Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

soforthilfe_nrw_28032020

135.000 Anträge für Soforthilfe in NRW gestellt

Köln | Am Freitag Mittag startete die NRW-Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen. In den ersten 24 Stunden, so die Landesregierung seien 135.000 Anträge eingegangen von denen bereits 50.000 Anträge bewilligt seien.

Mehrere hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bezirksregierungen seien derzeit auch am Wochenende im Einsatz, um die hohen Antragszahlen abzuarbeiten.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

friseur_pixabay_04052020

Köln | Wie die Ministerpräsidentenkonferenz vom 15.April vereinbart hat, dürfen ab dem 4. Mai die Friseursalons unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzstandards wieder öffnen. Die neuen Auflagen wurden in Zusammenarbeit mit Vertretern des Friseurhandwerks erarbeitet.

einzelhandel_pixabay_16042020

Düsseldorf | In der Diskussion um Lockerungen bei den Öffnungsmöglichkeiten sieht der nordrhein-westfälische Einzelhandel Nachbesserungsbedarf. "Wir sind froh für jeden, der jetzt öffnen kann", sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes NRW, Peter Achten, der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Es bestehe aber eine "grobe Wettbewerbsverzerrung" zwischen denen, die öffnen dürften, und denen, die geschlossen bleiben müssten.

corona_nilfe_nrw_screen_12042020

Köln| In einem Pressebriefing informierten NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und NRW-Innenminister , Herbert Reul, zur aktuellen Lage rund um die NRW-Soforthilfe und den, mit diesen im Zusammenhang stehenden, Betrug. Die NRW-Soforthilfe ist ein Maßnahmeprogramm des Landes NRW, mit dem klein- und mittelständige Unternehmen in Zeiten von Corona finanzielle Unterstützung erhalten sollen. Hierfür wurde ein digitales Antragsverfahren erstellt, um den betroffenen Unternehmen schnell und unbürokratisch helfen zu können. In der vergangenen Woche waren jedoch gefakte Internetseiten aufgefallen, die der originalen Seite des Landes NRW täuschend ähnlich sahen. Dies geschah, um an Daten, wie etwa Kontonummern, der Betriebe heranzukommen.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >