Digitalisierung

San Francisco | Die US-Onlineplattform Pinterest, eine Art digitale Pinnwand für Fotos aus dem Netz, hat kein Interesse daran, bald an die Börse zu gehen – und damit dem Beispiel zahlreicher Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley zu folgen.

kvb_barbarossaplatz_2008

Berlin | Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer (29 Prozent) möchte laut einer Umfrage künftig mit seinem Handy für Fahrten in Bus, Bahn, Taxi, Fernbus oder Mitfahrzentrale bezahlen. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es sogar 35 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen immer noch 24 Prozent, wie die repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergab. Knapp jeder vierte Befragte (24 Prozent) würde außerdem gerne Parktickets mit dem Smartphone zahlen.

Berlin | Von den deutschen Smartphone-Besitzern nutzen im Schnitt nur noch 39 Prozent die SMS-Textnachrichten. Das ergab eine Yougov-Umfrage für Handytick.de, aus der "Bild" (Samstag) zitiert. Danach sind es bei den Jüngeren (18 bis 24 Jahre) nur noch 22 Prozent.

mobiltelefon_18022014

Berlin | Gut zwei von drei Smartphone-Nutzern (69 Prozent) wünschen sich einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom zufolge für ihr nächstes Gerät vor allem einen leistungsfähigeren Akku.

screen2032013

Berlin | Der Branchenverband Bitkom hat für Produkte aus dem Bereich des Cognitive Computings einen steigenden Umsatz von bis zu 13 Milliarden Euro für das Jahr 2020 prognostiziert. Das Segment der selbstständig lernenden IT-Module "bringt die Technik einen weiteren Schritt näher an den Menschen, weil sie ihn bei seinen Entscheidungen in zahlreichen Lebens- und Arbeitsbereichen unterstützt", erklärte Mathias Weber, Bitkom-Bereichsleiter IT-Services.

bsi_02022015

Berlin | Im Flash Player der Software-Schmiede Adobe ist eine neue Sicherheitslücke gefunden worden, für die es derzeit noch kein Sicherheitsupdate gibt. Nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vom Montag sind die Flash-Player-Versionen bis einschließlich 16.0.0.296 von der Sicherheitslücke betroffen.

M_commerce_24012015

Berlin | Die Revolution im deutschen Einzelhandel durch das Internet hat nach Auffassung von Mitch Barns, dem Chef des weltgrößten Marktforschungsunternehmens Nielsen, gerade erst begonnen. "Falls es zu einer erdrutschartigen Entwicklung im deutschen Einzelhandel kommt, dann nicht durch Veränderungen bei den Haushaltseinkommen", erklärte Barns gegenüber der Zeitung "Die Welt". "Ausgelöst wird sie wahrscheinlich durch den E-Commerce."

tablet_1482012

Berlin | Tablets haben auch unter Senioren zahlreiche Befürworter. Zehn Prozent der Menschen ab 65 Jahren nutzen die mobilen Computer, wie eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben hat. Das sind hochgerechnet 1,6 Millionen Deutsche.

buerosex2032013a

Berlin | Der Deutschlandchef des umstrittenen Fahrtenvermittlers Uber, Fabien Nestmann, verteidigt im Interview mit Panorama (ARD) und der Berliner Zeitung die Analyse von One-Night-Stands der Nutzer des Fahrtenvermittlers. Er bezeichnet eine Auswertung von Nutzerdaten hinsichtlich solcher sexuellen Kurzvergnügungen als "analytisches Spiel" und verteidigt die umfangreiche Sammlung von Nutzerdaten. In einem inzwischen gelöschten Blogpost hatte Uber detailliert berichtet, wie die Datenexperten des Konzerns in den USA Fahrgäste herausgefiltert hatten, die eine Fahrt zwischen 22 Uhr abends und 4 Uhr nachts buchten – und dann eine weitere Fahrt in einem Radius von etwa 160 Metern des Absetzungspunktes vier bis sechs Stunden später anforderten.

München | Aus der Ferne die Waschmaschine starten oder beim Einkauf in den Kühlschrank gucken: Die meisten Hausgeräte lassen sich nach Einschätzung des deutschen Herstellers Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH) bald mit dem Smartphone steuern. "Es werden alle Produkte im Haushalt eingebunden, bei denen sich ein Mehrwert für die Konsumenten ergibt", sagte BSH-Chef Karsten Ottenberg dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) im Vorfeld der Elektronikmesse CES in Las Vegas. Die Preise für Vernetzungskomponenten sänken kontinuierlich, daher könne man diese künftig auch in den unteren Preissegmenten einsetzen.

sms_neues_jahr_29122014

Berlin | Immer mehr Deutsche verschicken ihre Neujahrsgrüße per Smartphone-App: In diesem Jahr wollen einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zufolge erstmals ähnlich viele Bundesbürger ihre Neujahrsgrüße über eine Smartphone-App verschicken wie per Brief oder Postkarte.

geschenke

Berlin | An Heiligabend werden auch in diesem Jahr häufig Hightech-Geräte ausgepackt: Tablet-Computer und Smartphones waren in den Geschäften in den Wochen vor Weihnachten ebenso begehrt wie besonders hochauflösende Ultra-HD Fernsehgeräte sowie Spielekonsolen, teilte der Hightech-Verband Bitkom mit.

in_eigener_sache_21122014

Liebe Leserinnen und Leser,

alles Neu macht bei report-K nicht der Mai, sondern die letzten Dezembertage 2014. Wir sortieren unsere Inhalte für Sie neu, um Ihnen mehr Service, Benutzerfreundlichkeit und Übersicht zu bieten. Die NRW, Deutschland und Weltnachrichten aus den Rubriken Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Service und Panorama finden Sie in Zukunft auf www.report-deutschland.de, die regionalen Inhalte für Köln gewohnt fokussiert auf www.report-k.de. Dabei können Sie sich bequem zwischen beiden Portalen - immer nur einen Click entfernt - hin- und herbewegen.

iphone1972013

Berlin | Intelligente Geräte und Anwendungen für das eigene Zuhause werden von immer mehr Menschen genutzt. Jeder Siebte (14 Prozent) in Deutschland ab 14 Jahren nutzt bereits sogenannte Smart-Home-Anwendungen. Das entspricht gut zehn Millionen Bundesbürgern.

datensicherheit_1592013

Berlin | Das UMTS-Netz, das bislang als abhörsicher galt, hat offenbar gravierende Sicherheitslücken, die Unbefugten das Mitlesen von Daten ermöglichen. Das haben Hacker dem WDR und der "Süddeutschen Zeitung" demonstriert. Den IT-Experten sei es dabei gelungen, die bislang als sicher geltende Verschlüsselung im UMTS-Netz zu umgehen und SMS abzufangen und auszulesen.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum