Kölner Wirtschaft

JuergenBecher_20_10_17

Köln | Jürgen Becher, langjähriger Geschäftsführer des Mietervereins Köln, geht zum 31. Oktober in den Ruhestand. Jürgen Becher war seit 1971 für den Mieterverein tätig. Zuerst als Rechtsberater, seit 1994 als Geschäftsführer leitete er dessen Geschicke. In einer Feierstunde, zu der auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erschien, wurde er offiziell verabschiedet, Der Vorstandsvorsitzende Franz-Xaver Corneth soll sich für seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz bedankt und ihn als “Das Gesicht des Mietervereins Köln” bezeichnet haben.

ineos_19_10_17

Köln | Das Politikheft insight von Ineos in Köln wurde mit dem Golden World Award for Excellence der International Public Relations Association (IPRA) in der Kategorie „Publications Inhouse“ ausgezeichnet. Am vergangenen Wochenende fand in der bulgarischen Hauptstadt Sofia die feierliche Verleihung statt. Der Preis wurde von Dr. Anne-Gret Iturriaga Abarzua, Leiterin Unternehmenskommunikation bei Ineos in Köln, entgegengenommen.

Gruppenbild_Neuernennungen_stadtkoeln_18_10_17

Köln | Im Historischen Rathaus empfing gestern Oberbügermeisterin Henriette Reker die Wirtschaftsbotschafterinnen und Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln und erweiterte deren Kreis um sieben Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft. Seit 2005 unterstützen die ehrenamtlichen Wirtschaftsbotschafterinnen und Wirtschaftsbotschafter die Stadt Köln aktiv bei der internationalen Vermarktung des Wirtschaftsstandortes.

Köln | Die Kölner Bank und die Volksbank Bonn Rhein-Sieg schließen sich zusammen. Dies haben die Vertreterversammlungen beider Banken im Frühsommer entschieden. Am Wochenende vom 27. bis 29. Oktober soll die technische Fusion, also die Zusammenführung beider Bankensysteme, vollzogen werdeb. Da während dieser Zusammenführung auf die Datenbestände nicht zugegriffen werden kann, kommt es vor allem für Mitglieder und Kunden der ehemaligen Kölner Bank am Fusionswochenende zu Einschränkungen bei.

Köln | Das Wirtschaftsministerium NRW und die NRW Bank loben den Gründerpreis NRW aus und sprechen in diesem Jahr von besonders vielen Einreichungen mit 143 Bewerbungen. Zehn wurden nominiert, aber aus Köln schaffte es keiner unter die letzten Top Ten.

guardiansoftheforest_koeln_17_10_17

Köln | Im Vorfeld der Weltklimakonferenz, die vom 6. bis zum 17. November in Bonn stattfinden wird, dem COP23, haben mehrere Organisationen eine Aktion zum Schutz des Regenwaldes auf die Beine gestellt. Die Organisationen AMAN, AMPB und COICA repräsentieren indigene Völker. Ihre Vertreterinnen und Vertreter haben sich auf diversen Umweltgipfeln kennengelernt. Heute startet die erste gemeinsame Kampagne, mit einer knapp dreiwöchigen Bustour durch Europa als „Guardians of the Forst – Beschützer des (Regen-)Waldes“, in Köln. Ziel der Kampagne ist Unterstützer und Verbündete zu gewinnen. Zudem soll die Kampagne zeigen, dass diejenigen die den (Regen-)Wald schützen, die bewährteste Lösung im Kampf gegen den Klimanwadel darstellen.

postbank_23022105

Köln | An den Postbank-Standorten Köln, Essen und Dortmund hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft verdi heute erneut mehrere hundert Beschäftigte zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Betroffen sind überwiegend interne Arbeitsbereiche ohne Kundenverkehr. In Dortmund findet am heutigen Morgen eine Demonstration mit anschließender Streikversammlung statt.

studierendenwohnheimdeutz_11_10_17

Köln | In rechtsrheinischen Köln-Deutz hat die Rheinische Beamten-Baugesellschaft gemeinsam mit dem Kölner Studierendenwerk ein neues Studierendenwohnheim errichtet. Ab dem 1. November 2017 werden hier 171 Studenten wohnen – in 151 Einzelapartments oder in zehn zweier Wohngemeinschaften auf der Gebrüder-Coblenz-Straße. Im Interview mit report-K sprechen Carina und Julia, die ebenfalls ab dem 1. November in ihr neues Studierendenwohnheim einziehen werden, über ihre Erfahrung mit der Wohnungssuche in Köln und wie es dann nach einigen Monaten geklappt hat.

