Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Kreativagentur in Köln feiert 25. Geburtstag

Köln. Unternehmensberater Michael Massmeier gründete 1991 mit seinem damaligen Partner Frank Schmitz die Agenturgruppe Counterpart und hält sich 25 Jahre in Köln. In den vergangenen Jahren konzentrierte sich die Kölner Agenturgruppe auf Units Brands, Digital, Content und Public Relations. Jetzt soll zusätzlich der Fokus auf dem weiteren Ausbau des digitalen Geschäfts liegen.

Kreative Markenkommunikation hat bei der Counterpart Group viele Gesichter: Mit ihrer Plakatwerbung für Früh Kölsch prägt die Agenturgruppe, die derzeit rund 40 Mitarbeiter beschäftigt, schon seit vielen Jahren das Kölner Stadtbild und sorgt für Gesprächsstoff unter den Kölnern. Für die Kölner Abfall- und Wirtschaftsbetriebe AWB beteiligte sich die Agenturgruppe bereits kurz nach der Gründung an einer

Ausschreibung für eine Kampagne zur Abfallvermeidung und setzte sich gegen 60 andere Agenturen durch. Heute, 25 Jahre später, zählt die AWB noch immer zu den Kunden der Counterpart Group. Weitere Kölner Kunden und Referenzen sind unter anderem die Kölner Bank und Kreissparkasse Köln, Greven Medien, Köttgen Hörakustik, Art Invest, das Gerling Quartier und Sunpoint.

 

Heute arbeitet die Agentur zunehmend digital

 

Im Jubiläumsjahr baut die Counterpart Group ihr digitales Geschäft weiter aus: „In der zunehmend vernetzten Welt und dem Wandel im Umgang mit Medien und Werbung stehen wir vor der Herausforderung, die Kommunikation mit dem Kunden immer wieder neu zu überdenken. Wir entwickeln für jeden unserer Kunden eine individuelle Strategie. Dabei ist auch zielgruppenrelevantes Content Marketing ein wesentlicher Baustein, mit dem wir schon sehr lange arbeiten – heute eben nur zunehmend digital ausgerichtet“, resümiert Geschäftsleiterin Judith Dobner und ergänzt: „Trotz stetigen Wandels, unserem Standort in Köln bleiben wir natürlich.“

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

moxy_step_23092020

Direkt zur Begrüßung gibt es hier den Höhepunkt

Köln | Wer in das neue Moxy Hotel am Flughafen kommt, muss sich dort erst einmal orientieren. Denn anders als in den meisten Häusern ist hier der Empfang und die Lobby nicht direkt hinter dem Eingang, sondern hoch oben auf der fünften Etage. Und die erweist sich als echter Höhepunkt des Hotelbesuchs, denn von der Dachterrasse fällt der Blick auf dem Kölner Flughafen mit seinem Rollfeld und der Start- und Landebahn. Ebenfalls in der obersten Etage wird das von „Dein Speisesalon“ aus Ehrenfeld betriebene Restaurant seinen Platz finden. Dort können auch Gäste von außen die modernen, regional geprägten Gerichte und den spektakulären Ausblick genießen.

Köln | Zum Ende des Jahres wird Uwe Eichner die städtische Wohnungsbaugesellschaft GAG verlassen. 14 Jahre lang war er Vorsitzender des Vorstandes. Eicher wechselt zu Vivawest in Gelsenkirchen. Die Auflösung des Vertrages erfolgte in gegenseitigem Einvernehmen. Die GAG verpflichtete ein erfahrenes Personalberatungsbüro mit der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger.

Köln | Bei Ineos im Köln Norden wird mit Hochdrucksystemen gearbeitet. Deren Systeme verfügen daher über sogenannte Berstscheiben, Scheiben die sich selbst zerstören, wenn der Druck in der Anlage zu groß wird. Es handelt sich um einen Sicherheitsautomatismus. Mehrere dieser Scheiben barsten gestern seit 19:44 Uhr.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >