Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

700 IG Metaller demonstrieren Solidarität mit Ford Genk Belegschaft

Köln, Genk | Als andere Menschen in Köln das letzte Rouge auflegten um in die fünfte Jahreszeit zu starten, machten sich 700 Kölner IG Metaller von Ford und anderen Kölner Betrieben auf den Weg nach Belgien um ihre Solidarität mit den von der Genker Werkschließung betroffenen Genkern zu zeigen.

Mit zehn Bussen und vielen PKWs reisten 700 IG Metaller von Ford und aus anderen Kölner Betrieben nach Genk. Von den Werksparkplätzen der Genker Ford Werke fuhren ununterbrochen Pendelbusse in die völlig von Demonstranten überfüllte Stadt Genk, berichtet die Kölner IG Metall und weiter:

„Aus Genk selber waren die Ford’ler mit Frauen und Kindern bei der Demonstranten, aus ganz Belgien angereiste Gewerkschafter bekundeten ihre Solidarität. Der „Mars voor de Toekoemst“ („Marsch für die Zukunft“) zum Kundgebungsplatz auf einer alten Bergbaumine wurde eine eindrucksvolle Demonstration von 16.000 Teilnehmern in der kleinen Stadt Genk. 4.300 Arbeitsplätze sind direkt im Werk von der Schließung bedroht, mehrere weitere Tausend bei Zulieferbetrieben, die rund um das Werk angesiedelt sind. Die Ford’ler können die Entscheidung aus dem fernen USA nicht nachvollziehen: Wir haben viele eng vernetzte Produktionsbeziehungen, z.B. mit dem großen modernen Presswerk. Mit großen Kosten wurde die C-Max Produktion von Saarlouis nach Valencia verlagert und soll jetzt wieder zurückverlagert werden. Große Kosten und Zeitverzögerung für den neuen Mondeo bedeutet die Produktionsverlagerung nach Valencia.

„Wir erklären unsere uneingeschränkte Solidarität mit den belgischen Kollegen. Wir kritisieren, dass Ford seine Zusagen an die Belegschaft, dass hier auch die nächste Generation des Mondeo produziert wird, nicht einhält. Die Kölner Belegschaft sieht das als eine Bedrohung für ihre Produktion an, denn auch für Köln wurde eine klare Investitionszusage für den neuen Fiesta abgegeben, erklärte Witich Roßmann für die deutschen IG Metall Gewerkschafter aus Köln und Saarlouis unter spontanem Beifall der Kundgebungsteilnehmer. Die IG Metall tritt für die Einhaltung der Investitionszusagen für das Ford Werk Genk ein.“

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

gf_koelntourismus_step_07022020

Am 1. Februar hat Jürgen Amann (47) sein neues Amt im Schatten des Doms angetreten.

Köln | Seine Hobbys sind das Reisen und der Fußball. Da wundert es nicht, dass der neue Geschäftsführer von Köln-Tourismus seinen Wohnort Lövenich so ausgewählt hat, dass dieser nur vier Kilometer Abstand vom Kölner Stadion in Müngersdorf hat. Lange war Jürgen Amann auch als Jugendtrainer selbst beim Fußball aktiv.

auto_zoobruecke_29012020

Berlin | Die Internationale Automobilausstellung (IAA) 2021 findet nicht in Frankfurt am Main statt.

ism_step_29012020

1.750 Aussteller präsentieren ab Sonntag dem Fachpublikum die neuen Trends und Produkte. Sorgen bereiten den Herstellern derzeit die gestiegenen Rohstoffpreise, Unwägbarkeiten beim Export und der Fachkräftemangel.

Köln | Seit 50 Jahren gibt es in Köln die Internationale Süßwarenmesse, die am Sonntag in Deutz ihre Pforten für das Fachpublikum öffnen wird. 29 Unternehmen aus dem Aus- und Inland stellen seit 1971 ununterbrochen in Deutz aus. In den vergangenen Jahren ist die ISM stetig gewachsen und ist Weltleitmesse für Süßwaren und Snacks. Mit 1750 Ausstellern aus 76 Ländern gibt es in diesem Jahr einen Zuwachs von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 88 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die größten internationalen Beteiligungen kommen aus Italien, Belgien, Spanien, Großbritannien, Polen, Frankreich und die Niederlande.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche am 18. und 19. Februar am Roten Fass:

Große KG Fidele Bröhler Falkenjäger blau-gold
De Schlofmütze
Jan und Griet
KG Köln-Rodenkirchen
Jot Drop
Jugendtanzgruppe "De Höppemötzjer"
Kindertanzgruppe Kölsche Harlequins
Große Ehrenfelder KG Rheinflotte
--- --- ---
Karnevalsplauderei on Tour an Weiberfastnacht
im Liveticker
Bellejeckzug
Blaue Funken im Rathaus
Weiberfastnacht im Rathaus
Alter Markt um 11:11 Uhr
"Spill um Jan un Griet" von der Severinstorburg
Jan und Griet-Zug

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---

damengarde_coeln_30012020

Marieche Danz – Fastelovendsparty