Bierausschank_ngg_11_10_17

Köln | Rund 40.500 Menschen in Köln haben neben dem Haupterwerb noch einen Minijob – 61 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG Köln beruft sich dabei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur. Zweitjobs seien demnach besonders im Gastgewerbe verbreitet: 5.640 geringfügig Beschäftigte arbeiten in der Branche in Köln – zusätzlich zu einer sozialversicherungspflichtigen Stelle. Gegenüber 2007 stieg ihre Zahl um 85 Prozent, so die Gewerkschaft.

Köln | aktualisiert | Der Chef von Galeria Kaufhof, Wolfgang Link, erwartet auch für dieses Jahr wieder rote Zahlen. "Galeria Kaufhof hat im Jahr 2016 deutliche Verluste verzeichnet und wir erwarten auch für 2017 ähnliche Ergebnisse", sagte er dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Der Umsatz sei im vergangenen Jahr flächenbereinigt um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz gesunken.

ehu_unikoeln_09_10_17

Köln | 2010 wurde erstmals ein Wissenschafts-Wirtschaftsbericht vorgestellt. Jetzt gab es das erste „Update“. Ergebnis: Mit knapp 17.500 Stellen ist dieser Bereich hinter Stadtverwaltung (geplant 19.000) und Ford (18.600) Kölns drittgrößter Arbeitgeber. Und das mit einer Wirtschaftskraft von jährlich 1,65 Milliarden Euro. Was der Stadt Gewerbesteuereinnahmen von 12,3 Millionen Euro beschert.

albertus1

Köln | Der diesjährige Preis für Hochschulkommunikation geht an die Universität zu Köln. Ausgeschrieben war er Hochschulkommunikationspreis in diesem Jahr zu dem Thema „Wissen für die Gesellschaft: Hochschulforschung aktuell vermitteln“. Der Preis für Hochschulkommunikation wird von der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der Zeit Verlagsgruppe gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung vergeben.Die Kölner Bewerbung soll die Jury überzeugt haben.

kskimmobilien_06_10_17

Köln | Am heutigen Freitagnachmittag eröffnet die KSK-Immobilien – der Immobilienmarkler der Kreissparkasse Köln – sein neues Landenlokal in der Neumarkt Passage. Ab sofort können Interessierte dort, von sechs Mitarbeitern der KSK-Immobilien, für den Immobilienkauf und -verkauf, für Vermietung sowie für die Themen Gutachten, Energie und Immobilienbewertung vor Ort beraten werden.

D_Keller_08092016

Köln | Kölns Verwaltung soll um 608 Jobs aufgestockt werden – zusätzlich zu den schon fast 18.000 bestehenden. Einen entsprechenden Stellenplan legte jetzt Stadtdirektor Dr. Stephan Keller vor. Die Personalkosten betragen dann 1,01 Milliarden Euro (aktuell 990 Millionen), was gut einem Viertel des Haushalts ausmacht.

albertus1

Köln | Ein Forschungsteam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter anderem aus Cambridge/Massachusetts, Kopenhagen und Köln hat erstmals eine signifikante Konzentration von Freon-40 in einem etwa 400 Lichtjahre entfernten jungen Sternensystem nachgewiesen. Das teilt die Universität zu Köln heute mit. Als Datengrundlage dienten die hochauflösenden Aufnahmen der ALMA-Radioteleskope in der chilenischen Atacama-Wüste sowie Daten des Massenspektrometers ROSINA von der Weltraummission Rosetta.

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum