Wirtschaft Deutschland

Stromtrasse_280620155

Berlin | Die staatlichen Abgaben und Umlagen auf den Stromverbrauch von Unternehmen übersteigen bereits die entsprechenden steuerlichen Belastungen des Benzinpreises. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter seinen Mitgliedsunternehmen hervor, über welche die "Welt" in ihrer Montagsausgabe berichtet. Im "IHK-Energiewende-Barometer 2017" haben sich 2.250 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel und Dienstleistungssektor auf eine Prioritätenliste der 15 wichtigsten energiepolitischen Forderungen verständigt.

flghfn_kbn_2009b

Sex-Affäre bei Fluggesellschaft

Frankfurt/Main | Piloten einer bekannten deutschen Fluggesellschaft sollen Stewardessen heimlich beim Sex im Flugzeug und außerhalb gefilmt oder fotografiert haben. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Angaben aus Firmenkreisen und einen Brief der Geschäftsführung. Danach sollen die Filmchen und Fotos im Pilotenkreis wie "Trophäen" herum gereicht worden sein.

Berlin | Der Taxikonkurrent und Mobilitätsdienst Uber will sich in Deutschland auch in absehbarer Zukunft auf Berlin und München konzentrieren. Eine Expansion in andere Städte sei derzeit nicht geplant, sagte Deutschlandchef Christoph Weigler am Rande der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt der "Welt" (Freitag). "Wir haben jetzt ein Modell gefunden, das gut funktioniert", sagte Weigler.

Braunkohlekraftwerk_2806201515

Berlin | Das SPD-geführte Bundeswirtschaftsministerium und sein niederländisches Pendant fordern eine Reform des europäischen Emissionshandels und "digitale Innovations-Hubs". Das geht aus einem gemeinsamen Brief hervor, mit dem die Ministerien auf den Vorstoß von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker für eine neue industriepolitische EU-Strategie antworten. Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig und der niederländische Wirtschaftsminister Henk Kamp benennen in dem Brief an die EU-Kommission und einem angehängten Non-Paper konkrete Maßnahmen, wie die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der europäischen Industrie gestärkt werden könnten.

airberlin2042010

Berlin | Air Berlin hat bestätigt, dass der Ausfall von über 100 Flügen am Dienstag aufgrund von massenhaften Krankmeldungen der Piloten erfolgte und sprach davon, dass dies "existenzbedrohend" sei. Am Morgen hatte die Airline zunächst lediglich von "operativen Gründen" gesprochen. Rund 200 der insgesamt 1.500 Air-Berlin-Piloten hätten sich krank gemeldet, so die Airline.

Wiesbaden | Die Ausgaben für Arzneimittel einschließlich Verbandmittel haben sich in Deutschland im Jahr 2015 auf 53,2 Milliarden Euro oder 652 Euro je Einwohner belaufen: Die Arzneimittelausgaben stiegen damit gegenüber 2014 um 4,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit.

Wolfsburg | Volkswagen-Chef Matthias Müller hält Fahrverbote für "nicht gerechtfertigt": Diesel-Fahrverbote "können wir auf keinen Fall akzeptieren", sagte Müller der "Bild" (Dienstagsausgabe). "Auch ich als Vater und Großvater will saubere Luft. Aber die Grenzwertdiskussion schreit zum Himmel", sagte er weiter.

handwerk_16052017

Wiesbaden | Im zweiten Quartal 2017 sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Zugleich waren Ende Juni 2017 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,8 Prozent mehr Personen tätig als Ende Juni 2016. In fünf der sieben Gewerbegruppen des Handwerks gab es im zweiten Quartal 2017 höhere Umsätze verglichen mit dem zweiten Quartal 2016. Die größte Umsatzsteigerung erzielte das Bauhauptgewerbe (+ 5,1 Prozent).

autobahn2122012a

Berlin | Die deutschen Autokunden wenden sich offenbar noch stärker von der Dieseltechnik ab, als die Zulassungszahlen das ausweisen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach fragten nur noch 23 Prozent aller Kaufinteressenten, die im August das Rabattportal "MeinAuto" mit der Suche nach Autoangeboten beauftragten, nach einem Dieselfahrzeug; vor Bekanntwerden des Dieselskandals hatte der Dieselanteil bei 43 Prozent gelegen. VDA-Präsident Wissmann attackiert "grün lackierte Autofeinde".

taxi_41220152

Berlin | Die Unternehmensberatung Roland Berger sieht in Roboter-Taxis eine vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller.

opel10122012

Rüsselsheim | Der ehemalige Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hält den derzeitigen Umbau der deutschen Autokonzerne für nicht ausreichend. "Die deutsche Autobranche braucht einen klaren Schnitt", sagt Neumann dem "Spiegel". "Sie muss akzeptieren, dass der Diesel langsam ausstirbt."

Zwei Prozent mehr Übernachtungen

Wiebaden | Die Zahl der Übernachtungen legt weiter zu. Im Juli 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 53,4 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilte, war das ein Plus von 2 Prozent gegenüber Juli 2016. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg um 2 Prozent auf 10,3 Millionen.

container_18092016a

Wiebaden | Die deutschen Exporte haben im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um acht Prozent zugelegt. Im Juli 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 103,7 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 84,2 Milliarden Euro importiert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitagmorgen mit. Gegenüber dem Vormonat Juni 2017 nahmen die Exporte um 0,2  Prozent und die Importe um 2,2  Prozent kalender- und saisonbereinigt zu.

EZB lässt Leitzins unverändert

Frankfurt/Main | Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt ihren Leitzins und den Einlagenzins bei 0,00 beziehungsweise minus 0,40 Prozent. Das teilte die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Den Zinssatz für die sogenannte Spitzenrefinanzierungsfazilität, zu dem sich Geschäftsbanken im Euroraum kurzfristig Geld bei der EZB beschaffen können, beließen die Notenbanker unverändert bei 0,25 Prozent.

vw_22092015a

Berlin | Die Verbraucherschutzbehörden in Europa erhöhen den Druck auf Volkswagen, seinen durch den Dieselskandal geschädigten Kunden stärker entgegenzukommen. In einem gemeinsamen Brief an VW-Chef Matthias Müller betonen die nationalen Behörden aus den 28 EU-Staaten, "Volkswagen sollte sicherstellen, dass für die von dem Unternehmen verursachten Probleme Abhilfe geschaffen wird", berichtet das "Handelsblatt". So müssten nicht nur alle 8,5 Millionen betroffenen Dieselfahrzeuge in Europa umgerüstet werden, sondern Volkswagen auch rechtlich verbindlich garantieren, dass die Fahrzeuge durch die Nachrüstung keinen Schaden erlitten.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum