Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

bezirksrathaus_nippes_150713klein

Foto zeigt das Nippeser Bezirksrathaus am 15. Juli 2013. Mehrere Räumlichkeiten im Nippeser Bezirksrathaus wurden vor fünf Jahren mit energiesparender Beleuchtung ausgerüstet.

Smartcity Cologne-Konferenz am 26. April

Köln | aktualisiert | Am Mittwoch, 26. April, 16:30 bis 20 Uhr, findet im Historischen Rathaus zu Köln die „Smartcity Cologne-Konferenz“ statt. Sie steht unter dem Titel „Köln mobil 2025plus“. Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt alle Bürger, Unternehmen in der Stadt, die Wissenschaft und Verbände ein, daran teilzunehmen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl, sei eine Anmeldung bis 5. April 2017 erforderlich per E-Mail an KoordinationsstelleKlimaschutz@stadt-koeln.de oder per Fax an (0221) 221-6569695.

Ablauf

Über den Ablauf der „Smartcity Cologne-Konferenz“ informiert die Stadt Köln wie folgt: "Nach Grußworten von Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Andrea Blome, Dezernentin für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur der Stadt Köln, spricht der Wetterexperte Sven Plöger zum Thema „Klima und Mobilität im Wandel – jetzt handeln“. Es folgt ein Science- und Startup-Slam mit Kurzvorträgen von Existenzgründern und Ideen aus der Wissenschaft sowie ein World-Café mit Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der Kölner Verkehrs-Betriebe, Jörn Hansen, Projektleiter Elektromobilität der RheinEnergie, Bürgermeister Andreas Wolter und IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt. Die Veranstaltung schließt mit einem Fazit zur Konferenz sowie einem Ausblick zur Ergebnisverwertung von Dr. Harald Rau, Dezernent für Soziales, Integration und Umwelt der Stadt Köln."

Smartcity Cologne

SmartCity Cologne ist eine Initiative der Stadt Köln und der Rheinenergie, eine Plattform für unterschiedliche Projekte zum Klimaschutz und zur Energiewende, ins Leben gerufen 2011. Mitmachen können soll jeder: Privatleute, Unternehmen, Verbände und Initiativen.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

21062018_HausFriesenplatz1

Köln | Der erste Bauabschnitt für das Haus Friesenplatz hat am heutigen Donnerstag mit dem feierlichen Richtfest das offizielle Ende der Rohbauarbeiten begangen. Anfang 2019 soll der erste Bauabschnitt bezugsfertig sein.

Köln | Die Mitglieder des Branchenverbandes Kölnmetall haben auf ihrer gestrigen Mitgliederversammlung Dr. Margarete Haase im Amts als Vorsitzende des Vorstands bestätigt. Auch sonst bleibt vieles beim Alten.

heil_koeln_19062018

Köln | Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sprach heute in Köln mit sechs Fahrern der Lieferdienste Foodora und Deliveroo. Mit am Tisch der DGB und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Deutliche Worte fand der Minister gegen die sachgrundlose Befristung von Arbeitnehmern und das Unterwandern von Unternehmen der Arbeitnehmerrechte, wie der Gründung eines Betriebsrates. Heil stellte zur neuen Plattformökonomie fest: „Der technische Fortschritt muss auch zum sozialen Fortschritt für die Menschen werden.“

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS