Digitalisierung

Berlin | Gut drei Viertel (77 Prozent) der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Filme, TV-Sendungen oder andere Videos als Stream im Internet. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Besonders beliebt sind demnach die Webseiten und Mediatheken der TV-Sender, bei denen bereits im Fernsehen gezeigte Sendungen abrufbar sind: 60 Prozent der Internetnutzer machen davon Gebrauch.

gamescom2082011

Köln | Das Gamescom-City-Festival findet in diesem Jahr unter dem Motto „ Eine Stadt feiert die Spiele“ parallel zur Gamescom, zwischen dem 19. und 21. August, statt. Auf insgesamt vier Plätzen in Köln - Hohenzollernring, Neumarkt, Rudolfplatz und Apostelnplatz – werden Musik, Essen und Spiele präsentiert. Der Eintritt ist frei.

Köln | Am 19. und 20. August findet in der Kölner Lanxess Arena wieder das größte YouTuber-Community-Treffen Europas statt. Die Veranstalter kündigen 200 Star-YouTuber darunter ApeCrime, DieLochis, ApoRed und Mike Singer an. Zum ersten Mal mit dabei die Zwillinge Lisa und Lena.

parkhaus19807

Berlin | Eine Ethik-Kommission im Bundesverkehrsministerium unter Vorsitz des früheren Bundesverfassungsrichters Udo di Fabio soll moralische Fragen im Zusammenhang mit der Zulassung selbstfahrender Autos im Staßenverkehr klären. "Da geht es darum, was die Algorithmen in den Fahr-Computern berücksichtigen müssen bzw. was die Programmierer dürfen und was nicht", sagte Bundesverkehrminister Alexander Dobrindt (CSU) der "Bild am Sonntag". "Dafür setze ich eine Ethik-Kommission im Bundesverkehrsministerium ein.

dgital_hub_28062016

Köln | Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk gab heute die Gewinner des Pitches um die regionalen Zentren für die digitale Wirtschaft des Landes bekannt. Es sind: Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, Münster und das Ruhrgebiet. Das Land fördert die Initiativen mit rund 12,5 Millionen Euro.

dgital_hub_28062016

Köln | Jetzt ist es amtlich. Köln hat die Bewerbungsunterlagen für ein Digital Hub Cologne an Prof. Dr. Tobias Kollmann, den Beauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen für Digitale Wirtschaft, übergeben.

gamescom_congress_22062016

Köln | Der Ticketverkauf für den gamescom congress 2016 startet. Motto des Kongresses: „Die Zukunft spielt“. Die Themen sind unter anderem Hasstiraden in Online-Spielen und Social Media Kanälen oder Anforderungen von Virtual Reality Games an den Jugendschutz. Der Kongress findet im Rahmen der Messe am 18. August statt.

Berlin | Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß von Normenkontrollratschef Johannes Ludewig, dass Bund und Länder einen verbindlichen Staatsvertrag schließen sollen, in dem sie sich verpflichten, bei der Digitalisierung der Verwaltung zusammenzuarbeiten. "Die ressortübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Bundesministerien und der Länder wird nicht freiwillig passieren, das hat diese Legislaturperiode gezeigt", sagte Jens Koeppen (CDU), Vorsitzender des zuständigen Bundestagsausschusses Digitale Agenda, dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). "So etwas kann man nur mit einem verpflichtenden Staatsvertrag machen."

passwort_13062106

Berlin | Deutsche Internet-Nutzer lehnen biometrische Daten wie Fingerabdrücke als Ersatz für Online-Passwörter ab. Rund zwei Drittel (64 Prozent) der Deutschen halten biometrische Daten für teilweise bedenklich oder sogar sehr bedenklich. Insbesondere junge Nutzer der Altersgruppe 18 bis 24 Jahre lehnen die Biometrie ab (51 Prozent).

wlan1082013

Berlin | Der Bundestag hat am Donnerstag mit den Stimmen von Union und SPD ein Gesetz beschlossen, das die Verbreitung freier WLAN-Netze fördern soll: Die Änderung im Telemediengesetz (TMG) soll dafür sorgen, dass Betreiber von frei zugänglichen Internetzugängen, etwa Café-Besitzer oder Einzelhändler, nicht für Rechtsverletzungen Dritter haftbar gemacht werden können.

bikepolo_1032012

Berlin | Rund ein Viertel der Internetnutzer (23 Prozent) verfolgt Sportereignisse live im Internet. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Große Unterschiede gibt es demnach zwischen den Geschlechtern und den Altersgruppen: 30 Prozent der männlichen, aber nur 15 Prozent der weiblichen Internetnutzer schauen, hören oder lesen Sport-Berichte live im Web.

Berlin | Die Bundesregierung will Digital-Konzerne dazu bringen, dass sie in Deutschland bekanntmachen, ob und wann sie Preise individuell je nach Käufer festlegen. Dies schlägt nach einem Bericht der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe) das "Grünbuch digitale Plattformen" vor, das das Bundeswirtschaftsministerium am Montag vorstellen will. Ziel des Diskussionspapiers ist es, künftige Gesetze zur Förderung und Regulierung der Digitalwirtschaft in Deutschland vorzubereiten.

network2032013a

Berlin | Das Wirtschaftsministerium will den Unternehmen der digitalen Wirtschaft neue Spielregeln verordnen: "Wir müssen der Digitalisierung eine Richtung geben", sagte der Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Die Datenökonomie führe zu weitreichenden Umbrüchen, die vieles in Frage stelle: Geschäftsmodelle, Forschung und Entwicklung, die Finanzierung und Bereitstellung von Infrastruktur und natürlich die Nutzung von Daten. Machnig will deshalb am Montag das sogenannte "Grünbuch Digitale Plattformen" vorstellen.

switch_2032013

Bonn | Die Deutsche Telekom bereitet Spezialdienste im Internet vor, bei denen ein Teil des Datenverkehrs bevorzugt durchgeleitet wird.

Berlin | Trotz zahlreicher Beschwerden über rechtsextremistische Veröffentlichungen bei "Anonymous.Kollektiv" hat Facebook die Seite in dem sozialen Netzwerk jahrelang nicht blockiert. Das berichtet das Nachrichtemagazin Focus und beruft sich unter anderem auf zahlreiche Nutzerbeschwerden, die der Redaktion vorliegen. "Da müssen Tausende Meldungen zusammengekommen sein", sagte ein Aktivist, der die Seite lange beobachtete, dem Focus.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum