Wirtschaftsnachrichten Weltwirtschaft

Türkische Notenbank hebt Leitzins deutlich an

Ankara | Die türkische Notenbank hat ihren Leitzins deutlich angehoben. Der zentrale Leitzins werde künftig bei 24 Prozent liegen, teilten die Notenbanker am Donnerstag mit. Zuvor hatte er bei 17,75 Prozent gelegen.

Beobachter hatten mit einer niedrigeren Erhöhung gerechnet. Die Zentralbank begründete ihre Entscheidung damit, für mehr Preisstabilität sorgen zu wollen. Die türkische Lira legte nach dem Beschluss zu.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte zuletzt noch niedrigere Zinsen gefordert und damit wohl für einen weiteren Verfall der Lira gesorgt. Die Währungshüter folgten der Forderung Erdogans aber nicht. Marktbeobachter werten die Entscheidung vom Donnerstag als Zeichen der Unabhängigkeit der Notenbank.

Zurück zur Rubrik Weltwirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Weltwirtschaft

New York | Die US-Börsen haben am Donnerstag nachgelassen.

Washington | Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) belässt den Leitzins weiterhin unverändert. Er bewege sich weiterhin in einer Spanne zwischen 0,0 und 0,25 Prozent, teilte die Zentralbank am Mittwochnachmittag (Ortszeit) mit.

Berlin | Hausärzte-Chef Ulrich Weigeldt hat die Pläne kritisiert, Hausärzte in den Prozess einzubinden, Geimpften und Genesenen Ausnahmen von den Corona-Regeln zu gewähren.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >