Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

konjunktur_pixabay_06022019

IHK Köln: Konjunkturklima für das I. Quartal 2019 trübt sich ein

Köln | Die Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) veröffentlicht ihre aktuelle Konjunkturumfrage zum Winter 2018/19. Die Kölner Unternehmen blicken dabei nicht so optimistisch nach vorne, alle Indikatoren weisen nach unten.

Die Kölner Lage

Rund die Hälfte der Unternehmen schätzt die aktuelle Lage als gut ein, die weiteren als befriedigend und nur ein kleiner Teil als schlecht. Die Mehrzahl der Unternehmen will investieren oder ihre Pläne für Investitionen stabil halten. Dies gilt auch in Richtung Arbeitsmarkt, der sich stabil halten kann. Bei den Exporten trübt sich die Stimmung leicht ein, auch wenn fast 60 Prozent von einer gleichbleibenden Lage für das erste Quartal 2019 ausgehen.

Die Situation auf den ganzen Kammerbezirk bezogen

Nach wie vor sehen die meisten Unternehmer den Fachkräftemangel als größtes Risiko für die Konjunktur. Danach erst folgt die Frage wie sich die Inlandsnachfrage entwickeln wird und auf Platz Drei die Arbeitskosten.

Blickt man auf die Trends in den einzelnen Branchen so zeigt sich ein differenziertes Bild. Nach oben zeigen die Erwartungen im Baugewerbe oder Verkehrsgewerbe. Nach unten zeigen die Indikatoren etwa in den Sektoren Industrie, Großhandel und Einzelhandel. Nahezu gleichbleibend entwickeln sich die verbrauchernahen und unternehmensnahen Dienstleistungen.

Besonders schlecht schätzen die Branchen Papier, Verlags- und Druckgewerbe, die chemische und pharmazeutische Industrie und der Handel mit KFZ die Lage ein. Aber auch bei der Immobilienwirtschaft, Unternehmensberatung oder Fahrzeugbau weisen die Konjunkturklimaindikatoren im Vergleich zu vor einem Jahr negative Salden auf.

Ist die Lageeinschätzung in den Städten Köln und Leverkusen sowie dem Rhein-Erft-Kreis noch durchwachsen, so zeigen die Indikatoren im Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreis im Trend eindeutig nach unten.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

tanteolga_ehu_14022019

Köln | Verpackungen von Lebensmitteln sind lästig und wenig umweltfreundlich. Zudem zwingen sie oft genug zum Kauf von Mengen, die man nicht braucht. Dem hat „Tante Olga“ vor drei Jahren in Sülz erfolgreich den Kampf angesagt. Jetzt wurde in Nippes die erste „Unverpackt“-Filiale eröffnet.

stat_110220193

Köln | In Köln können sich nicht nur Fahrzeuge im Stau befinden, sondern auch Gewerbeabmeldungen. Wer aktuell in Köln ein Gewerbe abmelden will und diese Abmeldung auf postalischem Weg der Stadt Köln kundgetan hat, der wartet aktuell 11 Wochen, so Stadtsprecherin Inge Schürmann. Schneller ginge es online, sagt die Stadt. Ein Leser hatte die Redaktion darauf aufmerksam gemacht.

Köln | Der Zoll hat ein Auge auf die Paket- und Kurierdienstbrache geworfen und am Freitag im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle bundesweit in diesem Sektor kontrolliert. Auch der Kölner Zoll beteiligte sich und überprüfte sechs Postverteilzentren und dort insgesamt 147 Unternehmen. Die Bilanz der Behörde zeigt, dass die Branche sich nicht an die Regeln hält.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >