Wirtschaftsnachrichten Bildung

stammbaum_12092014

Die Macher und Förderer der Publikation "Stammbaum" in der Reihe auf den Spuren Kölner Geschichte

Stammbaum: Neues Buch für Viertklässler in Köln

Köln | Jede und Jeder Kölnerin/er – auch Immis – kennt das Lied der Stammbaum von den Bläck Fööss. Jetzt gibt es ein neues Heft aus der Reihe „Auf den Spuren Kölner Geschichte 7“, herausgegeben von den Freunden und Förderern des Kölnischen Brauchtums zum Thema Migration und Integration. Das Buch hat eine ehemalige Lehrerin Ingrid Grünewald betextet und es wurde finanziert vom Rotary Club Köln-Kapitol.

Die einzelnen Kapitel des Buches hangeln sich am Liedtext des „Stammbaum-Liedes“ entlang. So zeigt das Foto zur Zeile „Ich wor ne stolze Römer...“ die Karnevalsgesellschaft Römergarde Weiden und fragt nach den Bestandteilen der römischen Rüstung oder nach römischen Sehenswürdigkeiten in Köln, die beschriftet werden sollen. Oder zeigt auf wie das Kölner Stadtwappen zur Franzosenzeit aussah. Selbstverständlich ist der Liedtext von Hans Knipp abgedruckt, weitere Lieder von Wilmas Pänz zu hören und der Stammbaum ein Weg nicht nur durch Kölns 180 Nationalitäten heute, sondern auch durch die Geschichte.

Das Buch wurde von Gerda Laufenberg illustriert und für Nicht-Kölner gibt es eine Erklärseite kölscher Wörter wie „Tünnes“. Das Buch kann im Unterricht eingesetzt werden. Vorgesehen sind vierte Klassen an den Kölner Grundschulen. Für Lehrer gibt es ein Heft mit den Auflösungen, im Falle diese die kölschen Sehenswürdigkeiten nicht erkennen. Das Heft steht in einer Reihe weiterer Publikationen des Vereins Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums, die sich unter anderem mit dem Dom, Karneval oder der Stadtmauer befassen. Das Buch Stammbaum soll in einer Auflage von 200.000 Stück erscheinen. Bei den Freunden und Förderern war heute zu spüren, dass sie besonders inbrünstig mit den bei der Vorstellung anwesenden Fööss die Zeile „Dat es jet, wo mer stolz drop sin...“ sangen.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

hansagymnasium

Köln | Die Schulverwaltung der Stadt Köln hat das Anmeldeverfahren für die weiterführenden Schulen in der Domstadt abgeschlossen. Die meisten Schüler gehen zur Schule ihres Wunsches.

opfer_pixabay_15042018

Düsseldorf | Die großen NRW-Lehrergewerkschaften GEW und VBE haben sich besorgt über die steigende Zahl von Straftaten an den Schulen in NRW gezeigt und mehr Unterstützung aus der Politik angemahnt. "Gewalt an Schulen, auch gegenüber Lehrkräften, war lange ein Tabu-Thema", sagte VBE-Landeschef Stefan Behlau der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe). Die Zunahme der Straftaten mache deutlich, wie wichtig Vorbeugung sei.

12042018_MilchcupKoeln_LVMilichKoeln

Köln | Tischtennis-Rundlauf ist eine beliebte Sportart unter Kindern und Jugendlichen. In einer Schule in Lindenthal wurden nun die Besten aus 15 teilnehmenden Teams gesucht und in einem Turnier ausgespielt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN