Wirtschaftsnachrichten Bildung

unikoeln_Hauptgebauede_2008

MeinProf-Hochschulranking 2016: Uni Köln landet auf Platz 9

Köln | Die Studenten bewerten auf dem Onlineportal MeinProf.de die Qualität derer, die sie unterrichten. Seit 2013 veröffentlicht die Plattform dann die zehn besten deutschen Hochschulen im Sinne der Studierenden. Die Kölner Universität erreichte im Gesamtranking Platz 9 von 152 im Ranking vertretenen Hochschulen. Bei der Frage nach der Verständlichkeit der Lehre erreichten die Kölner keine Spitzenposition.

Auf der Plattform geben die Studierenden ein Votum ab. Nur Hochschulen, die mindestens 1.000 Bewertungen erhielten kommen überhaupt in das Ranking. Das schafften 2015 insgesamt 152 Hochschzulen. Die Studenten bewerten die Kurse ihrer Dozenten. Das wird abgefragt: Die Studenten bewerten den Kurs und die Kriterien Fairness, Interesse, Material, Unterstützung, Verständlichkeit und Spaß. Es können jeweils fünf Punkte vergeben werden. Alle Bewertungen frühren am Ende zu einer Gesamtbewertung der Hochschule. Die Macher von MeinProf.de teilen mit, dass sich vor allem Studenten aus Fachhochschulen, deren Studium praxisorientierter ausgelegt ist, am Ranking beteiligen.

Die 10 besten Hochschulen des allgemeinen Hochschulrankings 2016 von MeinProf.de

1. HAW Landshut     
2. HS Koblenz
3. HS Aschaffenburg
4. RWTH Aachen
5. HS Zittau-Görlitz
6. Uni Siegen
7. Uni Gießen
8. FH Münster
9. Uni Köln
10. TH Nürnberg
Mehr Ergebnisse: www.meinprof.de

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

schueler_lightpoet_fotolia_832013w

Köln | aktualisiert | Die Stadt Köln will im Rahmen eines Sonderprogramms innerhalb der nächsten fünf Jahre 15 neue Schulen in Köln bauen. Dabei sollen private Bau- und Planungsunternehmen als "Generalunternehmer" einbezogen werden. Am gestrigen Dienstag hat es laut Verwaltung hierzu ein erstes Informationsgespräch zwischen Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Fraktionsvertretern gegeben. Die Handwerkskammer zu Köln lehnt den Einsatz von Generalunternehmern ab. Dies verstoße gegen die Mittelstandsinitiative und schade den Kölner Handwerksunnternehmen massiv. Die Stimmen aus der Kölner Wirtschaft und Politik.

Köln | Seit dem Sommer 2016 fördern das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) berufsbezogene Deutschkurse. Ziel der Kurse sei die verständliche Kommunikation im Beruf und am Arbeitsplatz für die Integration im Arbeitsmarkt. Sie sollen sich an Zugewanderte einschließlich der Geflüchteten mit guter Bleibeperspektive sowie an EU-Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund richten. Vorraussetzung sei auch, dass die Teilnehmer gute Sprachkenntnisse mitbringen. Erstmalig können Interessenten diese weiterführenden Kurse jetzt auch bei den gemeinnützigen Carl Duisberg Centren belegen. Der erste Kurs in Köln startet am 3. April.

München | Im Streit über die Reform des Gymnasiums hat sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erstmals öffentlich für eine Rückkehr zum G 9 ausgesprochen. "Ich persönlich unterstütze Ludwig Spaenle bei seinem Vorhaben, für ein grundständiges G 9 zu planen", sagte Seehofer der "Süddeutschen Zeitung". Damit stärkt Seehofer seinen Kultusminister Spaenle und erhöht zugleich den Druck auf seine Landtagsfraktion.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets