Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

17122018_Vorstand_DGBJugend

v.r.n.l.: Abdullah Kirli, Ali Senpinar und Omer Semmo (DGB-Jugendbildungsreferent). Bild: DGB-Jugend Köln

DGB-Jugend Köln mit neuem Vorstand

Köln | Die Jugendorganisation des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB in der Region Köln hat einen neuen Vorstand. Ali Senpinar von der IG Metall Jugend und Abdullah Kirli von der jungen NGG stehen zukünftig an der Spitze der DGB-Jugend Köln.

Die beiden Nachwuchsgewerkschaftler sind damit die Nachfolger von Leonie Koch (IG BCE Jugend) und Melik Omput (Verdi-Jugend), die in den vergangenen Jahren die Geschicke der DGB-Jugend verantworteten.

Zwei Schwerpunktbereiche: Europawahl und Ausbildungsqualität

Neben des Dauerbrenner-Themas Verbesserung der Ausbildungsqualität rückt die anstehende Europawahl im kommenden Jahr in den Fokus der neuen Verantwortlichen. „In vielen europäischen Ländern existiert noch immer eine extrem hohe Jugendarbeitslosigkeit. Und auch in Deutschland stehen viele junge Menschen ohne Perspektive da. Gleichzeitig nimmt der Rechtsruck in Deutschland und Europa immer mehr zu. Diesen Entwicklungen stellen wir uns entschieden entgegen. Als Gewerkschaftsjugend treten wir für eine solidarische und offene Gesellschaft ein und fordern einen Politikwechsel in der Finanz- und Arbeitsmarktpolitik, um Jugendarbeitslosigkeit in Europa erfolgreich zu bekämpfen", erklärte der neue Vorsitzende der DGB-Jugend, Senpinar.

Die Verbesserung der Ausbildungsqualität bleibt weiterhin als Schwerpunktthema im Blickfeld der Jugendorganisation. Seit längerem drängt die Gewerkschaftsjugend auf eine längst überfällige Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG). „Die Ausbildungsvergütung ist ein Wesensmerkmal der dualen Berufsausbildung. Sie muss in ihrer Höhe dazu ausreichend sein, Auszubildenden ein eigenständiges Leben und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in all seinen Facetten zu ermöglichen. Daher fordern wir die Einführung einer Mindestausbildungsvergütung in Höhe von 635 Euro pro Monat im ersten Ausbildungsjahr", so Senpinar weiter.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

imm_Pr_standgiorgetti_20012019

Köln | Die Kölnmesse, Veranstalter der imm cologne/Living Kitchen, spricht von 150.000 Besuchern aus 145 Ländern in diesem Jahr, die sich auf dem Kölner Messegelände für Innenausstattung interessierten.

Köln | Nur zwei Tage bevor die Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) hohen Besuch des französischen Premierministers Édouard Philippe zu ihrem Neujahrsempfang erwartet, stellte die Kammer ihre Agenda für das Jahr 2019 vor. Im Videointerview spricht der Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, Ulf Reichardt, die Fokusthemen an.

flghfn_kbn_2009j

Köln | Der Aufsichtsrat des Flughafen Köln/Bonn hat beschlossen einen zweiten Geschäftsführer einzusetzen und diese Position mit Thorsten Schrank, 44, besetzt. Der soll seine neue Tätigkeit als Chief Financial Officer im Mai aufnehmen und die Bereiche Finanzen, Personal, Infrastruktur und Informationstechnik steuern.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >