Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

22032018_HarmJaspers_Metropol

Harm Jaspers kommt von der Johann Bunte Gruppe.  Bild: Metropol Immobiliengruppe

Kölner Immobiliengruppe holt Projektmanager ins Führungsteam

Die Kölner Metropol Immobiliengruppe wird zum 1. Juni dieses Jahres ihre Geschäftsführung komplettieren. Harm Jaspers wird als Geschäftsführer den Bereich Projektmanagement verantworten.

Köln | Wie die Verantwortlichen des Immobilienunternehmens am heutigen Donnerstag bekannt gaben, rundet die Metropol Gruppe damit ihre Neuausrichtung ab. Zukünftig, so das Ziel der neuen Strategie, wolle man die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie abdecken. Dazu hat das Unternehmen einige ihrer Leistungsphasen neu gruppiert und zwei neue Geschäftsbereiche in der Unternehmensführung verankert.

Jaspers wird dabei das neu eingerichtete Geschäftsfeld Projektmanagement leiten. Auch der Bereich „Projektentwicklung“ ist neu auf der Führungsebene. Bereits seit September 2017 verantwortet Armin Wittershagen diesen Geschäftsbereich bei Metropol. Jaspers war zuvor für die Johann Bunte Bauunternehmen tätig. Hier leitete er in den vergangenen zwölf Jahren den Geschäftsbereich „Schlüsselfertigbau“ und konnte dabei auf einige, erfolgreich durchgeführte Projekte zurückblicken.

„Die Geschäftsführung im Bereich Projektmanagement um einen so erfahrenen Partner zu bereichern, um zukünftige Immobilienprojekte fundiert und sicher zu Erfolgen führen zu können, freut uns sehr“, betonte Benjamin Wardemann, Gesellschafter der Metropol-Gruppe.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

flughafenkoelnbonn

Köln | Der Flughafen Köln/Bonn ist mit Schwung in das neue Geschäftsjahr gestartet. Beim Passagier- und beim Frachtaufkommen gab es erneut deutliche Zuwächse. Es dürfte ein weiteres Rekordjahr für den Airport in der Wahner Heide werden.

Symbolbild_Wohnungsbau

Köln | Die Stadt Köln will im rechtsrheinischen Stadtteil Kalk ein weiteres Wohnbauprojekt voranbringen. Dazu hat die Stadtverwaltung nun aktuelle Bebauungspläne für 140 neue Wohnungen an der Kasernenstraße ausgelegt.

rhein_1742012

Köln | Am gestrigen Mittwoch fand ein wichtiges Gespräch zwischen Vertretern der Stadt Köln, der stadtnahen Logistikgesellschaft HGK und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) statt. Ziel ist eine Verständigung, um Binnenschiffern mehr Anlegemöglichkeiten zu geben.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN