Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

verdi_uni_2_050315

Angestellte der Uniklinik ziehen über die Zülpicher Straße.

Verdi-Warnstreik: Uniklinik-Angestellte mit Demo-Zug über Zülpicher Straße

Köln | Am heutigen Donnerstagmorgen zogen rund 250 Klinikangestellte der Kölner Uniklinik über der Zülpicher Straße in Richtung Universität, um sich dort gemeinsam mit rund 200 Angestellten der Universität , die zuvor noch eine Personalversammlung abgehalten hatten, zu einer Kundgebung auf dem Albertus-Magnus-Platz mit rund 50 Landesbeschäftigten anderer Institutionen zusammenzufinden.

Die Vereinte Dienstleistungs-Gewerkschaft (Verdi) hatte die Beschäftigten des Universitätsklinikums und der Universität zu Köln sowie weiterer Landesdienststellen in Köln zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Unter dem Motto „Wir sind es Wert! 5,5% + mind. 175 Euro mehr für Alle!“ fanden sich die ersten Warnstreikenden bereits in den frühen Morgenstunden vor dem Haupteingang des Uniklinikums zu einem gemeinsamen Streikfrühstück ein. 

Zu den Forderungen von Verdi gehören neben einer Gehaltserhöhung von 5,5 Prozent, mindestens aber 175 Euro monatlich auch die Übernahme von Auszubildenden sowie die Abschaffung der so genannten „sachgrundlosen Befristung“ von Arbeitsverhältnissen, die vor allem unter Angestellten im Hochschulbetrieb weit verbreitet sind.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | Auf ihrer Delegiertenversammlung wählte die IG Metall einen neuen 1. Bevollmächtigten. Es ist Dieter Kolsch, einer der sieben Jahre nachdem er seine Lehre als Karosseriebauer beendet hatte, 1989 hauptamtlich bei der IG Metall begann. Seit 2008 ist er auch in der Geschäftsführung aktiv. Neben Kolsch wählten die Delegierten zudem eine Kassierin. Dies ist Kerstin Klein. Beide werden ihre neuen Ämter am 1. Oktober antreten.

gamescom2082011b

Köln | Erstmals wird die gamescom in diesem Jahr zusätzlich die Halle 1 des Kölner Messegeländes belegen. Das teilt die Kölnmesse heute mit. Der Andrang sei so groß, dass die Ausstellungsfläche nun von 193.000 auf 201.000 Quadratmetern erweitert wurde. Die Halle 1 wird zwischen dem 22. und 26. August Teil der business area und exklusiv durch Electronic Arts belegt.

rheinenergie_23_06_17

Köln | Mit ihrem Projekt „Celsius“ haben die Rheinenergie und die Stadt Köln den „Sustainable Energy Award“ der Europäischen Union (EU) gewonnen. EU-Kommissar Miguel Arias Cañete übergab den Preis am vergangenen Dienstag in Brüssel der Stadt Göteborg stellvertretend für die Teilnehmer des Projekts. Mit dem Preis zeichnet die EU Initiativen aus, die eine ökologisch nachhaltige Energiewirtschaft fördern.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets