Kölner Wirtschaft

Köln | Das Digital Hub Cologne wird ab 1. Juni einen neuen Geschäftsführer einsetzen. Es ist Thomas Bungard, den das Hub als „Agile Persönlichkeit“ bezeichnet. Zuletzt war Bungard Geschäftsführer des Digital Impact Labs Leipzig.

handwerk_pixabay_20052019

Köln | 10 Wochen warten Deutsche auf einen Handwerker im Durchschnitt. In Köln jubilieren die meisten Unternehmen der Handwerksbranche über die aktuelle Wirtschaftslage. Aber welchem Gewerk geht es am Besten und wie lange warten Kunden in Köln auf einen Handwerker?

IHK-2008

Köln | Die Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) spricht von einer Verunsicherung der exportorientierten Wirtschaft in der Region. Dies betrifft vor allem die rund 5.000 der IHK zugehörigen Industrieunternehmen, die über eine Exportquote von über 54 Prozent verfügen.

commerzbank2010

Köln | Die Commerzbank in der Kölner Region blickt positiv auf das Privatkundengeschäft des Jahres 2018 zurück. Heute betreut die Bank 283.134 Privatkunden, 5.832 mehr als noch im Vorjahr. Diese Entwicklung führen die Banker auf das Angebot des kostenfreien Girokontos zurück.

kd_schiff_17042019

Zwei neue Schiffe für die KD

Köln-Düsseldorfer weitet Angebot in Düsseldorf aus. In Köln wurde die MS Jan von Werth modernisiert. Das Unternehmen kehrt in dieser Saison wieder zurück an die Mosel.

Köln | War die Kölner KD Ende der 90er Jahre noch in einem schwierigen Fahrwasser unterwegs, hat sich das Blatt inzwischen deutlich gewendet. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz der Köln-Düsseldorfer um 11,9 Prozent auf 31,2 Millionen Euro. Der Gewinn erhöhte sich um 17 Prozent auf 1,2 Millionen Euro.

sion2_2012_04_04

In Köln-Mülheim wird in der Bergisch-Gladbach bald kein Kölsch mehr gebraut.

Köln | aktualisiert | Die Radeberger Gruppe wird bis Herbst 2021 ihre Braustätte an der Bergisch-Gladbacher Straße im rechtsrheinischen Köln für die Marken des Hauses Kölscher Brautradition schließen und die Produktion durch die Cölner Hofbräu Früh in Köln-Feldkassel durchführen lassen. Die Gewerkschaft NGG spricht von geschockten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

bayer_lev2010

Leverkusen | Der Bayer-Vorstand hat sich mit den Arbeitnehmervertretern geeinigt: Von den 12.000 Stellen, die Bayer weltweit abbauen will, entfallen 4.500 auf Deutschland, wie die "Rheinische Post" (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf gut informierte Kreisen berichtet.

dumont_haus_ehu_10122017

Köln | aktualisiert | Der zuletzt wegen möglicher Verkaufspläne seiner Regionalmedien in die Schlagzeilen geratene Medienkonzern DuMont, teilte seine Geschäftszahlen für 2018 mit und spricht davon Umsatz und EBITDA erneut gesteigert zu haben. In einem Interview mit dem "Handelsblatt" sagt Vorstandschef Christoph Bauer zu den Verkaufsplänen: "Wir prüfen derzeit gemeinsam mit unseren Gesellschaftern, ob wir Teile oder womöglich auch das gesamte Geschäft veräußern wollen."

screenshot_bw_ford_ehu_05042019

Köln | 3.800 Ford-Mitarbeiter sind von Kündigung bedroht. Die Bundeswehr nutzt die Gelegenheit, um mit einer Anzeige auf der Titelseite des „Express“ künftige Arbeitslose für sich zu gewinnen. Und stößt damit auf heftige Kritik der Gewerkschaften.

fibo_step_02042019

Am Donnerstag beginnt die Fitnessmesse Fibo in Köln. Am Wochenende gibt es die Publikumstage und den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt.

Köln | Früher ging man zum Stemmen von schweren Hanteln in die Muckibude um die Ecke. Die lag auch mal im Keller und die Anstrengungen der kraftstrotzenden, meist männlichen Kraftsportler stieg dem Besucher als Schweißgeruch direkt unangenehm in die Nase. Heute sind Fitnessclubs hochmoderne und sportiv elegante Räumlichkeiten, wo man sich mit Freunden trifft oder wo man auch schon mal die Liebe fürs Leben trifft. Den gemeinsam zu trainieren macht deutlich mehr Freude, und ist auch erfolgreicher und nachhaltiger.

Köln | Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat sich heute mit dem Rathaus mit den Arbeitnehmervertretern von Ford getroffen, so eine Mitteilung der Stadt Köln.

uniklinik_30032019

Köln | Die Uniklinik Köln hat einen neuen kaufmännischen Direktor. Es ist Damian Grüttner. Er wechselt vom Universitätsklinikum Bonn nach Köln, wo er die gleiche Position inne hatte und gleichzeitig stellvertretender Vorstandsvorsitzender war.

Metropol-Aachenerstr-524-528-Bild-1

Köln | Der in Köln ansässige Softwareentwickler Odoscope zieht in das Gebäude Aachener Straße 524-528, teilte heute die Metropol Immobiliengruppe mit. Das Unternehmen mietet insgesamt 840 Quadratmeter an und will im vierten Quartal 2019 einziehen.

sparkasse_KB_27032019

Köln | Zwischen der Rudi-Conin-Straße und der Butzweilerhof-Allee wird die Aachener Landmark AG einen neuen Bürokomplex hochziehen, dem sie den Namen „kite“ verpaßte. Jetzt hat die Sparkasse Köln Bonn einen Mietvertrag über 16.000 Quadratmeter untschrieben, teilt der Investor mit. Die Sparkasse will dort einen Sparkassen-Campus für 750 Mitarbeiter entwickeln, die aus der benachbarten Adolf-Grimme-Allee umziehen sollen.

koelsch_pixabay_27032019

Köln | Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat für den heutigen Morgen ab 10 Uhr die Beschäftigten der Privat-Brauerei Heinrich Reissdorf zu einem mehrstündigen Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft sieht die Brauer im Erfolg schwimmen und fordert 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Die wollten mit ihrem letzten Angebot 2,4 Prozent Entgelterhöhung für dieses und 2,3 Prozent im nächsten Jahr zahlen. Die NGG spricht davon, dass dies gerade reiche die gestiegenen Lebenshaltungskosten zu decken. Bisher fanden zwei Verhandlungsrunden statt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum