Wirtschaftsnachrichten Bildung

NRW-Bildungsministerin Gebauer für Debatte über Schulferien

Berlin | Die nordrhein-westfälische Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) will langfristig die aktuelle Verteilung der Schulferien in Deutschland zur Diskussion stellen. "Bis zum Schuljahr 2023/24 stehen die Ferientermine fest", sagte sie der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Für die darauffolgenden Schuljahre sollte die Kultusministerkonferenz eine Debatte führen, wie die Ferienregelung, auch im Hinblick auf die Verteilung der Ferienzeiten, künftig aussehen kann."

Eine Kürzung der Schulferien, um berufstätigen Eltern bei der Kinderbetreuung entgegenzukommen, lehnte Gebauer ab. "Ferien sind wichtig, denn sie dienen der Erholung aller am Schulleben Beteiligten", sagte sie. "Junge Menschen brauchen Auszeiten für die Persönlichkeitsentwicklung."

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

25052018_Heliosareal

Köln | Seit ein paar Tagen ist am Ehrenfeldgürtel und der Vogelsanger Straße der dortige Bauzaun verschwunden. Auf dem Areal stehen inzwischen zwei mobile Bohrmaschinen, die Stadt lässt hier die Baugrube ausheben.

albertus2

Köln | Die Universität zu Köln liegt mit ihren zehn Sonderforschungsbereichen (SFB) auf Platz eins der aktuell in Nordrhein-Westfalen (NRW) eingerichteten oder laufenden Forschungsbereiche. Das teilte heute das Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen mit. An der Universität Köln freut man sich sehr.

energiesparlampe1742011

Köln | Auch dieses Jahr ernennt die Industrie- und Handelskammer zu Köln (IHK) 18 Auszubildende aus insgesamt sechs Unternehmen zu s.g. „Energie-Scouts“. Mit einem Ziel: Betriebe sollen in Zukunft mehr Energie sparen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN