Wirtschaftsnachrichten

Bonn | Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Susanne Eisenmann, attestiert Deutschlands Schulen ein sinkendes Niveau in den Fächern Deutsch und Mathematik. "Der Trend geht nach unten", sagte Eisenmann, die auch Kultusministerin in Baden-Württemberg ist, dem "Spiegel". Als Grund für die negativen Entwicklungen nennt die CDU-Politikerin eine zunehmend heterogene Schülerschaft: "Die Schulen gehen damit nicht optimal um - mit Zugewanderten, mit Förderschülern oder mit Kindern aus schwierigen Verhältnissen."

ford_schild_2102012

Köln | Ford verzeichnet einen Wachstum von 12,8 Prozent oder einem Plus von 2.411 Pkw verglichen mit dem Ergebnis vom Oktober 2016. Die Pkw-Zulassungen aller Hersteller seien hingegen im Oktober um 3,9 Prozent angestiegen, sagt Ford. Der Kölner Hersteller kommt somit auf einen Pkw-Marktanteil von 7,8 Prozent. Dieser liege 0,62 Prozentpunkte über dem des Vorjahresmonats. Das Oktoberergebnis sei insbesondere von der starken Nachfrage nach dem neuen Ford Fiesta getrieben worden. Diese schlägt sich mit 5.045 Zulassungen in der Zulassungsstatistik nieder, erklärt der Automobilhersteller.

flughafenkoelnbonn_03_11_17

Köln | Seit diesem Freitag können Passagiere des Reiseveranstalters FTI von Köln/Bonn nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten fliegen. Einmal wöchentlich geht es mit einer Boeing 757 des FTI-Kooperationspartners Condor in die Metropole am Persischen Golf.

Berlin | Angesichts der massiv gestiegenen Zahl von Asyl-Verfahren hat der Deutsche Richterbund einen akuten Personalmangel bei den Verwaltungsgerichten beklagt. "Bund und Länder sind gemeinsam gefordert, deutlich mehr in einen durchsetzungsfähigen Rechtsstaat zu investieren, dem gegenwärtig bundesweit mindestens 2.000 Richter und Staatsanwälte fehlen", sagte Verbandsgeschäftsführer Sven Rebehn der "Saarbrücker Zeitung" (Freitagsausgabe). "Die Lage an den Verwaltungsgerichten ist mehr als prekär", so Rebehn.

Köln | Die Kölner Einkaufsstraße „Schildergasse“ erhält im Herbst 2018 einen neuen Flagship-Store.

Düsseldorf | NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) mahnt den Karstadt-Eigner Signa, den Warenhaus-Beschäftigten eine verlässliche Perspektive zu geben.

Köln | Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) heute mitteilte, hält die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt an. Diese Entwicklung kommentiert Professor Dr. Carsten Wesselmann, Chefvolkswirt der Kreissparkasse Köln, wie folgt:

Nürnberg | Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober im Vorjahresvergleich um 151.000 auf 2,389 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosenzahl um 60.000, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent.

agentur_arbeit_CR_BAfA_PR_21122014

Köln | Im Oktober sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum September um 1,7 Prozent oder 794 Personen auf 47.247. Das teilt die Agentur für Arbeit am heutigen Donnerstag mit. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Arbeitslosen um 834 oder 1,7 Prozent zurück gegangen. Die Arbeitslosenquote sei im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gesunken und beträgt im Oktober 8,2 Prozent. Im Oktober 2016 lag sie bei 8,4 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober im Vorjahresvergleich um 151.000 auf 2,389 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosenzahl in Deutschland um 60.000. Die Arbeitslosenquote bundesweit sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent.

Moskau | Die russische Zentralbankchefin Elvira Nabiullina schätzt den Zeitraum der Bankenkonsolidierung in Russland auf "noch ein bis zwei Jahre". Der Großteil der Arbeit sei erledigt, das Finanzsystem weitgehend gesund, sagte die 54-Jährige dem "Handelsblatt" (Donnerstag-Ausgabe). Die weitere Privatisierung der Staatsbanken Sberbank und VTB könne aber erst nach der Konsolidierung des Sektors fortgesetzt werden und nachdem die Bevölkerung wieder Vertrauen in die Privatbanken gefasst habe, fügte sie hinzu.

Washington | Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat ihren Leitzins nicht verändert. Die Fed-Funds-Rate liege weiter in einer Spanne zwischen 1,00 und 1,25 Prozent, teilten die Währungshüter am Mittwoch in Washington mit. Die Fed hatte ihren Leitzins zuletzt im Juni um 0,25 Prozentpunkte angehoben.

Wiesbaden | Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Oktober 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,6 Prozent.

Berlin | Ein breites Bündnis aus Verbänden und Nichtregierungsorganisationen hat von der künftigen Bundesregierung ein Umsteuern in der Sicherheitspolitik. Die Große Koalition habe in der vergangenen Legislaturperiode mit unzähligen Überwachungsgesetzen die Grund- und Freiheitsrechte "schwer beschädigt", heißt es in dem als "Jamaika-Appell" bezeichneten Brief an die Bundesvorsitzenden von FDP und Grünen, über den das "Handelsblatt" berichtet. "Von einem Jamaika-Koalitionsvertrag mit FDP und Bündnis90/Die Grünen erwarten wir eine Beseitigung der schädlichsten Altlast der Großen Koalition, nämlich der Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikationsdaten in Deutschland."

Berlin | Die Dynamik am Arbeitsmarkt könnte ein wenig gedämpft werden_ Das zeigt das Ifo-Beschäftigungsbarometer, das vom Münchener Ifo-Institut monatlich exklusiv für das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) berechnet wird. Es sank leicht von 112,3 Punkten im September auf 112,0 Punkte im Oktober. "Das Tempo des Beschäftigungsaufbaus verlangsamt sich", sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe.

Berlin | Der Markenverband warnt vor einer Vielzahl von Produktfälschungen auf Online-Marktplätzen. "Testkäufe zeigen, dass preisbewusste Verbraucher im Rahmen normaler Einkaufsvorgänge auf großen Online-Marktplätzen regelmäßig unwissentlich Fälschungen erwerben", sagte Christian Köhler, der Chef des Markenverbandes, der "Welt am Sonntag". Er forderte die Politik auf, endlich Maßnahmen dagegen zu ergreifen.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum