Wirtschaft Deutschland

deutscheboerse2009

DAX im Minus

Frankfurt/Main | An der Frankfurter Aktienbörse hat es zum Wochenbeginn überwiegend Kursverluste gegeben. Der DAX wurde zum Ende des elektronischen Xetra-Handels mit 7.328,05 Punkten berechnet, ein Minus von 0,71 Prozent. Zu den wenigen Gewinnern gehörten die Papiere von Commerzbank, Infineon und Deutsche Bank.

Berlin/Biere | Die Deutsche Telekom legt am Mittwoch (24. Oktober) den Grundstein für das nach ihren Angaben größte Rechenzentrum Deutschlands. Ab 2014 würden in Biere bei Magdeburg Daten von Großunternehmen weltweit im Rahmen des Cloud-Computing verwaltet, berichtete der Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe) vorab. Das Projekt sei weltweit ausgeschrieben worden, gelandet sei man dann in Sachsen-Anhalt, sagte Ferri Abolhassan, Geschäftsführer der Großkundensparte T-Systems dem Blatt. "Alles in allem war Biere der bei weitem wirtschaftlichste Standort", sagte er. Rund 100 neue Arbeitsplätze sollten entstehen. Investiert werde eine niedrige dreistellige Millionensumme.

berlin_Marco2811_Fotolia_21102012

Berlin | Die Berliner können ab sofort in der Öffentlichkeit kostenlos im Internet surfen: Die Stadt testet das lang geplante öffentliche Gratis-WLAN. Allerdings ist die freie Internetverbindung nicht überall möglich, sondern derzeit nur an ausgewählten Straßen und Plätzen in den Bezirken Mitte und Prenzlauer Berg an insgesamt 44 Zugangspunkten. Dabei ist die Zugangszeit pro Nutzer bislang auf 30 Minuten pro Tag beschränkt. Betreiber des Pilotprojekts sind der Netzbetreiber Kabel Deutschland und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg.

cornflakes_21102012

Berlin | Auch nach der Ankündigung des Lebensmittelriesen Nestlé, den Zuckergehalt in Frühstücksflocken zu reduzieren, übt der Chef der Nahrungskontrollorganisation Foodwatch, Thilo Bode, massive Kritik an der Geschäftspolitik des Konzerns. "Es gibt keinen Grund, das zu feiern", sagte der Ernährungsexperte dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Nestlé" so Bode, habe bislang "bei Flocken nach wie vor kein ausgewogenes Kinderprodukt im Sortiment".

Berlin | Die ehrgeizigen Pläne der Bundesregierung für den Ausbau der deutschen Offshore- Windparks haben einen Rückschlag erlitten. Das dänische Energieunternehmen Dong stoppt laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" den Bau der Anlage Borkum Riffgrund 2. Auch die Bestellung von 97 Windrädern bei Siemens habe der Staatskonzern bis auf weiteres storniert. Geplant war eine Leistung von etwa 300 Megawatt, was einem kleinen konventionellen Kraftwerk entsprochen hätte.

Frankfurt/Main | Der DAX hat den elektronischen Handel in Frankfurt am Main am Freitag mit leichten Kursverlusten beendet. Zum Ende des Xetra-Handels wurde das Börsenbarometer mit 7.380,64 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,76 Prozent im Vergleich zum Vortag.

Frankfurt/Main | Der Designer Hartmut Esslinger erhält den German Design Award 2013 des Frankfurter Rates für Formgebung. Das berichtet das "Manager Magazin". Die höchste und renommierteste Gestaltungsinstanz des Landes ehrt Esslinger für sein Lebenswerk.

Wiesbaden | Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im September 2012 um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Vormonat August stiegen die Erzeugerpreise um 0,3 Prozent.

deutscheboerse2009

DAX schließt mit leichten Gewinnen

Frankfurt/Main | Der DAX hat den elektronischen Handel in Frankfurt am Main am Donnerstag mit leichten Kursgewinnen beendet. Zum Ende des Xetra-Handels wurde das Börsenbarometer mit 7.437,23 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,58 Prozent im Vergleich zum Vortag.

Nürnberg | Die gute Beschäftigungslage und geringere Ausgaben für arbeitsmarktpolitische Programme füllen die Kassen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Der Überschuss der Arbeitsagentur werde im laufenden Jahr 2,1 Milliarden Euro betragen, zitiert die "Rheinische Post" aus dem aktuellen Finanzbericht der BA.

Berlin | Der Medien-Tycoon John Malone fordert von der deutschen Politik, eine weitere Konsolidierung im Kabelmarkt zuzulassen. "Im Vergleich zur Deutschen Telekom sind wir Winzlinge. Wir wollen weiter wachsen und bundesweit präsent sein. Nur so sind wir in der Lage, auch entsprechende Fernsehprogramme anzubieten", sagte der Chairman des Kabelkonzerns Liberty Global dem "Handelsblatt". Dem börsennotierten Unternehmen gehören in Deutschland die Kabelnetzbetreiber Unitymedia und Kabel BW. Malone ist unterdessen optimistisch, in Berlin auf offene Ohren zu stoßen. "Wir sprechen bereits seit Jahren mit den politisch Verantwortlichen, um sie davon zu überzeugen, dass wir faire Marktchancen erhalten sollten. Immer mehr Politiker erkennen, dass dies eine verbesserte Infrastruktur fördert", sagte der amerikanische Kabel- und Medienunternehmer. Malone kaufte 2011 Kabel Baden-Württemberg für knapp 3,2 Milliarden Euro, zwei Jahre zuvor hatte er für 3,5 Milliarden Euro den Kabelkonzern Unitymedia übernommen. 2002 wollte Malone das Kabelnetz von der Deutschen Telekom übernehmen.

Berlin | Trotz Eurokrise bleibt die deutsche Wirtschaft weiter auf Wachstumskurs. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet im dritten Quartal einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 0,4 Prozent und im vierten Quartal von 0,3 Prozent, wie die Zeitschrift "Superillu" berichtet. DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann warnte allerdings davor, dass Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit verspiele und forderte die Bundesregierung zum Handeln auf.

33

Wiesbaden | Die Zahl der Emp­fänger von Grund­siche­rung in Deutschland ist 2011 um 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestie­gen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Am Jahresende 2011 erhielten rund 844.000 Personen ab 18 Jahren Leistungen der Grundsicherung.

PAL056000074

Wiesbaden | Die Unternehmen des deutschen Gastgewerbes haben im August 2012 real 1,5 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Im Vergleich zum Vormonat Juli stieg der Umsatz um 0,8 Prozent.

Berlin | Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat die Bundesregierung vor negativen Folgen einer Ausweitung der Minijobs gewarnt. "Es wird für Arbeitgeber noch attraktiver, Arbeitsplätze umzuwandeln und so reguläre Beschäftigung mit sozialer Sicherung und angemessener Bezahlung zu verdrängen", heißt es in einer der "Saarbrücker Zeitung" vorliegenden DGB-Stellungnahme zu einem entsprechenden Gesetzentwurf von Union und FDP, der am kommenden Montag bei einer Expertenanhörung im Bundestag zur Debatte steht. Nach den Regierungsplänen soll die Verdienstgrenze, bis zu der Arbeitnehmer von Steuern und Sozialabgaben befreit sind, von 400 auf 450 Euro steigen.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum