Digitalisierung

Berlin | Die Große Koalition will vor der Sommerpause eine Enquete-Kommission zum Zukunftsthema künstliche Intelligenz (KI) einsetzen.

Berlin | Die Bundesregierung kümmert sich nach Einschätzung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) noch zu wenig um die digitale Zukunft. Heil will daher sein eigenes Haus stärker dafür aufrüsten. "Ich wünsche mir für die Regierung eine insgesamt noch ehrgeizigere Digitalstrategie", sagte Heil der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe).

computer_07052018

Berlin | Mit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung können ab dem 25. Mai wohl auch viele Cookies nicht mehr genutzt werden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). Nach Auffassung der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (DSK) ist demnach der Einsatz von Tracking-Cookies dann nur noch mit ausdrücklicher Zustimmung des Nutzers möglich.

San José | Facebook bietet künftig einen Dating-Service an. Das teilte Unternehmensgründer Mark Zuckerberg am Dienstag mit. "This is gonna be for building real long term relationships, not just hook-ups", sagte Zuckerberg.

A3_Bergisch_Gladbacher_Str1

Ingolstadt | Das fehlende Tempolimit auf deutschen Autobahnen hat erheblichen Einfluss auf das künftige Fahrverhalten autonomer Autos. "Die Möglichkeiten der deutschen Autobahn führen dazu, dass ein autonomes Fahrzeug eher defensiv fährt", sagte Miklos Kiss, Leiter der Abteilung "Vorentwicklung Funktionsalgorithmik automatisiertes Fahren" bei Audi der "Welt am Sonntag". Das Problem seien womöglich extrem schnell auf der Überholspur herankommende Fahrzeuge, die das autonome Fahrzeug sehr früh mit seinen Sensoren erfassen müsste, es handle sich dabei um "eine Extremsituation".

San Francisco | Netflix-Chef Reed Hastings bereitet sich auf einen schärferen Wettbewerb auf dem weltweiten Markt für Videostreaming vor. "Das wird spannend", sagte Hastings dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben) mit Blick auf die für Ende des Jahres geplante eigenen Videoplattform des Disney-Konzerns.

iphone1972013

Düsseldorf | Gegen eine neue Dienstanweisung des NRW-Schulministeriums regt sich Widerstand. Eine mögliche Lösung sind Dienstrechner, dann wäre nach Meinung der Bildungsgewerkschaft GEW auch die Haftungsfrage klar.

Berlin | Angesichts des Datenskandals bei Facebook erwägt die Bundesregierung eine strenge gesetzliche Regulierung. "Sofern persönliche Daten von Facebook-Nutzerinnen und -Nutzern ohne wirksame Einwilligung der Betroffenen und damit unter Verstoß gegen das geltende Datenschutzrecht weitergegeben wurden, um sie etwa für politische Zwecke zu verwenden, ist dieser Vorgang nicht hinnehmbar und muss Konsequenzen haben", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer (CSU), in einer Antwort auf eine schriftliche Frage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner. Das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) berichtet darüber.

droege_21122017

Berlin | Abgeordnete der Grünen haben gefordert, den Nachrichtendienst Whatsapp wieder aus dem Facebook-Konzern herauszulösen. "Die Fusion von Facebook und Whatsapp muss rückgängig gemacht werden", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, Katharina Dröge, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Online-Ausgabe). Die Grundlage dazu steht in einem Antrag, den die Grüne Bundestagsfraktion am Donnerstag auf die Tagesordnung bringt.

Berlin | Die YouTube-Starts "Die Lochis" streben einen Imagewandel an. "Wir wollen unsere große Reichweite nutzen, um aus unserer Online-Blase heraus Werte zu vermitteln", sagte Roman Lochmann zu der "Welt" (Freitagausgabe). Sie seien Social-Media-Stars, das solle auch immer so bleiben.

maus2032013

Karlsruhe | Der Werbeblocker AdBlock Plus ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofs zulässig. Das Angebot verstoße nicht gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, urteilte der I. Zivilsenat am Donnerstag (I ZR 154/16). Geklagt hatte der Axel-Springer-Verlag.

switch_2032013a

Detmold | Die neue schwarz-gelbe Landesregierung hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2025 spätestens soll die digitale Infrastruktur im bevölkerungsreichsten Bundesland komplett ausgebaut sein.

ablenkung_pixabay_11042018

Berlin | Das soziale Netzwerk Facebook und andere große Internetkonzerne bedrohen nach Meinung des US-Philosophen und Politikwissenschaftlers Michael Sandel die Demokratie. "Diese Unternehmen sind einfach zu groß geworden und agieren oft wie Monopole", sagte der in Harvard lehrende Amerikaner dem "Handelsblatt". Man habe bislang geglaubt, dass der technische Fortschritt ein Freund der Demokratie sei, sagte Sandel.

Berlin | Ein Berliner Facebook-Nutzer hat vor dem Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung erwirkt, die es dem Netzwerk untersagt, einen Kommentar des Mannes zu löschen und ihn zu sperren. Die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten über die Entscheidung vom 23. März (Aktenzeichen 31O21/18), die Facebook noch nicht zugestellt wurde. Es sei das erste Mal, dass ein deutsches Gericht es einem Netzwerk verbiete, einen Nutzer-Kommentar zu löschen, schreiben die Zeitungen.

aktenordner_pixabay_26022018

Köln | Mit einer neuen Software-Anwendung will die nordrhein-westfälische Landesregierung die Digitalisierung der Landesverwaltung vorantreiben. „Beihilfe NRW App“, so der vielsagende Name.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum