Wirtschaft NRW

RWE muss weiter sparen

Essen | Das Management der RWE AG stimmt die Mitarbeiter auf weitere Sparrunden ein. "Wir werden noch mehr sparen müssen", sagte der Vize und designierte Vorstandschef der RWE AG, Rolf Martin Schmitz, im Interview mit dem "Handelsblatt". Details könne er zwar noch nicht nennen, RWE werde "aber die Kosten noch mehr drücken müssen": "Bei der schwierigen Marktlage sehe ich nicht, dass wir um weitere Einschnitte herum kommen, speziell 2018 und 2019, wenn es richtig ernst wird."

Stromtrasse_280620151

Essen | RWE-Personalvorstand Uwe Tigges stellt die rund 60.000 Beschäftigten des Essener Energiekonzerns auf einen weiteren Stellenabbau ein. "Unsere bisherigen mittelfristigen Planungen sehen bis Ende 2018 einen Abbau um etwa 2.000 Arbeitsplätze vor, unter anderem auch durch natürliche Fluktuation", sagte Tigges der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe). Innerhalb der vergangenen drei Jahre hat RWE bereits rund 10.000 Arbeitsplätze verloren.

Bern / Bürger verschiedener EU-Länder haben Daten der nordrhein-westfälischen Steuerfahnder zufolge Summen zwischen 40 bis 50 Milliarden Schweizer Franken in die Schweiz gebracht.

bahn_18-02-2014-01

Köln | Die Deutsche Bahn wird in diesem Jahr in die Sanierung, Modernisierung und Ausbau von Strecken in Nordrhein-Westfalen nach eigenen Angaben rund eine Milliarde Euro investieren. Neben der Investition und Bautätigkeit, bedeutet dies für die Fahrgäste vor allem Umstellungen, Verspätungen und Beschwerlichkeiten.

online_shopping_goodluz_fotolia_2122013w

Berlin | Der Vorsitzende der Verbraucherministerkonferenz, NRW-Ressortchef Johannes Remmel, will schärfere Gesetze für Online-Handel prüfen. Unter anderem will er gegen individualisierte Preise im Online-Handel vorgehen: "Wir müssen solche Praktiken verhindern, bevor sie sich weiter ausbreiten", sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wenn ich als Kunde nur wegen meines Wohnortes oder meiner Konsumgewohnheiten einen anderen Preis bekomme als mein Arbeitskollege, dann ist das schlicht und einfach eine unfaire Preispolitik der Wirtschaft."

Köln | Die Mitmachkampage „Germany at its best: Nordrhein- Westfalen“ ruft Bürger, Unternehmer, Wissenschaftler, Erfinder und Persönlichkeiten aus Nordrhein- Westfalen (NRW) auf, ihre Bestleistungen vorzustellen. Als Zertifizierung außergewöhnlicher Leistungen werden dann Urkunden von NRW Wirtschaftsminister Garrelt Duin vergeben.

Düsseldorf | Das Land Nordrhein-Westfalen fördert den Ausbau von Ladesäulen und damit Elektromobilität mit 500.000 Euro.

Berlin/Düsseldorf | Ein vom Bundesland Nordrhein-Westfalen für fünf Millionen Euro gekaufter Datenträger wird nach Schätzungen von Insidern zu Steuermehreinnahmen von mindestens 600 Millionen Euro führen. Wie Beteiligte der Transaktion dem "Handelsblatt" (Montagausgabe) bestätigten, waren erste Stichproben auf dem silber-schwarzen USB-Stick äußerst vielversprechend. Er enthalte viele Tausend Informationen zu sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen sich Banken und Finanzdienstleister eine nur einmal abgeführte Kapitalertragssteuer mehrmals erstatten ließen.

Berlin | Der Mieterbund in NRW sieht die Übernahme des Wohnungskonzerns LEG durch das Unternehmen Deutsche Wohnen skeptisch.

Düsseldorf, Köln | Die Bauwirtschaft in NRW meldet eine verbesserte Auftragslage im Wohnungsbau und Wirtschaftsbau. Der Straßenbau in NRW allerdings liegt mit -15,2 Prozent im Minus.

flughafen_d_airbus380a

Düsseldorf |Die Fluglinie Emirates wird mit dem A 380 ab sofort täglich den Düsseldorfer Flughafen und damit NRW mit Dubai verbinden. Die Flughafen-Feuerwehr begrüßte den ersten Airbus, der um 13:19 Uhr heute landete.

wohnung_symbol_372013

Düsseldorf | Nordrhein-Westfalen wird voraussichtlich zum 1. Juli 2015 die neue Mietpreisbremse einführen. Das berichtet die "Rheinische Post" (Samstagausgabe) unter Berufung auf das Wohnungs- und Bauministerium des Landes. Demnach will das Kabinett im Juni auf Grundlage eines bereits vorliegenden Gutachtens über die Regionen entscheiden, in denen die Mietpreisbremse gelten soll.

bayer_2122012

Düsseldorf | Der Bayer-Konzern baut sein Pharmageschäft aus und schafft 500 neue Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen. "Wir schaffen derzeit rund 500 neue Arbeitsplätze in Wuppertal-Elberfeld und Leverkusen.

Düsseldorf | Die IG Metall in Nordrhein-Westfalen hat starke Kritik am geplanten Stellenabbau bei Siemens geübt. "Es ist seit Längerem bekannt, dass es im Großturbinengeschäft Schwierigkeiten gibt. Dann hat ein Management die Aufgabe, Alternativstrategien zu erarbeiten - und das heißt nicht, reflexhaft den Rasenmäher anzuwerfen und Stellen abzurasieren", sagte der Bezirksvorsitzende Knut Giesler der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe).

Berlin | Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, fürchtet, dass die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) geplante Klima-Abgabe das Aus für die deutsche Braunkohle bedeuten könnte.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum