Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Geschäftsjahr 2014 der KSK-Immobilien

Köln | KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln präsentiert die Zahlen für das Geschäftsjahr 2014. Demzufolge konnten alle Geschäftsbereichen kräftige Zuwächse verbuchen.

Allgemein sei die Nachfrage nach Immobilien im Jahr 2014 weiterhin sehr hoch gewesen, so auch im Geschäftsgebiet der KSK-Immobilien, das Köln, den Rhein-Erft-Kreis, den Rhein-Sieg-Kreis, den Rheinisch-Bergischen Kreis und den Oberbergischen Kreis umfasst, so das Unternehmen. In diesen Regionen vermittelte der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln im vergangenen Jahr 1.812 Objekte (2013: 1.532 Objekte) mit einem Gesamtobjektwert von 408,1 Mio. Euro (2013: 300,1 Mio. Euro). Die Courtage stieg dabei auf 16,5 Mio. Euro (2013: 13,3 Mio. Euro).

Geschäftsentwicklung nach Bereichen:

Bestandsimmobilien: Den erfolgreichsten Geschäftsbereich stellten mit 1.222 vermittelten Objekten (2013: 1.113 Objekte) die Bestandsimmobilien dar. Bei der Vermittlung privater Häuser und Wohnungen erhöhte sich der Courtageumsatz auf 11,4 Mio. Euro (2013: 9,6 Mio. Euro). Das Objektvolumen lag bei 232,5 Mio. Euro (2013: 208,6 Mio. Euro).

Neubauimmobilien: Auch der Geschäftsbereich der Neubauimmobilien konnte bei der Zahl der vermittelten Objekte, beim Objektwert und beim Courtageumsatz einen starken Zuwachs verzeichnen. So stiegen die vermittelten Objekte 2014 auf 534 (2013: 353 Objekte), der Objektwert auf 132,2 Mio. Euro (2013: 68,4 Mio. Euro) und die Courtage auf 3,6 Mio. Euro (2013: 2,7 Mio. Euro). Grund für die guten Ergebnisse war unter anderem, dass viele Kunden Immobilien als Investment nutzten, so zum Beispiel beim Kauf kleinteiliger Immobilien wie Studentenapartments.

Gewerbeimmobilien: Im Bereich der Gewerbeimmobilien wurden im Vergleich zum Vorjahr mit 56 zwar weniger Objekte vermittelt (2013: 66 Objekte), das Objektvolumen stieg jedoch mit einem Wert von 43,4 Mio. Euro (2013: 23,0 Mio. Euro) stark an. Genauso vervielfachte sich mit 1,4 Mio. Euro auch die Courtage im Jahr 2014 (2013: 0,9 Mio. Euro).

Vermietungen: Darüber hinaus entwickelte sich der Bereich der Vermietung im vergangenen Jahr sehr gut: Mit 117 vermittelten Objekten (2013: 66 Objekte) konnte er ein Plus von knapp 80 Prozent erreichen.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

nachtdertechnik_24_05_17

Köln | Bei der 6. Nacht der Technik am 23. Juni öffnen 54 Unternehmen in Köln und 10 in Bergisch Gladbach ihre Tore für Besucher. An insgesamt 64 Stationen können sich Technik-Interessierte einen Blick hinter die Kulissen der Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstätten werfen. 21 Unternehmen werden ab Neumarkt, TH Köln, Rheinische Fachhochschule Köln und dem Bahnhof Bergisch Gladbach kostenfrei direkt angefahren. In unserem Videobeitrag sehen sie zwei der insgesamt 64 Stationen.

koelnmesse_symbol

Köln | Der 52-Jährige Ludger Wälken übernimmt bei der Kölnmesse zum 1. September die Leitung des neu geschaffenen Zentralbereichs Kölnmesse 3.0. Mit Kölnmesse 3.0 und einem Volumen von mehr als 600 Millionen Euro soll bis zum Jahr 2030 in Köln ein attraktives innenstädtisches Messegelände entstehen.

Köln | Die Kölner Lichter gelten als eines der Highlightevents in der größten Stadt am Rhein. Der Kölner Online-Fotoservice Pixum ist in diesem Jahr offizieller Sponsor. Das teilte das Unternehmen heute mit. Das Unternehmen beteiligt sich finanziell an den Kölner Lichtern und wird rechtsrheinisch zwei Aussichtsplattformen auf das Feuerwerk errichten. Das Unternehmen verlost Plätze auf den Plattformen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets