Wirtschaft Deutschland

lkw_maut_pixabay_28032018

Berlin | Der juristische Ärger um den verpatzten Start der Lkw-Maut vor mehr als zehn Jahren kommt Deutschlands Steuerzahler immer teurer. Das Bundesverkehrsministerium räumte gegenüber Parlamentariern nun ein, dass der Rechtsstreit dem Staat und damit den Steuerzahlern bislang Kosten von 244,6 Millionen Euro eingebrockt hat - vor allem für Anwälte. "Die Kosten entfallen überwiegend auf die Vergütung der Prozessvertreter des Bundes", heißt es in einer Antwort an den Linken-Haushaltspolitiker Victor Perli, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Mannheim | Nach Ansicht der Mannheimer Ökonomin Dominika Wruk erleben Genossenschaften in Deutschland einen Aufwind. "Für die vergangenen zehn Jahre kann man sogar von einem Gründungsboom sprechen, ungefähr 200 bis 250 Genossenschaften entstehen pro Jahr", sagte Wruk dem "Mannheimer Morgen" (Mittwochsausgabe). Künftig sieht sie vor allem bei digitalen Geschäftsmodellen Potenzial: Genossenschaftliche Modelle könnten mit etablierten Anbietern wie Amazon, Ebay oder Uber konkurrieren.

Berlin | Die Marktwächter der Verbraucherzentralen für Finanzmarkt und Digitale Welt haben so viele auffällige Meldungen gesammelt wie noch nie. Das geht aus aktuellen Zahlen des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) hervor, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Demnach wurden seit Start der beiden Marktwächter im Oktober 2015 bislang etwa 24.000 auffällige Meldungen ausgewertet.

bertlin_hbf_pixabay_27032018

Berlin | Nach dem chaotischen Start der neuen Schnellfahrstrecke Berlin–München im Dezember hat die Nachfrage kräftig angezogen - zusätzliche Sprinter-Verbindungen wird es aber erst Ende 2018 geben.

mobildfunk_pixabay_25032018

Montabaur | Kurz vor der Festlegung der Spielregeln für die nächste Mobilfunkauktion kommt es zum Schlagabtausch zwischen den Telekommunikationsunternehmen. "Die Politik sollte sich wieder für ein viertes Mobilfunknetz entscheiden, damit mehr Wettbewerb möglich wird", sagte United-Internet-Chef Ralph Dommermuth der "Welt" (Montagsausgabe). Dafür müssten aber die entsprechenden Weichen in den Vergabebedingungen gestellt werden.

_MG_9714

Bio-Hennen-Ställe zu groß

Berlin | Produzenten von Bio-Eiern könnten Schwierigkeiten mit ihren größer werdenden Ställen bekommen. Vergangene Woche stellte die EU-Kommission klar, dass ein Stallgebäude auf 3.000 Hennen "begrenzt" sei. So steht es in einem Papier des dafür zuständigen Ausschusses für die Bio-Produktion.

bmw2010

Bericht: Lidl will Autos verkaufen

Berlin | Der Discounter Lidl will laut eines Berichts künftig auch Autos verkaufen. Der Markt soll mit jährlich rund 10.000 Wagen, vor allem Diesel-BMW, bestückt werden, schreibt das "Manager Magazin" unter Berufung auf Unternehmensquellen in seiner aktuellen Ausgabe. Hintergrund sei, dass die Neckarsulmer Schwarz-Gruppe, zu der Lidl und die SB-Warenhaus-Kette Kaufland gehören, den Umgang mit Dienstwagen völlig neu ordnet.

stahl_08032018

Die deutsche Wirtschaft reagiert erleichtert auf den US-Verzicht auf Strafzölle gegen Europa.

facebook_21-10-2013

Der Datenskandal von Facebook sorgt für ein Umdenken auch in der deutschen Werbeindustrie.

geruest_09082016

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im März gesunken.

Wohnungsbau2

Die deutsche Wirtschaft wird im laufenden Jahr 2018 voraussichtlich so stark wie seit sieben Jahren nicht mehr wachsen.

db_db_09022016

Der DAX hat am Mittwoch fast unverändert geschlossen. Zum Ende des elektronischen Xetra-Handels wurde der Index mit 12.309,15 Punkten berechnet, minimale 0,01 Prozent über Vortagesschluss

Essen | Karstadt lässt nach mehr als einem Jahrzehnt die Krise offenbar hinter sich. Die Warenhausgruppe habe im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals seit zwölf Jahren wieder einen Nettogewinn erzielt, berichten die "Welt" (Donnerstagsausgabe) und die "Bild". Die "Welt" beruft sich dabei auf ein internes Papier, die "Bild" auf Insider-Kreise.

Mannheim | Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im März deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 17,8 Zählern im Februar auf nun 5,1 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der Anteil der Experten, die eine Verschlechterung in den kommenden sechs Monaten erwarten, steigt um 7,2 Prozent auf 12,9 Prozent.

Wiesbaden | Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Februar 2018 um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im Januar hatte die Jahresveränderungsrate bei + 2,1 Prozent gelegen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum