Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

artinvest_07122017

Oberpolier mit kubistischem Richtkranz

Kölns Kaiser Wilhelm Höfe feiern Richtfest mit kubistischem Richtkranz

Köln | Wer heute Abend die Erftstraße am Mediapark entlangfuhr der blickte auf eine Art blauen Saphir. So erstrahlte der Neubau der Kaiser Wilhelm Höfe beim Richtfest. Der wurde mit kubistischem Richtkranz gefeiert, denn das Design des neuen Büroquartiers richtet sich am Kubismus aus. Rund 250 Gäste waren gekommen, unter ihnen auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die den Bauherrn die Art Invest als „starken Partner“ lobte.

artinvest_07122017a

Oberbürgermeisterin Henriette Reker lobt die Investoren

Reker lobte das neue Gebäude als stadtbildprägend und fand wärmende Worte für den Investor: „Dass sie sich so der Stadt widmen finde ich großartig“. Das dynamische Wachstum der Stadt, so Reker, brauche nicht nur Wohn- sondern ebenso Gewerbeflächen. Architekt Caspar Schmitz-Morkramer blickte in die Historie des Standortes, der einmal Heimat des Münchner Versicherers Allianz war und machte deutlich, dass es befreiend gewesen sei, einen Neubau planen zu können. Er lobte den Rückenwind, den der Gestaltungsbeirat dem Projekt gegeben habe und sprach von Schinkelscher Einfachheit, die sein Büro der Architektur verliehen habe. Für die Qualität der verbauten Materialien sei der Bauherr, die Art Invest, zu loben und so entstehe ein elegantes Bürogebäude. Einige Decken sollen später in preußisch blau gestrichen werden und so den Bezug der Kaiser Wilhelm Höfe unterstreichen.

kaiserwilhelmhoefe_07122017

Arne Hilbert, Partner und Niederlassungsleiter der Art Invest in Köln, formulierte den Anspruch, den man als Investor an das neue Gebäude habe. Man wolle eine Arbeitswelt für eine neue Generation schaffen. Raum für agiles Arbeiten, so dass sich Unternehmen allein durch das Gebäude als spannender Arbeitgeber präsentieren können. Die Fertigstellung der Kaiser Wilhelm Höfe ist für das erste Quartal 2019 geplant.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

10102018_BMAS_INQA_Audit_AVGKoeln_MarcoUrban

Köln | Die Kölner Abfallverwertungsgesellschaft AVG ist für ihre besonders „zukunftsfähige Unternehmenskultur“ ausgezeichnet worden. Nach einem bestandenen Audit überreichte Leonie Gebers, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Zertifikat an die Verantwortlichen der AVG.

flug_12082018-15

Köln | Im Rahmen einer zweitägigen Klausur haben sich die Mitglieder von Aufsichtsrat und Geschäftsführung des Airport-Betreibers Flughafen Köln/Bonn mit der zukünftigen Entwicklung beschäftigt. In beiden Geschäftsfeldern Luftfracht und Passagierverkehr steht der Konrad-Adenauer-Airport gut dar. Nun soll das Kerngeschäft profitabel weiterentwickelt werden.

Köln | Der neue Kaufhof-Betreiber René Benko will "um jede Filiale kämpfen". Ohne den Zusammenschluss mit Karstadt habe Kaufhof keine Zukunft, sagte Benko dem "Handelsblatt". "Es geht hier um die Rettung des Unternehmens."

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN