Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Gruppenbild_Neuernennungen_stadtkoeln_18_10_17

Sieben neue Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln

Köln | Im Historischen Rathaus empfing gestern Oberbügermeisterin Henriette Reker die Wirtschaftsbotschafterinnen und Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln und erweiterte deren Kreis um sieben Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft. Seit 2005 unterstützen die ehrenamtlichen Wirtschaftsbotschafterinnen und Wirtschaftsbotschafter die Stadt Köln aktiv bei der internationalen Vermarktung des Wirtschaftsstandortes.

  • Reiner Gleiss, Vorstandsmitglied der Vereinigung der Versicherungs-Betriebswirte e.V. und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Mitsui Sumitomo Insurance Europe AG, wird die Stadt Köln bei ihren Akquisitionsbemühungen im Kontext des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union, aber auch in Richtung Japan unterstützen.
  • Gunnar Herrmann, der neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, hatte sich mit seinem Werben für den Ausbau des Kölner Standortes bestens für die Verleihung dieses Ehrenamtes qualifiziert. Die Stärkung des Ford-Standortes bedeutet schließlich auch eine Stärkung des Wirtschaftsstandortes Köln.
  • Christiane Laibachs Bestellung zur Sprecherin der Geschäftsführung der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH wurde erst kürzlich bekannt gegeben. Sie wird im November bei den Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen in Porto Alegre / Brasilien, Köln als die Gaststadt 2018 vertreten und zu der kommenden Veranstaltung in die Domstadt einladen.
  • Michael Nürnberg leitet die Deutschlandgeschäfte der AMA Xpert Eye GmbH. Das französische Start-up entwickelt smarte Videokonferenz-Lösungen auf Basis von Datenbrillen, die Expertise und Know-how schnell dorthin bringen, wo sie gerade gebraucht werden
  • Mit Unterstützung der Kölner Band „Höhner“ wird seit einigen Jahren auch „op Kölsch“ die Werbetrommel gerührt. Mit ihren Hits haben die Musiker bereits zu verschiedenen Anlässen, wie etwa der Weltausstellung Expo 2010 in Shanghai für Köln geworben. Auch die neuen Bandmitglieder Micki Schläger und Wolf Simon werden nun als Wirtschaftsbotschafter für die weichen Standortfaktoren wie Kölns berühmte Lebensfreude, Offenheit und Toleranz stehen.
  • Mit Tobias Weiper wurde ein junger Vertreter der Kölner Start-up-Szene in den Kreis der Köln-Botschafter aufgenommen. Er ist einer von vier Gründern des Unternehmens evopark, das ein Konzept für bargeldloses Parken entwickelt hat.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

heil_koeln_19062018

Köln | Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sprach heute in Köln mit sechs Fahrern der Lieferdienste Foodora und Deliveroo. Mit am Tisch der DGB und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Deutliche Worte fand der Minister gegen die sachgrundlose Befristung von Arbeitnehmern und das Unterwandern von Unternehmen der Arbeitnehmerrechte, wie der Gründung eines Betriebsrates. Heil stellte zur neuen Plattformökonomie fest: „Der technische Fortschritt muss auch zum sozialen Fortschritt für die Menschen werden.“

Köln | Fünf Kölner Unternehmen und Institutionen erhalten aus dem Topf des Leitmarktwettbwerbs IKT.NRW Geld. Dies teilte das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW heute mit. Insgesamt werden 49 Initiativen und Projekte mit rund 15 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln gefördert.

gag_418062018

Köln | Die Kölner Wohnungsbaugesellschaft GAG veröffentlichte ihren Geschäftsbericht für 2017 und spricht von einem erfolgreichen Jahr 2017. 489 Neubauwohnungen stellte die GAG fertig und investierte 222,7 Millionen Euro. Über 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Den Umsatz konnte der Konzern auf 350 Millionen Euro steigern.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS