Wirtschaftsnachrichten

Frankfurt/Main | Die Privatkundensparte der Deutschen Bank beteiligt sich erstmals an einem Finanztechnologieunternehmen: "Wir beteiligen uns für etwas weniger als eine Million Euro mit knapp 25 Prozent an Dwins. Das ist die erste Investition unseres Digi-Venture-Fonds", sagte der Digitalstrategiechef der Privatkundensparte, Markus Pertlwieser, im dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Der Fonds, mit dem die Sparte in strategisch interessante Finanztechnologie-Unternehmen investiert, ist aktuell mit einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag ausgestattet.

bahn_18-02-2014-01

Berlin | Verkehrsexperten fordern, das Eisenbahnnetz weitgehend zu elektrifizieren. Das kostet zwar 11,5 Milliarden Euro, heißt es in einer Analyse des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), über die das "Handelsblatt" (Mittwoch) berichtet. Die Elektrifizierung leiste aber einen großen Beitrag zum Klimaschutz und spare der Eisenbahn Kosten in Millionenhöhe.

Köln | NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer initiierte das Projekt „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch" für Flüchtlingskinder in den Herbstferien. Das Pilotprojekt wird auch in Köln in der Katharina-Henoth-Gesamtschule an den Start gehen. Im Rahmen des Pilotprojekts erhalten rund 300 Schülerinnen und Schüler an acht Schulen in allen fünf Regierungsbezirken an sieben Tagen in den Herbstferien intensive Deutschkurse. Die Kurse mit 16 bis 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden von jeweils zwei hierfür geschulten Sprachbegleitern erteilt.

stau_verkehrsschild_illu

Köln | Die Handwerkskammer Köln kritisiert scharf die zeitgleichen Baumaßnahmen am Tunnel Kalk und der Mülheimer Brücke, spricht gar von einem "geplanten Verkehrschaos". Denn die Arbeiten am Tunnel in Kalk verzögern sich und die Mülheimer Brücke soll saniert werden. Damit und da hat die Kammer recht, kommt es auf zwei nebeneinanderliegenden Hauptverkehrsachsen gleichzeitig zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Aber bei dieser Kritik bleibt es nicht.

HBF_Koeln_121007a

Köln | Köln hat rund eine Million Einwohner. Davon sind 391.059 sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das teilt die Bundesagentur für Arbeit mit. Von diesen 391.059 Kölnerinnen und Kölnern arbeiten 275.612 im Kölner Stadtgebiet. 115.447 Beschäftigte oder 29,5 Prozent pendeln zur Arbeit in einen anderen Kreis (Auspendler). Gleichzeitig pendeln 260.888 Beschäftigte, die in einem anderen Kreis wohnen, zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach Köln (Einpendler). Das geht aus dem Pendleratlas, – alle Angaben Stand Juni 2016 – der Bundesagentur für Arbeit hervor.

switch_2032013

Bonn | Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, hat die Qualität von IT-Produkten in Deutschland kritisiert. "Viele Software- und Hardware-Produkte werden mit teils erheblichen Qualitätsmängeln in Form von Schwachstellen auf den Markt gebracht", sagte Schönbohm der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Deren Zahl nehme stetig zu.

München | Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) rechnet in seiner Jahresprognose für 2017 mit einer Rekordzahl von 68.000 Patentanmeldungen. Das berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Drei Viertel der Anmeldungen kommen demnach aus dem Inland.

Berlin | Der Präsident des Digitalverbands Bitkom, Achim Berg, hat vor einem dramatischen Rückgang bisheriger Berufe durch Automatisierung und Digitalisierung gewarnt. "Ich gehe davon aus, dass etwa die Hälfte aller Aufgaben in den nächsten zwanzig Jahren von Maschinen oder Computern erledigt werden kann", sagte Berg der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). In fast allen Berufen machten sich die Veränderungen bemerkbar, fügte Berg hinzu.

Berlin | Die nordrhein-westfälische Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) will langfristig die aktuelle Verteilung der Schulferien in Deutschland zur Diskussion stellen. "Bis zum Schuljahr 2023/24 stehen die Ferientermine fest", sagte sie der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Für die darauffolgenden Schuljahre sollte die Kultusministerkonferenz eine Debatte führen, wie die Ferienregelung, auch im Hinblick auf die Verteilung der Ferienzeiten, künftig aussehen kann."

Berlin | 67 Prozent der Internetnutzer verzichten aus Sicherheitsgründen bewusst auf bestimmte Onlineaktivitäten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom. Verglichen mit dem Vorjahr ging der Anteil zurück: Damals hatten die Frage noch rund drei Viertel (74 Prozent) bejaht.

buero2005

Köln |In der Region Köln gibt es noch freie Ausbildungsplätze für „Kaufleute für Büromanagement“. Die IHK Köln sucht jetzt engagierte junge Menschen mit Organisationstalent, die eine Ausbildung in diesem Bereich anstreben. Angesprochen sind auch Studienaussteiger/innen, die von der Theorie in die Praxis wechseln wollen. Wer sich für diese Ausbildung begeistert, sendet Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse bis zum 1. Dezember 2017 per E-Mail an: recruitingday@koeln.ihk.de

Streik_symbol_spruehkreide

Regensburg | Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat ihre Mitglieder, die bei „DB Intermodal Services" am Standort Regensburg beschäftigt sind, am Montag, den 23. Oktober 2017, zum Warnstreik aufgerufen. „In den zurückliegenden drei Verhandlungsrunden hat es keinerlei Bewegung gegeben, die Angebote des Arbeitgebers sind für uns nicht akzeptabel, deshalb werden wir nun auf diesem Wege deutlich machen, dass unsere Geduld Grenzen hat", stelle EVG-Verhandlungsführer Guntram Grasy fest.

screen2032013

Köln | Der Digitalverband Eco hat von der künftigen Bundesregierung eine klare Strategie für den Ausbau von Gigabit-Netzen eingefordert. Das geht aus einem Positionspapier des Verbandes hervor, über welches das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) berichtet. "Ich appelliere an alle Abgeordneten, die technologischen und wirtschaftlichen Chancen, die die Digitalisierung mit sich bringt, wieder in den Mittelpunkt zu stellen und regulatorische Hindernisse für neue Technologien abzubauen", sagte Eco-Vorstand Oliver Süme der Zeitung.

JuergenBecher_20_10_17

Köln | Jürgen Becher, langjähriger Geschäftsführer des Mietervereins Köln, geht zum 31. Oktober in den Ruhestand. Jürgen Becher war seit 1971 für den Mieterverein tätig. Zuerst als Rechtsberater, seit 1994 als Geschäftsführer leitete er dessen Geschicke. In einer Feierstunde, zu der auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erschien, wurde er offiziell verabschiedet, Der Vorstandsvorsitzende Franz-Xaver Corneth soll sich für seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz bedankt und ihn als “Das Gesicht des Mietervereins Köln” bezeichnet haben.

ineos_19_10_17

Köln | Das Politikheft insight von Ineos in Köln wurde mit dem Golden World Award for Excellence der International Public Relations Association (IPRA) in der Kategorie „Publications Inhouse“ ausgezeichnet. Am vergangenen Wochenende fand in der bulgarischen Hauptstadt Sofia die feierliche Verleihung statt. Der Preis wurde von Dr. Anne-Gret Iturriaga Abarzua, Leiterin Unternehmenskommunikation bei Ineos in Köln, entgegengenommen.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum