Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Gewerkschaft fordert von Egetürk Haustarifvertrag

Köln | Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert von dem in Köln-Feldkirchen ansässigen Wurstfabrikanten einen Haustarifvertrag für seine Angestellten.

Egetürk ist heute, so die NGG, ein europäischer Marktführer für türkische Wurstspezialisten. Egetürk stelle seine Waren industriell her. Daher fordert die NGG für die Beschäftigten Löhne, die sich an Industriestandards orientieren. Als die NGG vor einigen Jahren einen Haustarifvertrag abschließen wollte, trat die Geschäftsleitung der Egetürk der Fleischerinnung bei. Die NGG schreibt: „Der Tarifvertrag für das Fleischerhandwerk NRW ist seit fast einem Jahr gekündigt. Nun wollen unsere Mitglieder, die hervorragende Arbeit leisten, einen Haustarifvertrag mit attraktiven Löhnen und einer ihrer Qualifikation angemessene Einstufung. Wir nutzen unseren hervorragenden Mitgliederstand, um diese Verhandlungen zu führen.“
Bemerkenswert sei, so Mohamed Boudih, Vorsitzender des NGG-Landesbezirks Nordrhein-Westfalen, dass unmittelbar nach Bildung einer Tarifkommission die Löhne bei Egetürk um einen hohen einstelligen Prozentsatz angehoben wurden. „Das zeigt uns, dass der Egetürk-Geschäftsführer Ahmet Emre Eden unsere Kampfkraft ernst nimmt.“ Am 29. August soll zum ersten Mal verhandelt werden.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

tempelhof_pixabay_11122019

Köln | Zur Eröffnung der art berlin, ausgetragen von der Koelnmesse, auf dem Flughafen Tempelhof waren der Presse noch euphorische Ansätze zu entnehmen, wenngleich die „Berliner Zeitung“ schon kritisch anmerkte, dass die wichtigsten Berliner Galerien dem Event im September fernblieben. Jetzt zieht die Koelnmesse die Reißleine und stellt die Messe, die in diesem Jahr zum dritten Mal mit 110 Galerien stattfand ein. Wie viel Verlust die Koelnmesse machte, schreibt sie nicht und will sie auch auf Nachfrage nicht sagen.

flghfn_kbn_2009i

Köln | Die Kölner SPD-Ratsfraktion fordert Verdi und die Geschäftsführung des Köln Bonn Flughafen auf, bei den Verhandlungen um die Bodenverkehrsdienste auf, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Der Appell richtet sich vorrangig an die Geschäftsleitung des Flughafens.

Köln | Beim 23. NUK Businessplanwettbewerb 2019 wurden sie Dritte. Das Start-up „dynAmaze“, dass Last Minute Freizeitangebote in Köln vermitteln will. Pétur Müller und Jasper Klimas erklären die Idee hinter dem Start-up und wie ihre App funktioniert im Gespräch am roten Fass von report-K mit Andi Goral.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >