Weltwirtschaft

München | Die Konjunktur in der Euro-Zone hat sich im zweiten Quartal erneut verbessert, liegt aber weiterhin unter seinem langfristigen Durchschnitt von 109 Zählern.

skyline_nacht01

Frankfurt/Main (| Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann drängt auf die Einrichtung eines europäischen Bankenrettungsfonds. Dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" sagte Ackermann, ein solcher Fonds zur geordneten Sanierung oder Abwicklung von Banken sei "wünschenswerter denn je – zur Stabilisierung von Bankensystemen, zur Restrukturierung auch großer grenzüberschreitender Banken, zur Sicherung des Finanzbinnenmarkts und zur Vermeidung von Wettbewerbsverzerrungen durch nationale Regelungen". Die Re-Nationalisierung der europäischen Bankenmärkte sei "besorgniserregend".

japan_2012_04_04

Tokio | In Japan wird am Samstag auch der letzte Atomreaktor für Wartungsarbeiten heruntergefahren und das Land muss erstmals seit 42 Jahren komplett ohne Atomstrom auskommen.

fb_boersengang_352012

New York | Das soziale Netzwerk Facebook hat die Preisspanne bei dem anstehenden Börsengang auf 28 bis 35 US-Dollar pro Aktie festgesetzt, wodurch in einem ersten Schritt Einnahmen von bis zu 11,8 Milliarden US-Dollar generiert würden.

New York | Der US-Aktienindex Dow Jones hat den Donnerstagshandel mit leichten Verlusten beendet. Der Index lag zum Handelsende bei 13.206,59 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 61,98 Punkten oder 0,47 Prozent.

London | Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wird aller Voraussicht nach am Donnerstag das neue Handy Galaxy S3 auf einem Event in London vorstellen.

Barcelona | Der Leitzins im Euro-Raum bleibt wie erwartet bei 1,0 Prozent. Das teilte die Europäische Zentralbank (EZB) nach ihrer heutigen Ratssitzung in Barcelona mit.

ikea_fot_atira3042012

Leiden | DDR-Zwangsarbeiter sollen in den 1980er Jahren für den schwedischen Konzern Ikea Möbel angefertigt haben. Entsprechende Vorwürfe will der schwedische TV-Sender SVT in einer Dokumentation erheben, die am Mittwoch ausgestrahlt werden soll. Das wurde am Montag bekannt.

spanien_2012_04_03

Madrid | Spaniens Wirtschaft befindet sich seit dem ersten Quartal 2012 offiziell in der Rezession. Nach dem Schlussquartal 2011 sank auch die Wirtschaftsleistung in den ersten drei Monaten diesen Jahres um 0,3 Prozent, wie das spanische Statistikamt am Montag in Madrid mitteilte. Nach zwei aufeinanderfolgenden Quartalen mit negativen Wachstumsraten gilt die gängige Definition für eine Rezession damit als erfüllt.

samsung_3042012

Seoul | Der Elektronikkonzern Samsung hat im ersten Quartal 2012 weltweit die Spitze auf dem Mobiltelefon-Markt vom finnischen Unternehmen Nokia übernommen.

5euro31122010

New York | Innerhalb der US-Notenbank Fed wachsen die Sorgen wegen der Lage in der Euro-Zone. "Ich bin sehr besorgt über das Risiko einer neuerlichen Verschärfung in der Schuldensituation der europäischen Staaten und im europäischen Finanzsystem. Das Schlimmste ist noch nicht vorbei", sagte John Williams, Mitglied im geldpolitischen Ausschuss der US-Notenbank und Chef der größten Fed-Filiale in San Francisco, dem "Handelsblatt" (Montagausgabe).

spanien_2012_04_03

New York | Die Ratingagentur Standard & Poor`s hat die Kreditwürdigkeit Spaniens aufgrund der schlechten Haushaltslage um zwei Stufen gesenkt. Das teilte S&P am Donnerstag in New York mit. Spaniens Bonität fällt damit von A auf BBB+.

Brüssel | Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Gruppe der Euro-Länder arbeiten auf höchster Ebene an einer Initiative, um klammen Banken direkten Zugriff auf Geld aus dem Euro-Rettungsfonds ESM zu ermöglichen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" vorab. Damit soll vermieden werden, dass ein ganzes Land den Fonds anzapfen muss, obwohl nur den Banken geholfen werden soll.

Washington | Die US-Notenbank Fed hält an ihrer Politik niedriger Zinsen fest. Wie das Institut in Washington mitteilte, bleibt der Zinssatz bei null bis 0,25 Prozent. Die Notenbanker kündigten zudem an, dass sie wegen der konjunkturellen Lage in den USA den Leitzins mindestens bis in das Jahr 2014 "außerordentlich tief" halten wollten.

Washington | Die US-Notenbank Fed hält an ihrer Politik niedriger Zinsen fest. Wie das Institut in Washington mitteilte, bleibt der Zinssatz bei null bis 0,25 Prozent. Die Notenbanker kündigten zudem an, dass sie wegen der konjunkturellen Lage in den USA den Leitzins mindestens bis in das Jahr 2014 "außerordentlich tief" halten wollten.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum