Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

eurowings_pixabay_14022020

Datenpanne bei Eurowings

Düsseldorf | Bei der Lufthansa-Tochter Eurowings ist es zu einem gravierenden Datenschutzverstoß gekommen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Laut des Berichts konnten Nutzer des Onlineportals der Fluggesellschaft angeblich zeitweise die Daten und Buchungen anderer Reisender einsehen, die sich zeitgleich eingeloggt hatten.

Zumindest theoretisch konnten sie laut des Berichts auch deren Buchungen ändern oder stornieren. Auf Anfrage bestätigte eine Sprecherin der Fluglinie eine "technische Störung" am vorvergangenen Donnerstag. Diese sei nach einer Stunde und 40 Minuten entdeckt worden, man habe die Website "sofort nach Bekanntwerden der Störung in den Wartungszustand versetzt, um den Fehler zu beseitigen".

Seither seien alle Buchungsfunktionen wieder normal nutzbar. Seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung müssen Vorfälle wie dieser innerhalb von 72 Stunden gemeldet werden, sonst drohen Unternehmen erhebliche Strafen von bis zu zwei Prozent des weltweiten Jahresumsatzes. Eurowings habe die Aufsichtsbehörde "selbstverständlich in Kenntnis gesetzt", sagte die Sprecherin.

Beim zuständigen NRW-Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wird die fristgerechte Meldung bestätigt. Allerdings sei der Vorfall noch nicht abschließend bewertet.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

Berlin | Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis schlägt Alarm. Viele Unternehmen, die in der Coronakrise am dringendsten Hilfe benötigten, könnten auf die Stützungsprogramme von Bund und Ländern nicht zugreifen, sagte Schleweis dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). "Manchen Unternehmen wird man mit den bestehenden Förderprogrammen nicht helfen können."

Köln | Hamsterkäufer haben laut einer Studie der Universität Köln in der Corona-Krise Angst vor geschlossenen Supermärkten. Der am häufigsten genannte Grund in einer anonymen Umfrage sei aber generell "Sorge um die Verfügbarkeit" gewesen, heißt es in der Studie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. "Wenn die Menschen im Supermarkt nach den einprägsamen Bildern auf Social Media dann selbst vor leeren Regalen stehen, ist das aufgrund der Fläche, die Toilettenpapier einnimmt, besonders auffallend", sagte Professor André Marchand.

supermarkt_pixabay_3032020

Berlin | Die deutsche Ernährungsindustrie schließt steigende Lebensmittel-Preise aufgrund der Coronakrise nicht mehr aus. "Es gibt derzeit viele Faktoren in der Lieferkette, die den Preis beeinflussen. Neben den fehlenden Erntehelfern gibt es auch in der Ernährungsindustrie und im Handel Personal-Engpässe", sagte Stefanie Sabet, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben).

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >