Karriere

Berlin | Die Deutsche Bahn steht laut eines Zeitungsberichts vor der größten Einstellungsoffensive in ihrer Geschichte. 2018 sollen 24.000 neue Mitarbeiter unter Vertrag genommen werden, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Das seien 10.000 mehr als in früheren Jahren und auch deutlich mehr als noch vor kurzem geplant.

Wiesbaden | Im dritten Quartal 2018 hat sich der Anstieg der Erwerbstätigkeit in Deutschland fortgesetzt. Mit 45,04 Millionen Erwerbstätigen, die ihren Arbeitsort in Deutschland hatten, wurde erstmals nach der Wiedervereinigung die 45-Millionen-Marke für ein Quartalsergebnis überschritten, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Dienstag mit. Im Vergleich zum dritten Quartal 2017 wuchs die Zahl der Erwerbstätigen infolge der einsetzenden Herbstbelebung kräftig um 556.000 Personen oder 1,3 Prozent.

maler_anstreicher_17032018

Berlin | Die Bundesregierung will den Arbeitsmarkt für europäische sowie aus Drittstaaten stammende Fachkräfte öffnen. Die Minister Hubertus Heil (SPD), Franziska Giffey (SPD), Anja Karliczek (CDU), Peter Altmaier (CDU) und Horst Seehofer (CSU) haben diesbezüglich am Dienstag gemeinsam eine Fachkräftestrategie vorgestellt.

Nürnberg | Im dritten Quartal 2018 hat es rund 1,24 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gegeben: Damit wurde ein neuer Rekordstand erreicht, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag in Nürnberg mit.

Berlin | Die Zahl der hochqualifizierten Zuwanderer aus den Westbalkan-Staaten hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das geht aus einer Untersuchung des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über welche die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet. Demnach sind derzeit rund 270.000 Personen aus den sechs Staaten des Westbalkans in Deutschland beschäftigt, darunter 162.000 Fachkräfte.

Berlin | Der deutsche Arbeitsmarkt wird sich nach Angaben von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) weiter positiv entwickeln. In den nächsten sieben Jahren würden durch den technischen Fortschritt im Vergleich zu heute zwar 1,3 Millionen Arbeitsplätze wegfallen, "es entstehen aber auch 2,1 Millionen neue Jobs", sagte Heil den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Er bezog sich dabei auf aktuelle Berechnungen von Wissenschaftlern für sein Ministerium.

laeufer_pixabay_28102018

Berlin | Experten warnen vor den Risiken von exzessivem Sport bei Führungskräften. "Viele Spitzenmanager überfordern sich und riskieren damit gesundheitliche Schäden", sagt Ingo Froböse, Professor an der Deutschen Sporthochschule in Köln und selbst Ex-Leistungssportler. Dazu zählten Herz-Kreislauf-Probleme, aber auch Schäden am Bewegungsapparat, warnt er in der "Welt am Sonntag".

notfallmediziner_26042016

Köln | Der amtierende Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin an der Uniklinik Köln ist in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender des Deutschen Rates für Wiederbelebung bestätigt worden. Die GRC ist die Fachgesellschaft für Reanimationsversorgung in Deutschland.

kellner_pixabay_22102018

Düsseldorf | Immer mehr Arbeitnehmer in NRW sind darauf angewiesen, zusätzlich zu ihrer Hauptbeschäftigung noch nebenbei zu arbeiten. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamt um etwa 20 Prozent, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe) unter Berufung auf Daten der Bundesagentur für Arbeit. Der Zuwachs bei den sogenannten Mehrfachbeschäftigten fiel prozentual aber viel stärker aus.

Bonn | Frauen führen ihre Teams zu besseren Leistungen, werden von Männern aber trotzdem weniger anerkannt. Das ist das Ergebnis einer breit angelegten Studie mit Universitätsstudenten, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Das Papier wird vom Bonner Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) veröffentlicht.

schultz_31052015e

Köln | Die Brille mag für viele Menschen mit Sehschwäche lästig sein. Für Politikerinnen und Politiker kann sie mitunter karrierefördernd sein, wie nun eine Studie des Social Cognition Center Cologne unter Beweis stellt.

Berlin | Vor der am 12. Oktober beginnenden Tarifrunde für die Mitarbeiter der Deutschen Bahn wirft der Vorsitzende der Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, der Bahn vor, die Anwerbung von dringend gebrauchten neuen Lokomotivführern zu sabotieren.

26092018_Weiterbildungsmesse_PK

Köln | Am kommenden Samstag findet im Kölner Gürzenich eine weitere Ausgabe der Kölner Bildungsmesse statt. Wie schon in den Vorjahren sind auch in diesem Jahr wieder die beiden Kammern, die Agentur für Arbeit, die Stadt Köln und die Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung. Deren Vertreterinnen und Vertreter haben am heutigen Mittwoch ihr Programm vorgestellt.

Uniklinik-Bettenhaus_step_272012

Köln | Die DFG-Forschungsgruppe 2240 ist die bisher einzige von der DFG geförderte Forschungsgruppe im Bereich der Augenheilkunde. Nun erhalten die Wissenschaftler weitere vier Millionen Euro als Anschlussfinanzierung.

fh_koeln_deutz_030913klein

Köln | Im kommenden Wintersemester werden mehr als 5.000 junge Menschen ein Studium an der Technischen Hochschule Köln aufnehmen. Rund 800 von ihnen starten mit einem Master-Studium. Damit zählt die TH Köln nunmehr über 26.000 Studierende an vier Standorten.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum