Bildung

Berlin | Zum Schulstart bekommen mehr als eine Million Kinder Geld vom Jobcenter. 1.006.163 Schüler haben im Februar staatliche Leistung für die Anschaffung von Schulbedarf aus dem Bildungs- und Teilhabepaket erhalten. Das waren gut 5.000 mehr als ein Jahr zuvor und 46.000 mehr als im Februar 2016, so die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion, über die die "Passauer Neue Presse" (Montagausgabe) berichtet.

Berlin | Der Finanzbedarf der Schulen in Deutschland ist nach Einschätzung des Deutschen Lehrerverbandes so groß wie nie. Auf Sicht von zehn Jahren müssten zusätzlich rund 118 Milliarden Euro an die Schulen fließen, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger dem Nachrichtenmagazin Focus. Der Betrag setzt sich zusammen aus rund 48 Milliarden Euro Sanierungsbedarf für alte Gebäude und Kosten für Neubauten (KfW-Studie).

network2032013a

Düsseldorf | Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) drängt die Kommunen, mehr Geld für die Digitalisierung der Schulen auszugeben. "Wir haben das Programm `Gute Schule 2020` so geändert, dass die Mittel auch für Digitalgeräte verwendet werden können", sagte Gebauer der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Ich wünsche mir, dass mehr Kommunen davon Gebrauch machen."

21082018_Umweltbildung1_ehu

Köln | Von Klimawandel über Artenschutz bis richtige Ernährung – alles hat irgendwie mit Umwelt zu tun. Gut 100 Institutionen gibt es in Köln, die dazu wichtige Kurse, Seminare und andere Veranstaltungen anbieten. Ein schwieriges Geschäft – mit einem „ganzheitlichen Bildungskonzept“ will ihnen die Stadt jetzt unter die Arme greifen. Ende September soll der Rat darüber entscheiden.

tafel_pixabay_15082108

Berlin | Der Deutsche Lehrerverband hat die Politik für die sinkende Bildungsqualität verantwortlich gemacht. "Wir haben in der Politik tatenlos zugesehen, wie sich die Segregation durch das Schulsystem durchgezogen hat", sagte der Präsident des Verbandes, Heinz-Peter Meidinger, der "Welt". "Es führt zu einem massiven Abbruch von Leistungen, wenn der Anteil der Kinder, die nicht oder nur schlecht Deutsch sprechen, zu groß ist", sagte er mit Blick auf den hohen Anteil von Kindern ohne ausreichende Deutschkenntnisse an einigen Schulen.

Berlin | Angesichts des Lehrkräftemangels können bundesweit viele Schulen nicht mehr ausreichend mit qualifiziertem Personal versorgt werden. Das ergab eine aktuelle Umfrage des "Deutschen Schulportals" in den Kultusministerien der 16 Länder. Etliche Bundesländer, in denen bereits das neue Schuljahr begonnen hat, meldeten demnach eine Unterausstattung.

Köln | Knapp zwei Wochen vor dem Start ins neue Schuljahr wird die Krankenkasse DAK-Gesundheit Köln eine Hotline für die Eltern schulpflichtiger Kinder freischalten. Sie hält Tipps für einen gesunden Start ins Schulleben bereit.

Berlin | Der Deutsche Lehrerverband bewertet die von der Großen Koalition angekündigte Initiative zum Digitalpakt als "Trauerspiel". Bislang sei noch kein Euro geflossen: "Ob das in diesem Schuljahr noch greift, das heißt bei den Schulen wirklich ankommt, bezweifle ich", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). Die Bundesregierung hatte versprochen, dass für die Schulen die Mittel aus dem fünf Milliarden Euro schweren Digitalpakt bereits ab Januar 2019 bereitstehen würden.

Berlin | Zum Auftakt des neuen Schuljahres beklagt der deutsche Lehrerverband den systematischen Verstoß gegen geltende Qualitätsstandards bei der Lehrerausbildung, der Lehrereinstellung und im Unterricht.

Berlin | Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich gegen ein Handyverbot an Schulen nach französischem Vorbild ausgesprochen. "Was die Franzosen machen, ist ihre Entscheidung. Aber wir haben bei uns zuhause gute Erfahrungen mit dem differenzierten Umgang mit Handys gemacht", sagte Karliczek dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben).

19

Wiesbaden | Im Jahr 2017 erhielten in Deutschland fünf Prozent weniger Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) als 2016 (41.000 Personen weniger). Insgesamt erhielten damit noch 782.000 Personen BAföG, teilte das Statistische Bundesamt mit. Unter den Geförderten waren 2017 rund 225.000 Schülerinnen und Schüler sowie 557.000 Studentinnen und Studenten.

Köln | Heute startet das neue Ausbildungsjahr. Für die neuen Azubis launcht der DGB Region Köln-Bonn ein Onlineberatungstool mit dem die wichtigsten Fragen rund um den Berufseinstieg beantwortet werden. Themen sind Überstunden, Ausbildungsvertrag, Anrechnung der Berufsschulzeit oder ein Ausbildungsplatzwechsel. In der Köln-Bonner Region beginnen nach Schätzung des DGB rund 16.000 Menschen eine Ausbildung.

Berlin | Gerd Landsberg, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, hält nichts davon, Eltern generell von den Beiträgen für die Kita-Betreuung ihrer Kinder zu befreien. Mit Blick auf die anstehenden Aufgaben der Kommunen sei Beitragsfreiheit der Kindertagesbetreuung "kontraproduktiv und daher ein falscher Schritt", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochsausgabe). Die Kommunen seien derzeit mit großen Anstrengungen dabei, die Betreuungsangebote weiter auszubauen und die Qualität zu verbessern.

orto_ag_01082018

Berlin | Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sorgt sich 20 Jahre nach der jüngsten Rechtschreibreform um die Orthografie-Kenntnisse deutscher Schüler. "Rechtschreibung ist eine zentrale Voraussetzung für den Bildungs- und Berufserfolg eines jeden Menschen", sagte Karliczek dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben).

kind_pixabay_01082018

Berlin | Der Migrationsforscher Mark Terkessidis hat den Umgang mit Migrantenkindern in Schulen kritisiert. Es sei "leider ein bekanntes Phänomen", dass Kinder mit Migrationshintergrund zu Unrecht auf die Hauptschule geschickt würden, sagte er der "Welt". Verantwortlich sei oft ein fehlendes Bewusstsein aufseiten der Lehrer.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum