Bildung

PAL056000066

Köln | Für das gerade gestartete Volksbegehren „G9 jetzt“ können auf drei Wegen Unterschriften abgegeben werden. Darauf weist jetzt das Kölner Wahlamt hin. Ziel des Volksbegehrens sei die Rückkehr zu einer Regelschulzeit mit Abitur nach neun Jahren in der Sekundarstufe II.

lehrer_lightpoet_fotolia_892012

Köln | Zum Schuljahr 2017/2018 wechseln in Köln mehr als 8.000 Viertklässler an weiterführende Schulen, teilt die Stadt Köln mit. Alle Informationen zu den Anmeldefristen finden Sie auf report-K.

AusbildungsmesseChorweiler_25117

Köln | Heute und morgen können Schüler im City-Center in Köln-Chorweiler mit Ausbildungs-Unternehmen ins Gespräch kommen, ihre Bewerbungsunterlagen checken lassen oder diese gleich abgeben. Eröffnet wurde die 13. Messe „Zukunft Ausbildung“ am heutigen Mittwoch, 25. Januar 2017, von Bürgermeister Hans-Werner Bartsch.

aula2

Köln | Noch bis zum 4. Februar 2017 können sich Schüler an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen über deren Angebote zum Studieneinstieg informieren. In Köln werden rund 100 Informations-Veranstaltungen angeboten. Im Rahmen dieser „Wochen der Studienorientierung 2017“ besuchten am gestrigen Montag, 24. Januar 2017, Schulministerin Sylvia Löhrmann und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze die Technische Hochschule Köln.

Düsseldorf | Vier von fünf Schulen in Nordrhein-Westfalen haben keinen Zugang zu schnellem Internet. Das berichtet "Rheinische Post" (Montag) unter Berufung auf das Zwischenergebnis einer Studie im Auftrag der Medienberatung NRW. Demnach verfügen 82 Prozent der Schulen über einen Anschluss mit einer Geschwindigkeit von weniger als 50 Megabit pro Sekunde. Dieser Wert gilt als Minimalziel der Bundes- und der Landesregierung beim Breitbandausbau.

grundschule_yuryimaging_fotolia_5102012w

Köln | Kölner Schüler müssen zusammenrücken – und das wird auch eine ganze Weile noch so bleiben. Gegen den drohenden Notstand an den Schulen will die Kölner Stadtverwaltung zum kommenden Schuljahr 2017/ 2018 an 19 Schulstandorten mobile Unterrichtseinheiten aufstellen. So soll der Bedarf an Schulplätzen kurzfristig gesichert werden, da sich etliche Neu- und Erweiterungsbauten an Schulen verzögern.

Lesen Sie hier: 100 Millionen Euro vom Land NRW für Kölner Schulen – aber wer setzt um? >>>

aula2-3

Köln | Das Land Nordrhein-Westfalen will ein Programm für Flüchtlinge an Hochschulen in NRW mit bis zu 30 Millionen Euro jährlich finanzieren. Ein gefördertes Projekt an der Universität zu Köln ist bereits gestartet. Dabei werden 65 Flüchtlinge mit einem einjährigen Programm auf ein Studium vorbereitet.

vhs_12_01_17

Köln | Rund 3.000 Kurse, Veranstaltungen, Seminare, Vorträge und Führungen sind in diesem Jahr fester Bestandteil im Kursprogramm der Volkshochschule (VHS) in Köln. „Wir alle sind VHS.“ Das ist nicht nur das diesjährige Motto, sondern auch die Überschrift für das neue Programmheft 2017. Das neue Programmheft biete alle Informationen zu den vielfältigen Angeboten der VHS. Dabei werden alle Interessengruppen und Altersstufen in den Bereichen Sprache, Politik, Gesundheit, berufliche Weiterbildung und viele mehr, angesprochen, erklärt Jakob Schüller, Leiter der VHS Köln.

schueler_lightpoet_fotolia_832013w

Köln | Der Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster hat heute die Verfassungsbeschwerden zahlreicher Städte und Gemeinden gegen das 9. Schulrechtsänderungsgesetz, mit dem die inklusive Bildung in allgemeinen Schulen als Regelfall eingeführt wurde, als unzulässig verworfen.

zeitung_fotolia_1582012

Das Rennen um die beste Schülerzeitung im Rheinland ist eröffnet. Zum 36. Mal sucht die Kreissparkasse Köln gemeinam mit zehn regionalen Tageszeitungen die besten Nachwuchsredakteure der Region.

PAL056000063

Köln | Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) führt seine Inklusionspauschale um weitere zwei Schuljahre fort. Mit dieser freiwilligen Förderung soll Kindern mit Behinderung der Besuch einer allgemeinen Schule ermöglicht werden.

Düsseldorf | Das Bildungsfinanzbericht 2016 wurde veröffentlicht. Demnach habe das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) im untersuchten Jahr 2013 zusammen 46,2 Prozent ihrer Gesamtausgaben in Bildung investiert. Das teilt das Ministerium für Schule und Weiterbildung am heutigen Donnerstag, 15. Dezember, mit.

brasilienkoeln_20_06_16

Köln | An der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Chorweiler sammeln derzeit elf Schüler Geld für eine Favela in Kölns Partnerstadt Rio de Janeiro. 400 Euro konnten bereits eingenommen werden. Die Schüler hatten im März 2016 im Rahmen eines Olympiaprojekts die Favela im Norden Rios besucht. Zwei Schüler wollen im kommenden Jahr an der dortigen Fußballschule als Praktikanten mithelfen.

dkg_30112016

Köln | Der „Klimabär“ steppt nicht im Lehrplan, aber das Kölner Dreikönigsgymnasium, hat sich mit dem Thema Klima, gemeinsam mit dem Kooperationspartner Rheinenergie, drei Jahre lang beschäftigt. Am Freitag startet in drei achten Klassen das Projekt „Klimabär“, zu dem Sensorik, also Messtechnik, Datenerfassung und Datenauswertung und eine App gehören. Die drei achten Klassen stehen vier Wochen lang im Wettbewerb miteinander, wer am meisten Strom oder Heizenergie spart. Ausgeschlossen wurden aber kreative Schülerideen wie Unterricht im Dunklen oder heizen mit dem Overheadprojektor*.

schule_28112016

Köln | Das Land NRW wird in vier Tranchen zu je 25 Millionen Euro insgesamt 100 Millionen Euro für den Schulbau in den nächsten vier Jahren an Köln überweisen. Schuldezernentin Klein will im Frühjahr dem Rat eine Liste vorlegen, wofür die Mittel eingesetzt werden sollen. Dabei soll besonders auf Machbarkeit geachtet werden, denn an Mitteln fehlt es in Köln eigentlich nicht für den Schulneubau, sondern an der Umsetzung. Die findet nicht statt, weil bei der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln, die für den Schulneubau zuständig ist, 100 Stellen unbesetzt sind.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum