Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

Studie: DAX-Konzerne tun zu wenig für Klimaschutz

Frankfurt/Main | Die selbstgesteckten Klimaziele der Unternehmen im DAX reichen nicht aus, um die Pariser Klimaziele zu erreichen. Das geht aus einer Studie des Frankfurter Klimaberatungsunternehmens Right. Based on Science hervor, die am Mittwoch in Berlin veröffentlicht wird und über welche die "Frankfurter Rundschau" (Mittwochsausgabe) berichtet.

Demnach bleiben die Klimabemühungen von insgesamt 20 der 30 DAX-Konzerne - zum Teil weit - hinter den Anforderungen zurück. Für die Studie wurde der Klima-Fußabdruck jedes DAX-Konzerns berechnet und simuliert, wie dieser sich bis zum Jahr 2050 entwickeln wird, wenn das Unternehmen sich entsprechend seiner selbstgesteckten Klimaziele verhält. Bei der Bewertung der jeweiligen Klimabemühungen wurde berücksichtigt, dass nicht in allen Branchen gleich starke Emissionsminderungen möglich sind.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

Stuttgart | Der neue Intendant des Südwestrundfunks (SWR), Kai Gniffke, plant eine umfassende Reform der zweitgrößten ARD-Anstalt. Er will mittelfristig jedes Jahr Millionen-Summen im Bereich Fernsehen einsparen und in die digitalen Angebote erneuern, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagsausgabe). Ziel sei es, ein jüngeres Publikum ansprechen, denn hier sieht Gniffke beim SWR "Defizite".

Wiesbaden | Von Januar bis September 2019 sind in Deutschland knapp 94.200 Betriebe gegründet worden, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen: Das waren 0,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Auswertung der Gewerbemeldungen am Mittwoch mit. Aufgrund der bisherigen Entwicklung rechne man für das gesamte Jahr 2019 mit etwa 124.000 Gründungen größerer Betriebe (2018: 123.000). Die Zahl neu gegründeter Kleinunternehmen lag in den ersten drei Quartalen 2019 mit knapp 127.200 um 3,3 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Stuttgart | Kurz vor Einführung des Elektroautos "Taycan" ist Porsche mit den Verkäufen hochzufrieden. "Aktuell liegen wir bei mehr als 10.000 festen Verträgen – Tendenz kontinuierlich steigend. Die Zahl liegt deutlich über den Erwartungen", sagte Porsche-Chef Oliver Blume dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >