Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

BUND klagt gegen Rodungen im Hambacher Forst

Aachen | Der NRW-Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will die derzeit laufenden Rodungen für den RWE-Braunkohlentagebau Hambach stoppen. Der Umweltverband hat am Donnerstag beim Verwaltungsgericht Aachen eine Klage gegen das Land Nordrhein-Westfalen eingereicht. Darin wird wegen gravierender Verstöße gegen das Artenschutzrecht die Aufhebung des derzeit gültigen Hauptbetriebsplans beantragt, wie der BUND mitteilte. Ein Sprecher des Gerichts bestätigte den Eingang der Klage.

Durch den Tagebau würden für immer Landschaft, Heimat, Wasserhaushalt, Natur- und Artenvielfalt zerstört, "nur um einige Jahrzehnte Braunkohle, den ineffizientesten, umwelt- und klimaschädlichsten Brennstoff, den es überhaupt gibt, zu fördern", sagte der BUND-Landesvorsitzende Paul Kröfges.

Der beklagte Plan umfasst den Angaben zufolge die mit dem Betrieb des Tagebaus Hambach verbundenen Waldrodungen bis Ende 2014. Durch die Fällarbeiten würden die Lebensräume etlicher geschützter Tierarten vollständig zerstört, hieß es. Der Hambacher Wald sei beispielsweise eines der wichtigsten Verbreitungsgebiete für den Mittelspecht und die Bechsteinfledermaus.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

sparkasse_25022018

Köln | Die Sparkasse Köln Bonn zieht ein Zwischenfazit. Bei 1.800 Darlehen von Verbrauchern sei die Rate ausgesetzt. An Unternehmen seien 76,5 Millionen Euro an Krediten vergeben worden.

flug_12082018-49jpg

Köln | 700 Frachtflugzeuge starten und landen alleine in dieser Woche am Flughafen Köln Bonn. Das seien 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Passagierbetrieb, so der Flughafen, sei nahezu zum Erliegen gekommen.

RheinEnergie

Köln | Die Rheinenergie stößt ihre Anteile am Mannheimer Energieversorger MVV Energie ab. Dies teilte das Kölner Unternehmen heute Abend mit, dass dieses Engagement als Finanzbeteiligung zuletzt sah.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >