Wirtschaftsnachrichten Karriere

buero2005

Kaufleute für Büromanagement – IHK Köln sucht Auszubildende

Köln |In der Region Köln gibt es noch freie Ausbildungsplätze für „Kaufleute für Büromanagement“. Die IHK Köln sucht jetzt engagierte junge Menschen mit Organisationstalent, die eine Ausbildung in diesem Bereich anstreben. Angesprochen sind auch Studienaussteiger/innen, die von der Theorie in die Praxis wechseln wollen. Wer sich für diese Ausbildung begeistert, sendet Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse bis zum 1. Dezember 2017 per E-Mail an: recruitingday@koeln.ihk.de

Ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten haben dann bei der Veranstaltung „Recruiting Day“ am 8. Dezember 2017 die Möglichkeit, Personalverantwortliche aus Unternehmen im persönlichen Gespräch von sich zu überzeugen.

Der Recruiting Day wird im Rahmen des Programms „Passgenaue Besetzung" durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Auch Unternehmen können sich für den Recruiting Day anmelden

Auch interessierte Unternehmen, die im Bereich „Kaufleute für Büromanagement“ noch Ausbildungsplätze anbieten, können sich für den Recruiting Day anmelden. Die Veranstaltung findet im Bildungszentrum der IHK Köln statt.

Fragen beantwortet die IHK Köln unter Tel. 0221 1640-6650.

Zurück zur Rubrik Karriere

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karriere

maske_pixabay_23052018

Berlin | Den Tippgebern bei großen Wirtschaftsskandalen ergeht es nach ihrer Enthüllung meist schlecht. Das zeigt eine Auswertung des Vereins Whistleblower-Netzwerk für die Wochenzeitung "Die Zeit". Laut einer Umfrage unter 20 deutschen Whistleblowern verloren zwei Drittel nach der Enthüllung ihren Job oder wurden in den Ruhestand versetzt. 

airberlin2042010

Berlin | Nach der Insolvenz Air Berlins klagen nahezu 2.000 Piloten, Flugbegleiter und Bodenkräfte beim Arbeitsgericht in Berlin. "Seit dem 1. Dezember sind bei uns 1.889 Verfahren eingegangen", sagte Gerichtssprecherin Andrea Baer dem "Westfalen-Blatt". Die Klagen richteten sich gegen Air Berlin und den Insolvenzverwalter.

Manching | In der Rüstungssparte von Airbus werden nach vielen Jahren mit Einschnitten und Sparrunden wieder mehr Beschäftigte eingestellt. Am größten Standort Manching mit der Endmontage des Eurofighters wurden seit 2016 jedes Jahr 250 bis 300 Stellen neu geschaffen. "In dieser Größenordnung planen wir auch für das nächste Jahr", sagte ein Airbus-Sprecher der "Welt am Sonntag".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS