Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

Henkel plant trotz Coronakrise weder Jobabbau noch Kurzarbeit

Düsseldorf | Der Konsumgüterkonzern Henkel plant trotz der Coronavirus-Pandemie und der wirtschaftlichen Konsequenzen weder Kurzarbeit noch einen Jobabbau. "Wir hatten bislang keine Kurzarbeit oder keine Kündigungen wegen der Coronakrise. Aktuell sehen wir dafür auch keinen Anlass bei uns", sagte Vorstandschef Carsten Knobel dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe).

Klar sei aber auch: "Die Krise belastet Henkel. Wir werden uns aber nicht davon abbringen lassen, unsere Strategie umzusetzen, unabhängig von der Krise." Knobel ist seit Januar 2020 CEO von Henkel.

Zuvor war er als Finanzvorstand tätig und hatte mit seinem Vorgänger Hans Van Bylen sowie auch seinem Vorvorgänger Kasper Rorsted zusammengearbeitet. "Wir haben in der Vergangenheit bei Henkel viel richtig gemacht, aber auch einige Fehler. Das habe ich von Anfang an klar dargestellt. Ich war ja Teil des Teams und war acht Jahre lang im Vorstand. Ich habe die Entscheidungen mit getroffen." Der Aktienkurs von Henkel sinkt seit 2017. "Wir haben uns zu stark auf Effizienz und zu wenig auf Wachstum konzentriert. Aus dem Grund setzen wir jetzt auf ein ganzheitliches Wachstum", so Knobel.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

lint_pixabay_05072020

Essen | Stromproduzent RWE will beim Zukunftsthema Wasserstoff eine große Rolle spielen. "Das Potenzial für Wasserstoff ist riesig – und RWE rechnet sich in dem Geschäft große Chancen aus", sagte Konzernchef Rolf Martin Schmitz dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Für uns ist Wasserstoff ein großes Thema."

Brüssel | Die Angst vor einer möglichen Zerschlagung des Traditionskonzerns Osram treibt Europapolitiker um. Innovative Technologien an Unternehmen könnten außerhalb Europas verkauft werden, heißt es in einem Brief an Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager, über den das "Handelsblatt" berichtet. "Die Lichttechnologie von Osram ist im Lichte der Viruspandemie eine Schlüsselindustrie für Europa", sagte der Binnenmarkt-Sprecher der Christdemokraten im EU-Parlament, Andreas Schwab (CDU), der Zeitung.

shopping_pixabay_19032018

Einzelhandelsumsatz im Mai gestiegen

Wiesbaden | Der Einzelhandelsumsatz in Deutschland ist im Mai 2020 gestiegen. Die Einzelhandelsunternehmen setzten im fünften Monat des Jahres 2020 real 3,8 Prozent und nominal 4,6 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, teilte das Statistischen Bundesamtes (Destatis) am Mittwoch mit. Dabei hatte der Mai 2019 mit 25 Verkaufstagen sogar einen Verkaufstag mehr.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >