Wirtschaftsnachrichten Weltwirtschaft

antalya_pixabay_08032018

Türkische Riviera bei Antalya

Türkischer Tourismusminister: Tourismuskrise ist vorbei

Ankara | Der türkische Tourismusminister Numan Kurtulmus sieht die Tourismusbranche in seinem Land im Aufwind. "Die Krise ist vorbei", sagte er dem "Handelsblatt". Er erwartet demnach einen Rekord von 38 Millionen Touristen in diesem Jahr, darunter fünf Millionen Deutsche.

In der Hochphase des Tourismus in der Türkei kamen bis zu 37 Millionen Urlauber in das Land, darunter 5,6 Millionen deutsche Staatsbürger. "Jeder Indikator zeigt uns, dass wir die Tourismuskrise überstanden haben", erklärte Kurtulmus. In Bezug auf die schwierigen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei ergänzte er: "Die Touristen scheinen nicht auf die Politik zu hören."

Als das größte Hindernis für Urlauber, in den vergangenen Jahren in die Türkei zu kommen, sieht er nationalistische Stimmungen während der Wahlperioden in verschiedenen europäischen Ländern. "Das hat zu einer antitürkischen Stimmung geführt." Nun wolle die türkische Führung eine "positive Agenda".

Die Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel beruhe seine Meinung nach nicht auf einem Deal. Auch die Vergabe von 31 Lizenzen für Waffenexporte durch die Bundesregierung kurz vor der Freilassung Yücels sieht Kurtulmus nicht als Tauschgeschäft. Dies sei "ein positives Zeichen. Deutschland und die Türkei sind schließlich Nato-Partner".

Zurück zur Rubrik Weltwirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Weltwirtschaft

New York | Die US-Börsen haben am Donnerstag nachgelassen.

Washington | Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) belässt den Leitzins weiterhin unverändert. Er bewege sich weiterhin in einer Spanne zwischen 0,0 und 0,25 Prozent, teilte die Zentralbank am Mittwochnachmittag (Ortszeit) mit.

Berlin | Hausärzte-Chef Ulrich Weigeldt hat die Pläne kritisiert, Hausärzte in den Prozess einzubinden, Geimpften und Genesenen Ausnahmen von den Corona-Regeln zu gewähren.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >