Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

IMM2017_1

Eine Weltneuheit von Sony: Der Xperia Projector verwandelt jede Oberfläche in einen interaktiven Touchscreen

Imm Cologne und LivingKitchen wollen 2017 neuen Besucher-Rekord aufstellen

Köln | In fünf Tagen startet das Messe-Duo imm Cologne und LivingKitchen in der Koelnmesse. Vom 16. bis 22. Januar 2017 präsentieren die Messen die neusten Trends der Einrichtungs- und Küchen-Branche. Erwartet werden insgesamt rund 150.000 Besucher.

Fotostrecke: Ausgewählte Neuheiten der Imm Colone und LivingKitchen 2017 >>>

Imm Cologne und LivingKitchen starten traditionell das Messejahr in der Koelnmesse. Für die Präsentation 2017 haben sich zu dem Messe-Duo über 1.300 Aussteller aus rund 50 Ländern angekündigt. Dabei kommen 70 Prozent der Aussteller aus dem Ausland. Sie wollen über 100.000 neue Produkte auf der Messe präsentieren – neben den neusten Möbeln, auch auch neue Lichtkonzepte und Leuchte, intelligente Matratzen und smarte Haustechnik, Wohnbadezimmer und Küchenlabore. Zudem werden Tapeten und Teppiche, Farbpaletten und Wohnexperimente gezeigt. Dabei wollen ImmCologne und LivingKitchen in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord aufstellen. Dazu müssten mehr als 150.000 Menschen die Messen vom 16. bis 22. Januar 2017 besuchen. Davon erwartet die Koelnmesse etwa 100.000 Fachbesucher und rund 50.000 Endverbraucher an den Publikumstagen.

Auf „The Stage“ treffen Experten und Kreative, Designer und Produzenten aufeinander. Gemeinsam diskutieren sie in Halle 3.1 aktuelle Fragen zur Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder zu innovativen Vertriebskonzepten. Außerdem stellen Experten die neusten Trends der Wohnkultur vor. Während der Besuchertage bekommen Besucher der Messe außerdem Tipps und Anregungen zum Thema Einrichtung. Ganz neu bietet die Koelnmesse die digitale Plattform „ambista – The interior design network“ an. Der Startschuss dazu fällt mit dem Beginn der Messen. „Ambista“ ist ein contentgetriebene Businessplattform für die globale Einrichtungsbranche. Mit dieser neuen B2B-Plattform will die Koelnmesse der Branche die Möglichkeit geben, ganzjährig Geschäftskontakte zu knüpfen. Und neben der reinen Präsentation der Aussteller bietet die Koelnmesse auf der Eventfläche „Cocktainment“ verschiedene Kochshows an. Leadkoch Nelson Müller wird dabei durch die verschiedene Shows mit bekannten TV-Köchen und prominenten Gästen führen. Ganz neu ist 2017 zudem der „Designers Market“ in Halle 1. Während der Publikumstage können die Besucher hier direkt Produkte erwerben.

Alle Artikel zum Messe-Duo bei report-K:
Trends und Neuheiten 2017 mit Fotostrecke >>>
--- --- ---
Möbelindustrie und Fachhandel in Deutschland mit Umsatzplus in 2016 >>>
--- --- ---
Lichtinstallation am Dom wird zum Auftakt der imm cologne 2017 wiederholt >>>
--- --- ---
imm cologne 2017 mit neuem Designers Market >>>
--- --- ---
Internationale Blogger präsentieren ihre Design-Highlights >>>

Imm cologne / LivingKitchen 2017
16. bis 22. Januar 2017
Publikumstage: 20. bis 22. Januar 2017
Koelnmesse, Hallen 2, 3, 5.1, 6 - 11

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

rheinenergie_23_06_17

Köln | Mit ihrem Projekt „Celsius“ haben die Rheinenergie und die Stadt Köln den „Sustainable Energy Award“ der Europäischen Union (EU) gewonnen. EU-Kommissar Miguel Arias Cañete übergab den Preis am vergangenen Dienstag in Brüssel der Stadt Göteborg stellvertretend für die Teilnehmer des Projekts. Mit dem Preis zeichnet die EU Initiativen aus, die eine ökologisch nachhaltige Energiewirtschaft fördern.

kulturwirtschaftsbericht_23062017

Köln | Die 58.000 Beschäftigten der Kölner Kultur- und Kreativwirtschaft erzielen einen Jahresumsatz von rund neun Milliarden Euro. Das sei mit dem Verarbeitenden Gewerbe vergleichbar, so eine sichtlich zufriedene Stadt in der Zusammenfassung des jetzt vorgelegten, 65 Seiten starken „Neuen Datenreports zur Lage der Kultur- und Kreativwirtschaft in Köln“.

Flugzeug_260709

Köln | Ab sofort ist der Flughafen Köln/Bonn mit einer weiteren, sonnigen Region in der Türkei verbunden. Einmal wöchentlich fliegt die Fluggesellschaft Sunexpress seit dieser Woche den Flughafen Ordu-Giresun an der Schwarzmeer-Küste an.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets