Karriere

bahn752013

Berlin | Die Bahn-Angestellten bekommen mehr Geld - weitere Streiks sind vorerst abgewendet. Mit dem in der Nacht erzielten Abschluss zwischen DB AG und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) steigen die Löhne in zwei Stufen um 3,5 Prozent zum 1. Juli 2019, danach um 2,6 Prozent zum 1. Juli 2020, teilten Bahn und Gewerkschaft am Samstagmorgen mit. Außerdem wird von Oktober 2018 bis Juni 2019 eine Einmalzahlung von 1.000 Euro gezahlt.

wissenschaftsstandortkoeln_21_10_16

Köln | Prof. Dr. Axel Freimuth ist erneut zum Rektor der größten Präsenzhochschule in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Die Wahl erfolgte mit überwältigender Mehrheit. Seine voraussichtlich letzte Amtszeit wird bis zum 31. März 2023 dauern.

13122018_BerndBohr_Bosch

Köln | Der Kölner Motorenbauer Deutz AG wird am morgigen Freitag einen neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates wählen. Dr. Bernd Bohr gilt als Branchenkenner und designierter Nachfolger von Hans-Georg Härter.

Köln | Ein Team des Georg-Simon-Ohm-Berufskollegs aus Köln-Deutz konnte sich im Bundeswettbewerb Fremdsprachen gegen die Konkurrenz durchsetzen und in der Kategorie Team Beruf den ersten Platz erzielen.

Berlin | Arbeitnehmer in Deutschland unterschätzen die Folgen der Digitalisierung für den eigenen Arbeitsplatz. Das ist ein Ergebnis der bisher unveröffentlichten paneuropäischen Studie "Voice of the Workforce" der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Für die Studie seien 15.000 Beschäftigte in zehn Ländern befragt worden, darunter 2.000 in Deutschland.

Berlin | Die großen Nachrichtendienste des Bundes kommen mit der Besetzung offener Stellen nicht hinterher. Beim Bundesnachrichtendienst waren Ende August fast 970 Planstellen unbesetzt, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf interne Unterlagen des Bundesrechnungshofs. Ein Grund sei, dass weniger Mitarbeiter als erwartet bereit wären, vom bisherigen Standort Pullach bei München in die neue Zentrale in Berlin-Mitte umzuziehen.

albertus1

Köln | Der Photo-Physiker Malte Gather gilt als eine Koryphäe seiner Disziplin. Nun kündigte die Kölner Universität an, dass der Wissenschaftler mit Hilfe von Fördergeldern der Alexander-von-Humboldt-Professur an den Rhein kommen könnte. Die Fördersumme liegt bei fünf Millionen Euro für fünf Jahre.

Köln | Thomas Duletzki wird mit Beginn des neuen Jahres die Leitung des Konzernbereichs Mergers & Acquisitions beim Spezialchemie-Konzern Lanxess AG übernehmen. Der 38-Jährige arbeitet seit vier Jahren in dem Kölner Unternehmen.

albertus2

Köln | Die Universität zu Köln hat ein vollautomatisiertes Filmstudio eröffnet. Lehrende haben hier die Möglichkeit, auf Knopfdruck ihre eigenen Vorträge, Lehr- und/oder Erklärvideos zu erstellen. Das so genannte „One Button Recording Studio“ ist bundesweit bisher einzigartig. Es könnte Schule machen.

Berlin | Die Deutsche Bahn steht laut eines Zeitungsberichts vor der größten Einstellungsoffensive in ihrer Geschichte. 2018 sollen 24.000 neue Mitarbeiter unter Vertrag genommen werden, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Das seien 10.000 mehr als in früheren Jahren und auch deutlich mehr als noch vor kurzem geplant.

Wiesbaden | Im dritten Quartal 2018 hat sich der Anstieg der Erwerbstätigkeit in Deutschland fortgesetzt. Mit 45,04 Millionen Erwerbstätigen, die ihren Arbeitsort in Deutschland hatten, wurde erstmals nach der Wiedervereinigung die 45-Millionen-Marke für ein Quartalsergebnis überschritten, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Dienstag mit. Im Vergleich zum dritten Quartal 2017 wuchs die Zahl der Erwerbstätigen infolge der einsetzenden Herbstbelebung kräftig um 556.000 Personen oder 1,3 Prozent.

maler_anstreicher_17032018

Berlin | Die Bundesregierung will den Arbeitsmarkt für europäische sowie aus Drittstaaten stammende Fachkräfte öffnen. Die Minister Hubertus Heil (SPD), Franziska Giffey (SPD), Anja Karliczek (CDU), Peter Altmaier (CDU) und Horst Seehofer (CSU) haben diesbezüglich am Dienstag gemeinsam eine Fachkräftestrategie vorgestellt.

Nürnberg | Im dritten Quartal 2018 hat es rund 1,24 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gegeben: Damit wurde ein neuer Rekordstand erreicht, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag in Nürnberg mit.

Berlin | Die Zahl der hochqualifizierten Zuwanderer aus den Westbalkan-Staaten hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das geht aus einer Untersuchung des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über welche die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet. Demnach sind derzeit rund 270.000 Personen aus den sechs Staaten des Westbalkans in Deutschland beschäftigt, darunter 162.000 Fachkräfte.

Berlin | Der deutsche Arbeitsmarkt wird sich nach Angaben von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) weiter positiv entwickeln. In den nächsten sieben Jahren würden durch den technischen Fortschritt im Vergleich zu heute zwar 1,3 Millionen Arbeitsplätze wegfallen, "es entstehen aber auch 2,1 Millionen neue Jobs", sagte Heil den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Er bezog sich dabei auf aktuelle Berechnungen von Wissenschaftlern für sein Ministerium.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende blicken auf die Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum