Kölner Wirtschaft

djv_10072019

Köln | Warnstreik beim WDR: Als streikende Mitarbeiter am Dienstagmorgen das „Morgenmagazin“ stürmen, wird die Live-Sendung unterbrochen, stattdessen die vorangegangene Stunde von 6 bis 7 Uhr wiederholt. Wie auch bei anderen Medienunternehmen ist die Berichterstattung über Tarifauseinandersetzungen im eigenen Haus meist ein Tabuthema.

Kranhaeuser_Rheinauhafen_07062018

Köln | Der Kölner Immobilienmakler Greif & Contzen hat seine Analyse des Kölner Büroimmobilienmarktes für das erste Halbjahr 2019 vorgelegt. Die Mieten steigen und die Leerstandsquote sinkt.

flug_12082018-49jpg

Köln | Statt 3,8 Millionen Euro, wie in 2017 weist der Köln Bonner Flughafen nur noch 936.000 Euro Gewinn in 2018 aus und das bei gestiegenen Umsatzerlösen, steigenden Passagier- und Frachtzahlen. Der Flughafen macht dafür Sanierungsarbeiten und gestiegene Personalkosten verantwortlich. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Flughafen

ford_pixabay_27062019

Ford Europa forciert Umbau

Köln | Ford Europa hat heute seine zukünftige Strategie auf dem alten Kontinent vorgestellt. Auf der einen Seite setzen die Autobauer weiter auf den SUV-Boom und gleichzeitig wollen sie mehr Fahrzeuge elektrifizieren. Ford will profitabler und effizienter werden und gleichzeitig 12.000 Menschen entlassen und  sechs Standorte schließen. Köln gehört nicht zu den Werken, die geschlossen werden sollen.

avg_step_13062019

Nach einem Jahr Bauzeit nimmt die AVG in Niehl eine der modernsten Aufbereitungsanlagen in Deutschland in Betrieb.

Köln | Jedes Jahr fallen in Deutschland mehr als acht Millionen Tonnen Altholz an – das reicht von der Euro-Palette bis zum Abbruch- oder Sperrmüllholz, die verarbeitet werden müssen. Bei der AVG Ressourcen in Niehl werden jährlich rund 90.000 Tonnen angeliefert – diese stammen aus Köln, zum Beispiel von den Holzverpackungen für Motoren in den benachbarten Ford-Werken, aber auch aus der Region wie dem Bergischen Land, der Eifel, Düsseldorf und Aachen.

eh_pixabay_13062019

Köln | aktualisiert | Die Handelslandschaft in NRW wird sich grundlegend ändern, dies ergibt die Studie „Handelsszenarien Nordrhein-Westfalen 2030“ des IFH Köln im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Kann der Wandel im Handel gelingen?

Köln | Die PSA-Gruppe verlässt Köln. Das teilte das Unternehmen vergangene Woche via Pressemitteilung mit. Jetzt traf sich Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit Rasmus Reuter, Geschäftsführer der Peugeot Citroën Deutschland nach der Standortentscheidung gegen Köln. Der stellte in dem Gespräch, so die schriftliche Mitteilung der Stadt, dass es sich alleine um eine Unternehmensinterne Entscheidung gehandelt habe.

ihk_step_27052019

Sorgen bereitet den Unternehmen im Kammerbezirk der Export und der zunehmende Fachkräftemangel.

Köln | Die relativ robuste Binnennachfrage bleibt die Basis der Konjunktur im Kammerbezirk der Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK). Grundsätzlich ist die Lage der Wirtschaft daher auch weiterhin gut, die Entwicklung der exportorientierten Branchen bereitet aber Sorgen. Das ergibt sich aus dem Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage der IHK, an der sich 687 Unternehmen beteiligt hatten. Die meisten davon kamen aus dem Kölner Stadtgebiet.

stadt_web_23052019

Köln | Zwei schlechte Meldungen an einem Tag: Die PSA-Gruppe verlässt den Standort Köln. (report-K berichtet >) und der Mobilfunkanbieter Telefónica schließt seinen Standort in Köln. Die Stadt Köln schweigt. Aber wer sollte auch sprechen, außer der Oberbürgermeisterin? Köln hat jetzt eine schicke Wirtschaftsförderungs-GmbH aber keinen Wirtschaftsdezernenten mehr. Wer spricht für die Stadt bei Wirtschaftsthemen? Immerhin die Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) ist sprechfähig.

citroen1_03_03_17

Köln | Manchmal fallen symbolträchtige Bilder zusammen: Dort wo einst der Ottomotor erfunden wurde, in Köln-Deutz nördlich der Messe, legten und legen derzeit die Bagger die Hallen nieder, in denen die ersten Serienprodukte der Benzinmotoren gefertigt wurden. Im Kölner Norden ist Ford in der Krise und heute teilte die PSA Gruppe mit, dass sie sich vollständig vom Kölner Standort zurückziehen wird und ihre Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles am Opel-Standort in Rüsselsheim konzentrieren wird. Im März 2017 feierte der Konzern noch 90 Jahre Citroën am Standort Köln mit dem Enkel Henri-Jacques Citroën des Firmengründers und Autopioniers André Citroën. Der Automobilstandort Köln verliert an Strahlkraft.

Köln | Das Digital Hub Cologne wird ab 1. Juni einen neuen Geschäftsführer einsetzen. Es ist Thomas Bungard, den das Hub als „Agile Persönlichkeit“ bezeichnet. Zuletzt war Bungard Geschäftsführer des Digital Impact Labs Leipzig.

handwerk_pixabay_20052019

Köln | 10 Wochen warten Deutsche auf einen Handwerker im Durchschnitt. In Köln jubilieren die meisten Unternehmen der Handwerksbranche über die aktuelle Wirtschaftslage. Aber welchem Gewerk geht es am Besten und wie lange warten Kunden in Köln auf einen Handwerker?

IHK-2008

Köln | Die Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) spricht von einer Verunsicherung der exportorientierten Wirtschaft in der Region. Dies betrifft vor allem die rund 5.000 der IHK zugehörigen Industrieunternehmen, die über eine Exportquote von über 54 Prozent verfügen.

commerzbank2010

Köln | Die Commerzbank in der Kölner Region blickt positiv auf das Privatkundengeschäft des Jahres 2018 zurück. Heute betreut die Bank 283.134 Privatkunden, 5.832 mehr als noch im Vorjahr. Diese Entwicklung führen die Banker auf das Angebot des kostenfreien Girokontos zurück.

kd_schiff_17042019

Zwei neue Schiffe für die KD

Köln-Düsseldorfer weitet Angebot in Düsseldorf aus. In Köln wurde die MS Jan von Werth modernisiert. Das Unternehmen kehrt in dieser Saison wieder zurück an die Mosel.

Köln | War die Kölner KD Ende der 90er Jahre noch in einem schwierigen Fahrwasser unterwegs, hat sich das Blatt inzwischen deutlich gewendet. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz der Köln-Düsseldorfer um 11,9 Prozent auf 31,2 Millionen Euro. Der Gewinn erhöhte sich um 17 Prozent auf 1,2 Millionen Euro.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum