Wirtschaft NRW

Düsseldorf | Die Zahl der Erwerbstätigen in Nordrhein-Westfalen ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Mit durchschnittlich rund 8,9 Millionen war sie um 76.000 oder 0,9 Prozent höher als 2011, wie das Landesamt für Statistik am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Zuwächse gab es in allen Wirtschaftszweigen. Im produzierenden Gewerbe wurden mit 2,08 Millionen Erwerbstätigen 22.700 oder 1,1 Prozent mehr gezählt. Im Dienstleistungsbereich stellten die Statistiker ein Plus von 55.300 Personen oder 0,8 Prozent auf 6,74 Millionen fest.

eisenbahn30100702w

Bielefeld | Im Rechtsstreit um überhöhte Trassengebühren wehrt sich die Deutsche Bahn (DB) gegen Millionenforderungen von Nahverkehrsverbünden. Gegen entsprechende Mahnbescheide der Amtsgerichte Mayen (Rheinland-Pfalz) und Hagen (NRW) hat die DB Widersprüche eingelegt, wie das Bielefelder "Westfalen-Blatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf die Direktoren der Gerichte, Bernd Schmickler (Mayen) und Oliver Hoffmann (Hagen), berichtet. Es komme jetzt zum Prozess vor dem Landgericht Frankfurt, sagte Hoffmann. Ein Termin stehe aber noch nicht fest.

Düsseldorf | Die Veltins-Brauerei hat 2012 einen Verkaufsrekord erzielt. Insgesamt steigerte sie ihren Ausstoß um 3,6 Prozent auf 2,79 Millionen Hektoliter, wie der Generalbevollmächtigte des Unternehmens, Michael Huber, am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Wachstumsträger war neben dem "klassischen" Pils die im vergangenen Jahr neu auf den Markt gebrachte Veltins-Fassbrause.

Düsseldorf | Der Handelskonzern Douglas verabschiedet sich mit tiefroten Zahlen von der Börse. Hohe Wertberichtigungen und Restrukturierungskosten bei der kriselnden Buchsparte Thalia bescherten dem Unternehmen im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Verlust von 110 Millionen Euro, wie Konzernchef Henning Kreke am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 87 Millionen Euro gemacht. Eine Dividende soll es deshalb nicht geben.

Düsseldorf | Hartz-IV-Empfänger in Nordrhein-Westfalen sollen mit mehr Betreuung durch die Agentur für Arbeit bessere Chancen auf einen Job bekommen. Dazu erhalten die Jobcenter im Land 238 zusätzliche Arbeitsvermittler, wie die Vorsitzende der Geschäftsführung der NRW-Regionaldirektion, Christiane Schönefeld, am Montag in Düsseldorf sagte. "Die Erwartungen sind hoch." Etwa 20.000 Menschen zusätzlich sollen damit in den Arbeitsmarkt integriert werden.

Bochum | Ohrfeige für Gerhard Cromme: Rund 30 Prozent der Aktionäre haben dem ThyssenKrupp-Aufsichtsratsvorsitzenden auf der Hauptversammlung des größten deutschen Stahlkonzerns die Entlastung verweigert. Vor einem Jahr hatte der 69-jährige Manager noch 95 Prozent der Stimmen hinter sich.

Düsseldorf | Die Deutsche Telekom will in Deutschland offenbar mehrere Hundert Stellen streichen. Bis zum 30. Juni sollen bis zu 1.200 Arbeitsplätze wegfallen, wie das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtet. Der Konzern verspreche sich hierdurch jährliche Einsparungen in Höhe von 100 Millionen Euro. Besonders betroffen seien die Abteilungen Verwaltung, Marketing, Controlling und Steuerung. Mit der personellen Umstrukturierung will sich die Telekom dem Zeitungsbericht zufolge mehr finanziellen Spielraum verschaffen. Weltweit arbeiten derzeit rund 236.000 Menschen für den Konzern, davon knapp ein Viertel in Deutschland.

Düsseldorf | Der Handelskonzern Metro beendet das China-Engagement seiner Elektronikmarktketten Media Markt und Saturn. Zwei Jahre nach der Eröffnung der ersten Filialen in Schanghai kündigte Metro-Chef Olaf Koch am Mittwoch den Rückzug der Elektrohändler aus der Volksrepublik an.

Düsseldorf | Die Eurokrise dämpft das Interesse ausländischer Investoren am Standort NRW. Im vergangenen Jahr siedelten sich nur noch 173 Unternehmen aus dem Ausland in Nordrhein-Westfalen an - 2011 waren es noch 234. Das geht aus einer Statistik der landeseigenen Wirtschaftsförderung "NRW.Invest" hervor, aus der die "Rheinische Post" zitiert (Dienstagausgabe). Den Rückgang um 26 Prozent erklärt "NRW.Invest"-Chefin Petra Wassner mit einer eingetrübten Weltwirtschaft: "Zum einen löst die Eurokrise Unsicherheiten bei Investoren aus. Zum anderen hat sich das Wachstum in China abgeschwächt", sagte Wassner.

kuehe01winter

Krefeld | Im vergangenen Jahr sind in Nordrhein-Westfalen rund drei Millionen Tonnen Milch produziert worden. Damit sei in etwa das Vorjahresniveau erreicht worden, teilte die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW am Donnerstag in Krefeld mit. Da die Milchpreise Ende des Jahres "deutlich gestiegen" seien, sei für die erste Jahreshälfte 2013 mit "stabilen Marktverhältnissen" zu rechnen.

Düsseldorf | aktualisiert | Die am Donnerstag begonnenen Tarifgespräche für die rund 51.000 Mediziner an kommunalen Klinken sind auf den 21. Januar vertagt worden. In der zweiten Runde soll an zwei Tagen verhandelt werden, teilten die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) nach Abschluss des rund dreistündigen Auftaktgesprächs in Düsseldorf mit.

Leverkusen | Der Bayer-Konzern hat die Bau- und Betriebsgenehmigung für eine Großanlage zur Herstellung des Kunststoff-Vorprodukts TDI in Dormagen erhalten. Die Hightech-Anlage soll eine Jahreskapazität von 300.000 Tonnen haben und gegenüber konventionellen Anlagen gleicher Kapazität bis zu 60 Prozent Energie einsparen, wie der Konzern am Montag mitteilte. Außerdem würden bis zu 80 Prozent weniger Lösungsmittel benötigt.

Düsseldorf | Das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen LEG plant noch im ersten Halbjahr 2013 den Gang an die Börse. Das Unternehmen und seine Eigentümer, die Investmentfonds Whitehall und Perry Capital, kündigten am Montag an, die Aktie solle privaten und institutionellen Investoren angeboten und im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden.

Bonn | Die Telekom-Tochter T-Systems hat einen weiteren Großauftrag an Land gezogen. Die Großkundensparte des Telekommunikationskonzerns werde künftig rund 150.000 PC-Arbeitsplätze des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS betreuen, teilte das Bonner Unternehmen am Montag mit.

FlughafenDU_42011

Düsseldorf | Der Flughafen Düsseldorf hat im vergangenen Jahr einen leichten Zuwachs bei den Fluggastzahlen erzielt. Wie der Airport am Freitag mitteilte, stieg die Zahl der abfliegenden und ankommenden Passagiere um 2,4 Prozent auf 20,8 Millionen. Der Marktanteil des Flughafens legte in NRW auf 58 Prozent zu. Rund 217.000 Flugzeuge starteten und landeten am größten Flughafen des Landes.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum