Wirtschaftsnachrichten Karriere

IT-Verband Bitkom schlägt wegen Fachkräftemangel Alarm

Berlin | Der Fachkräftemangel im IT-Sektor bedroht nach Einschätzung des Digitalverbands Bitkom zunehmend die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Es fehle an Spezialisten quer durch alle Branchen und gerade auch in der öffentlichen Verwaltung, sagte Verbandspräsident Achim Berg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Er warnte, jede offene Stelle bedeute "geringeres Wachstum, gedrosselte Wertschöpfung, Verlust an Innovationen und Rückstand im Standortwettbewerb", so der Bitkom-Präsident weiter.

Laut Bitkom hat der Mangel an IT-Spezialisten einen "historischen Höchststand" erreicht. Ende vergangenen Jahres seien rund 82.000 Stellen für IT-Experten in Deutschland unbesetzt gewesen. Der Verband geht davon aus, dass die Zahl im laufenden Jahr noch weiter gestiegen sei.

Genaue Zahlen wolle Bitkom im Dezember veröffentlichen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Um den Fachkräftemangel entgegenzutreten, fordert der Branchenverband, dass Deutschland sich "für qualifizierte Zuwanderung" öffne. Für Digitalexperten aus aller Welt müsse es attraktiver werden, in Deutschland zu leben.

Als weitere Maßnahmen fordert Bitkom, in Schulen noch mehr Digitalkompetenzen zu vermitteln und Frauen stärker für technische Berufe zu begeistern.

Zurück zur Rubrik Karriere

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karriere

nachtarbeit_pixabay_16112019

Berlin | Arbeitnehmer in Deutschland haben im ersten Halbjahr des laufenden Jahres 960 Millionen Überstunden geleistet – davon waren mit 490 Millionen mehr als die Hälfte unbezahlt.

Karlsruhe | aktualisiert | Sanktionen gegen unkooperative Hartz-IV-Bezieher sind teilweise nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Das geht aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Dienstag hervor. Demnach sind Kürzungen bei Pflichtverletzungen nur bis maximal 30 Prozent des Regelsatzes verfassungskonform. Die Linke begrüßt das Urteil.

agentur_arbeit_CR_BAfA_PR_21122014

Köln | Die Zahl der Arbeitslosen in Köln geht im Oktober 2019 im Vergleich zum September minimal zurück. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit Köln hervor. Im Oktober 2019 waren 46.651 Personen arbeitslos gemeldet. Insgesamt liegt die Arbeitslosenquote in Köln deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >