Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

art_cologne_2015

Kölnmesse wird digitaler

Köln | Die Kölnmesse stellt sich den Herausforderungen der Digitalisierung und wird bis Frühjahr 2016 ein neues digitales Ticket- und Zutrittsystem in Kombination mit einem Online-Shop entwickeln. Strategischer Partner bei der Digitalisierung ist das in Köln ansässige Unternehmen dimedis.

„Mit FairMate werden wir die hohe Servicequalität unserer Veranstaltungen und des Messeplatzes Köln weiter ausbauen. Wir sind sicher, dass das System für alle unsere Kundengruppen deutliche Erleichterungen zum Beispiel bei Zutritt, Ticketing und Besuchermanagement mit sich bringt und unsere internen Prozesse vereinfacht“, begründet Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, die Entscheidung. „Die guten Erfahrungen mit dimedis bei der dmexco, der internationalen Leitmesse und Konferenz für die digitale Wirtschaft, machen uns zuversichtlich, den richtigen Partner gefunden zu haben“, ergänzt Böse. „Die strategische Partnerschaft mit einem der größten Messeveranstalter weltweit ist ein weiteres Kapitel unserer Erfolgsgeschichte. Wir freuen uns darauf, mit der Koelnmesse den ,Zutritt in die Zukunft‘ aufzubauen,“ erklärt dimedis-Geschäftsführer Wilhelm Halling.

Nicht weniger als 500 Einzelpunkte enthält der Anforderungskatalog, mit dem die Koelnmesse den Markt der Anbieter sondiert hat. Dies zeigt, wie anspruchsvoll das Thema insbesondere bei Großmessen ist. Entsprechend hat das überzeugende Gesamtpaket letztendlich den Ausschlag für dimedis und das System FairMate gegeben. „Neben der Vereinfachung der Prozesse für unsere Kunden, zum Beispiel der Bedienbarkeit der Websysteme, ist uns eine moderne und zukunftsorientierte Plattform wichtig, die mit den Entwicklungen und Anforderungen des Messewesens mitwachsen kann,“ betont Achim Stolzki, Zentralbereichsleiter IT der Koelnmesse.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | 500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Westdeutschen Rundfunks (WDR) haben sich heute laut des Deutschen Journalisten Verbandes NRW (DJV-NRW) an einem Warnstreik an allen 11 Standorten des Senders beteiligt, darunter auch in Köln. Der DJV-NRW geht von Programmausfällen und -verschiebungen aus.

Laschet_07112019

Köln | Auf dem 15. Kölner Arbeitgebertag hat Nordrhein-Westfalen´s Ministerpräsident Armin Laschet am Mittwoch im Pullmann-Hotel in Köln ein Fazit zur Halbzeit der schwarz-gelben Landesregierung gezogen. Er betonte, dass eine Energie- und Mobilitätswende nicht ohne die angeschlagene Automobilindustrie möglich sei.

gewerbe_pixabay_07112019

Berlin | Die Gewerbemieten in den guten Lagen der sechs größten deutschen Städte sind in den fünf Jahren seit 2014 drastisch um bis zu 52 Prozent angestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage des Berliner Linken-Abgeordneten Pascal Meiser hervor, über welche die "Rheinische Post" berichtet. Demnach gab es es den stärksten Anstieg der Gewerbemieten in sogenannten 1b-Lagen, also Gebiete jenseits der bekanntesten Einkaufsstraßen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >