Wirtschaftsnachrichten Weltwirtschaft

hongkong_pixabay_15062018

Hongkong Skyline

USA erheben neue Zölle auf chinesische Produkte

Washington | Die USA erheben künftige neue Zölle auf bestimmte chinesische Produkte. Das kündigte US-Präsident Donald Trump am Freitag an. Die neuen Zölle sollen 25 Prozent betragen.

Damit macht Trump im Handelsstreit bereits früher geäußerte Drohungen wahr. Zugleich veröffentlichte der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer eine Liste mit insgesamt 1.102 betroffenen chinesischen Produkten und Produktgruppen. Trump begründete seinen Schritt erneut mit "unfairen" Praktiken Chinas bei der Akquise von Know-How und Technologie.

Die Beziehung zu China sei ihm dennoch wichtig. "My great friendship with President Xi of China and our country`s relationship with China are both very important to me", so Trump. In der Vergangenheit hatte er sich bereits ähnlich geäußert.

Zurück zur Rubrik Weltwirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Weltwirtschaft

container_18092016d

Tokio | aktualisiert | Die EU und Japan haben am Dienstag ein Freihandelsabkommen auf den Weg gebracht.

Luxemburg | Der Überschuss der EU-Staaten im Warenhandel mit den USA ist zuletzt erneut gestiegen. Von Januar bis Mai 2018 wurden Waren im Wert von 163,1 Milliarden Euro aus der EU in die USA exportiert und Waren im Wert von 108,2 Milliarden Euro von dort importiert, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Montag mit. Die Exporte in die USA stiegen dabei um 2,1 Prozent, während die Einfuhren um 3,1 Prozent sanken.

Washington | US-Präsident Trump ärgert sich über Preiserhöhungen von Viagra-Hersteller Pfizer und anderer Unternehmen. Hierfür gebe es keinen Grund. "Pfizer & others should be ashamed that they have raised drug prices for no reason", schrieb Trump am Montag auf Twitter.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS