Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

albertus1

Europäischer Forschungsrat fördert Kölner Forscher

Köln | Der Kölner Physiker Professor Dr. Yoichi Ando hat die höchsten Auszeichnung durch den Europäischen Forschungsrat (ERC) erhalten. Seine Forschungsarbeiten sollen mit einer Summe von bis zu 2,4 Millionen Euro gefördert werden, teilt die Universität zu Köln am heutigen Dienstag mit.

An der Universität zu Köln ist Yoichi Ando Professor für experimentelle Physik. Er forscht an topologischen Materialien, die ungewöhnliche physikalische Eigenschaften aufweisen und die man am besten durch die Anwendung von Ideen aus der Topologie, einer mathematischen Disziplin, charakterisieren kann.

In seinem ERC-Projekt will Ando exotische Quasi-Teilchen untersuchen, sogenannte Majorana-Fermionen, die in topologischen Supraleitern in einer besonders geschützten Weise vorkommen. Ando will erforschen wie mithilfe dieser Majorana-Fermionen neue fehlertolerante Quantencomputer gebaut werden können. Diese arbeiten im Unterschied zu Digitalrechnern nicht auf der Basis der Gesetze der klassischen Physik, sondern auf der Basis quantenmechanischer Zustände.

Zu Professor Dr. Yoichi Ando

Ando studierte Physik an der Universität Tokyo. Danach sammelte er als Postdoc Erfahrung in den USA bei den Bell Laboratories. Im Jahr 2007 wurde er zum Professor an der Universität Osaka berufen, 2015 erhielt er dann eine Professur für experimentelle Physik an der Universität zu Köln.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Flugzeug_260709

Köln | Ab dem morgigen Samstag, 17. Februar 2018, verbindet die russische Airline Pobeda den Köln/Bonner Flughafen mit dem Flughafen in St. Petersburg. Zweimal wöchentlich soll die russische Hafenstadt von Köln aus, mit einer Boeing 737, angeflogen werden. Das teilt der Flughafen Köln/Bonn heute mit.

RheinEnergieLogo

Köln | Die Rheinenergie gehört zu den beliebtesten Arbeitgebern Deutschlands. Laut Rheinenergie geht das aus der aktuellsten Arbeitgeberhebung von Focus und der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu hevor. Bei dem Ranking sollen mehr als 127.000 Arbeitgeber-Beurteilungen ausgewertet worden sein. Auf NRW-Ebene komme das Energieversorgungsunternehmen auf Platz 5 und in der Branche „Rohstoffe, Energie, Ver- und Entsorgung“ deutschlandweit auf Platz 4. Im bundesweiten Gesamtranking belege die Rheinenergie Platz 35.

energiewald_avg_14_02_18

Köln | Im vergangenen Monat soll die zweite Ernte des Energiewaldes in Junkersdorf stattgefunden haben. Das teilt die AVG Köln heute mit. Insgesamt sollen 491 Tonnen Frischholz zusammengekommen sein. Diese werden nun in verschiedene Biomasse-Heizkraftwerke im Rheinland transportiert, um daraus umwelt- und klimafreundliche Energie zu produzieren.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN