Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

IHK_13052008

IHK Köln gewinnt vor Kölner Verwaltungsgericht

Köln | Am 12. Dezember hat die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Köln (IHK) beschlossen den bereits ausgehandelten Kaufvertrag über den Erwerb eines Grundstücks in Köln-Mülheim notariell beurkunden lassen. Ein Mitglied der Vollversammlung legte dagegen Einspruch vor dem Verwaltungsgericht Köln mittels Eilantrages ein. Das Gericht folgte ihrem Eilantrag nicht, eine Beschwerde gegen den Beschluss des Kölner Gerichts vor dem Oberverwaltungsgericht Münster kann eingelegt werden. (Az.: 1 L 2605/19)

Die IHK will aus Kostengründen ihr Gebäude in der Straße Unter Sachsenhausen nicht sanieren. Statt dessen soll ein Neubau in Köln-Mülheim errichtet werden. Dazu gibt es einen Beschluss – auch zum Erwerb des Grundstücks – der Vollversammlung am 12. Dezember. Die Klägerin machte geltend, dass der Beschluss rechtswidrig sei und begründete dies unter anderem damit, dass der Kaufvertragsentwurf den Mitgliedern der Vollversammlung nicht im Volltext übermittelt worden sei. Es sei nur eine Einsichtnahme in einem Notariat in einem Zeitfenster von einer Stunde möglich gewesen. Damit sei ihr Informationsrecht nicht gewahrt. Zudem zweifelte das Mitglied der Vollversammlung die Finanzierung an.

Dem ist das Gericht nicht gefolgt. Es hat zur Begründung ausgeführt, die Antragstellerin sei in ihrem organschaftlichen Informationsrecht nicht verletzt worden. Es habe keine Pflicht bestanden, ihr den Kaufvertragsentwurf vollständig zu übermitteln. Die Möglichkeit der Einsichtnahme sei eine ermessensgerechte Entscheidung gewesen, von der sie schließlich auch Gebrauch gemacht habe. Die zwischen den Beteiligten im Einzelnen streitig gebliebenen konkreten Umstände der Einsichtnahme hätten die Antragstellerin faktisch nicht daran gehindert, Informationen über den Vertragsentwurf zu erlangen. Ferner gebe es kein organschaftliches Recht eines Mitglieds der Vollversammlung auf objektive Rechtmäßigkeitskontrolle von Beschlüssen der Vollversammlung, so dass den behaupteten vergaberechtlichen Verstößen und der fehlenden Finanzierungsgrundlage nicht nachgegangen werden müsse.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

gamescom 2020 nur rein digital?

Köln | Die frohe Botschaft für alle Gamerinnen und Gamer: Die gamescom 2020 findet zum gewohnten Termin vom 25. bis 29. August 2020 statt. Nur ob die Fans der Spielemesse auch live über das Messegelände in Köln schlendern werden, ist nicht klar. Wenn die Corona-Pandemie dies unmöglich machen würde, dann gibt es die gamescom 2020 nur in rein digitaler Form, so die Koelnmesse.

vanneste_PR_flughafern_29032020

Köln | Flughafenchef Johan Vanneste spricht im Interview über die Auswirkungen von Corona auf den Airport Köln/Bonn und über seine Arbeit in schwierigen Zeiten.

sparkasse_25022018

Köln | Die Sparkasse Köln Bonn ermöglicht es ihren Kunden im April Zins- und Tilgungszahlungen auszusetzen. Dies soll einfach per Online-Formular möglich sein.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >