Wirtschaftsnachrichten

bmw2010

München | BMW setzt seine Autoproduktion in Europa für mehrere Wochen aus. "Ab heute fahren wir unsere europäischen Automobilwerke und das Werk Rosslyn in Südafrika herunter", sagte BMW-Chef Oliver Zipse am Mittwoch. Die Produktionsunterbrechung werde voraussichtlich bis zum 19. April eingeplant.

agentur_arbeit_CR_BAfA_PR_21122014

Nürnberg | Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) erwartet aufgrund der Corona-Krise schwere Folgen für den Arbeitsmarkt. "Wir gehen davon aus, dass wir vor einer schweren Rezession stehen. Dementsprechend wird das auch für den Arbeitsmarkt eine schwierige Zeit", sagte Enzo Weber, Leiter des Forschungsbereichs Prognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen am IAB, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

honorarkraefte_pixabay_17032020

Köln | Die Volkshochschule Köln (VHS) ist wegen der Corona-Krise geschlossen. Das ist richtig so. Aber was passiert mit den Honoraren der freiberuflichen Lehrkräfte. Die Kölner Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW Köln) fordert die Existenzsicherung der freien Mitarbeiter, die ja nur dann Honorare erhalten, wenn Sie auch arbeiten können. Die Stadt hat auf Rückfrage dieser Internetzeitung erklärt, wie sie das regeln will.

alleinerziehende_pixabay_17032020

Wiesbaden | In Deutschland sind im Jahr 2018 rund 692.000 Alleinerziehende mit Kindern unter 13 Jahren erwerbstätig gewesen, davon 292.000 in Vollzeit und 400.000 in Teilzeit. 90 Prozent dieser Gruppe waren Frauen (620.000), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Insgesamt lebten rund 1,3 Millionen Kinder unter 13 Jahren mit nur einem Elternteil zusammen.

Jobcenter_22032018

Köln | Das Jobcenter in Köln ist geschlossen. Die Zahlungen seien aber weiterhin gesichtert heißt es aus dem Jobcenter. Auch anrufen ist schwierig, denn die Telefonleitungen sind überlastet.

kiosk_pixabay_17032020

Köln | Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz versprechen viel, aber wird das in der Wirtschaft und vor allem in den kleinen Unternehmen ankommen? Auch in Köln. Das darf bezweifelt werden.

corona_ikea_17032020

Köln | Der Möbelgigant Ikea schließt seine Filialen und VW stellt die Produktion wegen des Coronavirus ein. Das RWI warnt derweil vor einer "Vollbremsung der Wirtschaft" und die ZEW-Konjunkturerwartungen brechen massiv ein.

Jobcenter_22032018

Nürnberg | aktualisiert | Die Arbeitsagenturen und Jobcenter in Deutschland sind derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Grund sei ein hohes Anrufaufkommen, teilte die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mit. Die Arbeitsagentur rief dazu auf, Anrufe auf Notfälle zu beschränken. Arbeitsagentur holt Rentner zurück.

schule_kita_pixabay_15032020

Köln | Die Schulen und Kindertagesstätten schließen in Nordrhein-Westfalen in der kommenden Woche. Jetzt schafft die Landesregierung Klarheit, welche Berufsgruppen der kritischen Infrastruktur zuzurechnen sind und deren Kinder betreut werden.

aula2-3

Köln | Die Universität zu Köln wird bis mindestens zum 20. April keine Lehrveranstaltungen und Prüfungen mit Präsenz vor Ort durchführen. Auch die Universitätsbibliothek bleibt geschlossen, der UniSport und Einrichtungen mit Publikumsverkehr sind für alle geschlossen.

schule_pixabay_14032020

Köln | Das Land Nordrhein-Westfalen hat am Freitag entschieden, dass ab Montag alle Kindertagesstätten und Schulen in NRW geschlossen werden. Die Stadt Köln hat heute konkretisiert, wie die Schulschließungen auf dem Stadtgebiet ablaufen werden und wessen Kinder weiter betreut werden.

bildung_corona_14032020

Berlin | Coronavirus-Update zum Thema Kinderbetreuung | Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat die Arbeitgeber aufgefordert, Arbeitnehmern bei der Kinderbetreuung entgegenzukommen. "Von den Arbeitgebern muss erwartet werden, dass sie in einer solchen Krisensituation mit ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern flexible Lösungen finden", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Welt". Das bestehende Recht in Paragraf 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches sehe vor, "dass unter bestimmten Umständen Eltern wegen einer Krankheit oder Betreuungsnotwendigkeit ihres Kindes vorübergehend der Arbeit fernbleiben dürfen". Nach der Entscheidung diverser Bundesländer, ab kommender Woche alle Schulen zu schließen, kritisiert der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, die Bundesregierung.

Stuttgart | Nach den bereits erfolgten Ankündigungen mehrerer Bundesländer hat nun auch Baden-Württemberg beschlossen, alle Schulen und Kindertagesstätten wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus bis Ostern zu schließen. Das berichtet der SWR unter Berufung auf Regierungskreise. Auch Nordrhein-Westfalen habe Schulschließungen spätestens ab dem kommenden Mittwoch beschlossen, berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Regierungskreise.

Frankfurt/Main | Die Reaktion der Europäischen Zentralbank (EZB) auf die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus stößt bei führenden Ökonomen auf Kritik. "Gegenwärtig besteht die Aufgabe der Notenbanken darin, Abwärtsspiralen zu unterbrechen. Das ist der EZB nicht gelungen, in dem ihr Maßnahmenpaket in den gewohnten Instrumentenbahnen geblieben ist und damit der besonderen Lage in den Augen der Marktteilnehmer nicht gerecht geworden ist", sagte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank Deutsche Girozentrale, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

konsum_pixabay_12032020

Wiesbaden | Die Konsumausgaben der privaten Haushalte je Einwohner haben im Jahr 2018 in Deutschland nominal 30,0 Prozent über dem Durchschnitt der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) gelgen. Die Pro-Kopf-Konsumausgaben betrugen in diesem Zeitraum im Bundesgebiet 20.420 Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. EU-weit wurden dagegen durchschnittlich nur 15.710 Euro pro Person für Wohnen, Ernährung und Bekleidung, aber auch für Mobilität, Freizeit und weitere private Aktivitäten verwendet.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum