Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

flghfn_kbn_2009b

Köln Bonn Airport: Langstrecke nach Kuba

Köln | Ab Wahner Heide können Flugreisende jetzt nach Kuba, Dubai, Phuket, Bangkok, Punta Cana und Puerta Plata fliegen. Und das mit Billigfliegern. Heute startete Eurowings zum ersten Billig-Langstreckenflug nach Kuba.

Der Airbus A330-200 flog heute voll besetzt mit 310 Passagieren nach Varadero auf Kuba. „Auf diesen Moment haben wir lange gewartet“, so Flughafenchef Michael Garvens schriftlich und weiter „Nach dem Start der Germanwings im Jahr 2002 eröffnet sich heute eine zweite historische Chance für unseren Airport. Langstreckenflüge sind für jeden Flughafen eine besondere Auszeichnung. Wir wollen uns langfristig in diesem Markt-Segment etablieren.“ Eurowings bietet in den neu ausgestatteten Fliegern drei Preissegmente an.

„Heute ist ein großer Tag für die neue Eurowings. Wir erleben die Premiere der Langstreckenflüge und freuen uns, unseren Kunden unsere erste A330 mit neuer Kabine und hochmodernem Inflight-Entertainment-System zu präsentieren“, sagt Karl Ulrich Garnadt, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Lufthansa AG und Vorsitzender des Lufthansa Passagevorstandes.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

bau_28_06_17

Köln | In einer schriftlichen Erklärung der Stadt Köln heißt es, dass sich Ende 2016 rund 4.900 Wohnungen im Bau befanden. Das seien 1.700 mehr als Ende 2015. Die Zahl der genehmigten Wohnungen sei 2016 auf rund 3.800 gestiegen. Fertiggestellt wurden von Januar bis Dezember 2016 rund 2.400 Wohneinheiten. Damit verzeichne die Stadt Köln also mehr Genehmigungen aber weniger Fertigstellungen.

hausundgrundbesitzerverein_28_06_17

Köln | Schon seit mehreren Jahren ist der Wohnungsmarkt in Köln sehr angespannt, denn die Einwohnerzahl in der Stadt nimmt immer weiter zu, aber die Stadt selbst wächst zu langsam. Das sagt auch der Haus- und Grundbesitzerverein aus Köln. Große Projekte mit Visionen seien nun notwendig. Der Verein fordert daher vor allem drei große Themen (Entwicklung im Außenbereich, Verkehrstechnische Entwicklung und Entscheidungswege) umgehend anzugehen. Ihr Appell richtet sich dabei vor allem an die Stadtverwaltung und dem Rat der Stadt Köln. 

Köln | Auf ihrer Delegiertenversammlung wählte die IG Metall einen neuen 1. Bevollmächtigten. Es ist Dieter Kolsch, einer der sieben Jahre nachdem er seine Lehre als Karosseriebauer beendet hatte, 1989 hauptamtlich bei der IG Metall begann. Seit 2008 ist er auch in der Geschäftsführung aktiv. Neben Kolsch wählten die Delegierten zudem eine Kassierin. Dies ist Kerstin Klein. Beide werden ihre neuen Ämter am 1. Oktober antreten.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets