Wirtschaftsnachrichten

Köln | Seit 22:15 Uhr streikt bei Ford die Nachtschicht im Bereich derFord FCSD. Sie werden 24 Stunden streiken. Von der IG Metall heißt es, dass man gezwungen sei, den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen.

bahn_18-02-2014-03

Berlin | Beschäftigte in Deutschland benötigten im Jahr 2016 im Schnitt 44 Minuten für den Weg zur Arbeit und zurück - rund zwei Minuten oder 5,5 Prozent mehr als noch im Jahr 2007. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Jutta Krellmann, über die das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" in seinen Donnerstagausgaben berichtet. Das Ministerium verweist auch auf Daten des Mikrozenus, wonach sich die durchschnittliche Entfernung zwischen Arbeitsstelle und Wohnort in den vergangenen Jahren offenbar leicht vergrößert hat.

agentur_arbeit_CR_BAfA_PR_21122014

Köln | Im Januar stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Dezember um 4,7 Prozent oder 2.163 Personen auf 48.473. Das teilt die Agentur für Arbeit am heutigen Dienstag mit. Gegenüber dem Vorjahr liege die Zahl der Arbeitslosen um 39 oder minus 0,1 Prozent auf Vorjahresniveau.Die Arbeitslosenquote liege im Januar bei 8,4 Prozent. Die Arbeitslosenzahlen in Deutschland sind weiter im Rückwärtsgang. Zwar stieg die Zahl im Januar 2018, wie für die Jahreszeit üblich, im Vergleich zum Dezember um 185.000 Personen auf 2,57 Millionen – das waren aber 207.000 Arbeitslose weniger als im Januar 2017.

Köln | Die Arbeitskosten in Deutschland sind im internationalen Vergleich nach wie vor hoch. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über die die Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichtet. Darin werden die Industrie-Arbeitskosten pro Stunde in 45 Ländern verglichen.

muell_pixabay_31012018

Berlin | Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Rohstoff- und Wasserwirtschaft (BDE) hat den chinesischen Importstopp für Abfälle aus Europa kritisiert.

saturn_PR_30012018

Saturn baut Jacobi um

Köln | Saturn baut auf der Hohe Straße das Gebäude in dem einst Jacobi Mode verkaufte zu einem Flagshipstore um. Dies teilte das Unternehmen heute schriftlich mit. Anfang Mai soll der neue Shop eröffnen.

Berlin | Der Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, sieht Schadensersatzklagen der Arbeitgeber wegen der jetzt anlaufenden Tagesstreiks gelassen entgegen. "Die rechtliche Begründung dieser Klagen ist so tendenzgeprägt, dass ich mir da in einem Land mit freier Justiz keinen Kopf mache", sagte Hofmann dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Die Arbeitgeber halten die von der Gewerkschaft erhobene Teilzeitforderung mit Teillohnausgleich für bestimmte Beschäftigtengruppen für diskriminierend und damit unrechtmäßig und haben Klagen angedroht.

Zeitungsleser_2532013

Köln | Die IVW Zahlen, also die Zahlen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, liegen jetzt für das IV Quartal 2017 vor und die gedruckten Zeitungen in Köln verlieren weiter an Auflage. Im Gegensatz zum IV Quartal 2016 verliert der Express Köln/Bonn 7.886 Exemplare, ein Minus von 9,5 Prozent und liegt aktuell bei einer Auflage von 75.346 Exemplaren. Auch die Abozeitungen Kölner Stadtanzeiger und Kölnische Rundschau die gemeinsam ausgezählt werden verlieren im Gegensatz zum Vorjahr 11.308 verkaufte Exemplare. Dies entspricht einem Minus von 4,6 Prozent. Die aktuelle Auflage liegt bei 233.865 Exemplaren.

lkw_pixabay_29012018

Berlin | Der deutsche Mautbetreiber Toll Collect wird verstaatlicht. Dies geht aus einem Brief des Bundesverkehrsministeriums an die vier Bieter für die Gesellschafteranteile hervor, über den das "Handelsblatt" berichtet. Der Bund beabsichtige als Auftraggeber, "die Anteile an der Gesellschaft, die den Mautbetrieb der Toll Collect GmbH übernimmt, zum 1. September 2018 zu erwerben und die Gesellschaft bis zum 1. März 2019 selbst als Gesellschafter zu halten", heißt es darin.

Berlin | In den obersten Bundesbehörden wächst die Zahl weiblicher Führungskräfte. Das zeigt der Gleichstellungsindex 2017. Mittlerweile sind 35,3 Prozent Frauen in Leitungsfunktionen - gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 1,3 Prozentpunkte, teilte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) am Montag mit. In 19 von insgesamt 24 Behörden hat sich der Frauenanteil im vergangenen Jahr erhöht.

Berlin | Die Deutschen geben immer mehr Geld für mobile Anwendungen auf Smartphones oder Tablets aus, sogenannte "Apps". 2017 wurden in Deutschland 1,5 Milliarden Euro mit den kleinen Programmem umgesetzt, fast dreimal so viel wie 2013, als der Umsatz bei 547 Millionen Euro lag. Ein Teil des Umsatzes wurde allerdings auch über Werbung erzielt, teilte der Branchenverband Bitkom mit.

Frankfurt | Europäische Notenbanker und Finanzaufseher schlagen eine neue Art von Anleihen vor, die die Eurozone krisenfester machen sollen. Wie der irische Notenbankchef Philip Lane in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" erläutert, geht es dabei um eine Verbriefung von Staatsanleihen. Lane leitet eine Arbeitsgruppe zu diesem Projekt beim Europäischen Ausschuss für Systemrisiken, der bei der Europäischen Zentralbank angesiedelt ist.

streik_IGM

Köln | Die 12-stündige Tarifverhandlung in Baden-Württemberg soll am vergangenen Samstagvormittag ergebnislos abgelaufen sein. Das berichtet die IG Metall Köln-Leverkusen. Dabei sollen alle Lösungsvorschläge der IG Metall sollen von dem Arbeitgeberlager abgelehnt worden sein. Daher werden auch in Köln und Leverkusen jetzt Betriebe ab dem 30. Januar zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. „Es geht in die nächste Runde um die Blockade zu brechen“, sagt Dieter Kolsch, erster Bevollmächtigter IG Metall Köln-Leverkusen.

Bonn | Am Montag wird die Bundesnetzagentur nach Informationen des "Handelsblatts" (Montagausgabe) offiziell eine "Knappheit" der Frequenzen für den nächsten Mobilfunkstandard 5G festlegen und damit den Startschuss für die Auktion geben. Allerdings werden die Bedingungen an die Vergabe der Frequenzen noch nicht festgelegt: Die Agentur hat nach Kritik aus Regierungskreisen ihre Vorschläge dafür wieder zurückgezogen. Nach Informationen des "Handelsblatts" hieß es, sie habe politisch ungeschickt agiert, schon so detaillierte Vorschläge für die Versorgungsauflagen zu unterbreiten und diese nicht mit dem Verkehrsministerium abzustimmen.

mindestlohn_21112013

Berlin | In Betrieben ohne Betriebsrat und Tarifvertrag wird der Mindestlohn besonders häufig unterlaufen. Dies geht aus einer Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" (Montags-Ausgabe) berichtet. Fehlt sowohl ein Betriebsrat wie ein Tarifvertrag erhielten der Studie zufolge 18,6 Prozent der Beschäftigten nicht einmal den Mindestlohn.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum