Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

16042018_Hermeskeiler_Wohnbau

Auf dieser Grünfläche nahe der Endhaltestelle der Linie 9 soll bald neuer Wohnraum entstehen.

Offenlage für Wohnungsneubau am Hermeskeiler Platz

Köln | Ab der kommenden Woche können Interessierte im Bezirksrathaus Lindenthal die Planungsunterlagen für ein Wohnungsprojekt an der Endhaltestelle der Stadtbahnlinie 9 einsehen. Die Offenlage dauert eine Woche.

Wie die Stadt Köln bereits am Freitag vergangener Woche berichtete, hat die Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke Köln mbH in Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt ein entsprechendes, städtebauliches Konzept erarbeitet. Die Ergebnisse lieferte ein europaweit ausgeschriebener Architekturwettbewerb.

Auf dem Areal sollen Wohngebäude mit untergeordneter Gewerbenutzung sowie eine Kindertagesstätte errichtet werden. Um das Vorhaben umsetzen zu können, muss ein Teil des bestehenden Bebauungsplans aufgehoben werden. Das Grundstück ist das einzige im Stadtteil Sülz, das nach einer entsprechenden Untersuchung zum Potenzial zukünftiger Wohngebäude als geeignet eingestuft wurde.

Das städtebauliche Planungskonzept ist vom 23. bis 27. April 2018 im Foyer des Bezirksrathauses Lindenthal, Aachener Straße 220, Köln-Lindenthal, einsehbar. Die Unterlagen können eingesehen werden von Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr sowie zusätzlich Montag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr. Schriftliche Stellungnahmen können bis einschließlich Montag, 7. Mai 2018, an die Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks Lindenthal, Helga Blömer-Frerker, Bezirksrathaus Lindenthal, Aachener Straße 220, 50931 Köln, gerichtet werden, per E-Mail an Helga.Bloemer-Frerker@Stadt-Koeln.de.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Symbolbild_Wohnungsbau

Köln | Die Stadt Köln will im rechtsrheinischen Stadtteil Kalk ein weiteres Wohnbauprojekt voranbringen. Dazu hat die Stadtverwaltung nun aktuelle Bebauungspläne für 140 neue Wohnungen an der Kasernenstraße ausgelegt.

rhein_1742012

Köln | Am gestrigen Mittwoch fand ein wichtiges Gespräch zwischen Vertretern der Stadt Köln, der stadtnahen Logistikgesellschaft HGK und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) statt. Ziel ist eine Verständigung, um Binnenschiffern mehr Anlegemöglichkeiten zu geben.

17042018_Arbeitsamt1

Köln | Am vergangenen Freitag fand im Kölner Stadtteil Ossendorf die feierliche Eröffnung der neuen Kölner Agentur für Arbeit statt. Die Inbetriebnahme erfolgte in Rekordzeit.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN