Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

photokina14_20_09_16

Photokina 2016: Erste Eindrücke und Trends

Köln | Vom 20. bis 25. September öffnet die Kölnmesse mit der photokina erneut ihre Pforten. Die photkina – in diesem Jahr unter dem Claim „imaging unlimited“ – spricht in diesem Jahr sowohl Professionals als auch Hobbyfotografen an. Mit einem ganz neuen Konzept und in neuen Farben präsentiert sich die Weltleitmesse für Foto und Video. Report-k konnte sich am heutigen Dienstag einen Vorab-Einblick verschaffen. Lesen Sie hier, welche Trends Sie diese Woche erwarten.

>>> Hier gehts zur Fotostrecke: die ersten Eindrücke der photokina 2016

HumanEyes

Vuze ist eine 3D- und 360 Grad Kamera des israelischen Herstellers HumanEyes Technologies und richtet sich an semiprofessionelle Filmemacher. Die Kamera kostet 899 Euro. In den Staaten ist sie für 799 Dollar erhältlich. Das Gerät kommt mit einer eigenen Stitching-Software, die Videoaufnahmen in Echtzeit verarbeiten soll.

Die kleine Point- and Shoot Kamera ist handlich und wiegt rund 250 Gramm. Die Besonderheit: Die Kamera schießt Videos in 3D. Die stereoskopischen Aufnahmen lösenn mit 4k auf, laufen aber mit maximal 30 Bildern pro Sekunde.

Bron

photokina4_20_09_16

Der Studioausstatter stellt steuerbare Beleuchtungssysteme mit dem Smartphone her.

Sigma

photokina5_20_09_16

Die Firma Sigma hat drei neue Objektive auf den Markt gebracht.

Canon

photokina11_20_09_16

Auch Canon brachte zwei neue Modelle heraus. Die „5D MARK4“ und die „EOS M5“

Zeiss

Zeiss stellt auf der photokina 2016 verschiedene neue Produkte vor: drei Brennweiten der Zeiss Milvus Familie für DSLR-Kameras, das Portraitobjektiv Zeiss Loxia für spiegellose Vollformatkameras von Sony und das kompakte und leichte Cineobjektiv Zeiss Lightweight Zoom.

Für User, die mehr aus ihrer Smartphone-Kamera herausholen wollen, sind die Vorsatzobjektive ExoLens mit Zeiss Optik interessant.

Auch die Virtual-Reality-Brille Zeiss VR One Plus kann am Zeiss Stand ausprobiert werden. In Kombination mit dem Smartphone entführt sie die Besucher mit Hilfe von 360-Grad-Videos und -Spielen in virtuelle Welten.

Nikon

Die bereits zur CES 2016 vorangekündigte und erwartete innovativ 360-Grad-Kamera ist auf dem photokina Messestand von Nikon zu sehen. Die Nikon KeyMission 360 kann von den Besuchern ebenfalls ausprobiert werden.

Auch die kürzlich angekündigte Nikon D3400 wird auf Nikons Messestand zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei dieser DSLR der Einstiegsklasse sind Bilder in höchster Aufnahmequalität möglich.

Die Besucher können zudem aktuelle Profi-Produkte testen, darunter das DSLR-Spitzenmodell Nikon D5 mit einem Bildsensor im FX-Format und ihre kleine Schwester, die vielfach ausgezeichnete DX-Profi-DSLR Nikon D500.

DJI – Drohne der neusten Generation

Mit dem Osmo Mobile wird das Smartphone in eine Smart-Motion-Kamera Umgewandelt. Professionelle und ruckelfreie Aufnahmen verspricht der Hersteller. Mit der DJI Go App ist auch das live streamen möglich.

SnapSnap

Der innovativen Rucksack sollen vor allem für den Nacken- und Schulterbereich eine Entlastung sein. Mit den magnetischen Clips am Rucksack wird die Kamera leicht angehoben und somit das Gewicht gleichermaßen verteilt und Rücken und Schulterpartie dabei geschont.

Master of Photography

Die Ausstellung „Master of Photography“ beinhaltet 15 Bildserien mit mehr als 400 Aufnahmen von: Alex Webb, Bruce Gilden, Ellen von Unwerth, York Hovest, Jacob de Boer, Per-Anders Petterson, Patrick Zachman, Jens Umbach, Roger Ballen, Helge Kirchberger, Christian Steinwender, Fred Mortagne, Kurt Hutton, JH Engström und Wiktoria Wojciechowska.

In einem separaten Ausstellungsbereich der Galerie präsentiert die Leica Camera AG in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Fotografie (DGPh) und dem Photoindustrie-Verband (PIV) zudem die Ausstellung „Upcoming Masters“. Dort stellen zehn ausgewählte Hochschulen insgesamt 80 Bilder von Newcomern vor.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | Der Kölner Zoo ist eine Aktiengesellschaft und hat einen Aufsichtsrat. Der hat einen neuen Chef: Dr. Ralf Unna, Grüne und MdR.

ksk_step_03032021

Jede zweite Zahlung läuft bereits kontaktlos

Köln | Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Lockdowns stellt auch die Kreissparkasse Köln vor große Herausforderungen. „In den ersten Wochen des vergangenen Lockdowns im Frühjahr 2020 haben wir eine sehr große Nachfrage nach Bargeld registriert, da die Kunden die Schließung der Kreditinstitute befürchtet hatten. Das war für uns eine logistische Herausforderung“, sagt der Vorstandsvorsitzende Alexander Wüerst, der gestern die Jahresbilanz seines Unternehmens für 2020 präsentierte.

Köln | Das Handwerk in Köln ist wirtschaftlich in zwei Teile gespalten. Die einen können in der Corona-Pandemie weiterarbeiten und die anderen sind durch den Lockdown in ihrer Existenz bedroht. Dazu zählen unter anderem Friseure, Kosmetiker, Maßschneider oder Messebauer.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >