Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

bahn752013e

DB Navigator erweitert Angebot um VRS-Tickets

Köln | Die Deutsche Bahn will ihre Zusammenarbeit mit den Verkehrsverbünden im bevölkerungsreichsten Bundesland weiter ausbauen. Ab sofort gibt es Einzeltickets des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) nun auch im DB-Navigator.

Wie die Pressestelle der Deutschen Bahn in NRW am heutigen Montag bekannt gab, wolle man damit im VRS-Gebiet die Buchungsmodalität noch einfacher für Kunden machen. Zusätzlich zu den bisherigen Tickets können ab sofort auch das EinzelTicket Erwachsener und das EinzelTicket Kind im DB Navigator gebucht werden. Wie alle mobil gebuchten Tickets für den Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) werden diese auch im DB Navigator mit mindestens drei Prozent Ermäßigung gegenüber den Automatenverkaufspreisen angeboten. Jedes vierte EinzelTicket einer Preisstufe erhält der Reisende nochmals vergünstigt, hieß es dazu weiter.

Wer in der App oder auf bahn.de nach VRS-Verbindungen sucht, bekommt über die Fahrplanauskunft die entsprechenden Einzel-, Tages- und Gruppentickets angezeigt. Anschließend können die Digitalen Tickets als PDF gespeichert oder im DB Navigator abgelegt werden. Wer keine Fahrplanauskunft benötigt, findet VRS-Tickets im DB Navigator auch unter dem Menüpunkt „Verbundtickets". „Mit den vergünstigten Handy-Tickets wollen wir ganz bewusst die Attraktivität des mobilen Ticketkaufs für unsere Fahrgäste in der Region Rhein-Sieg steigern und einen Anreiz zur Nutzung dieser modernen und komfortablen Kaufvariante schaffen", so VRS-Geschäftsführer Michael Vogel.

Flächendeckende Versorgung mit Verbundangeboten

Die Vertriebskooperation ist Teil der Bahnstrategie, die Zusammenarbeit mit den Verkehrsverbünden nicht nur in NRW weiter ausbauen zu wollen. Mit dem VRS sind bereits Tickets aus 17 Verkehrsverbünden im DB Navigator buchbar, auch die anderen beiden Großen in NRW – VRR und NWL – sind bereits mit ihrem Angeboten im Bahn-Navigator buchbar. „Ziel ist ein flächendeckendes Angebot mit allen Fahrscheinen, damit Kunden auch in Verbünden mit wenigen Klicks an ihr Ticket gelangen", betonte Uwe Blumenstein, Leiter DB Vertrieb West.

Der DB Navigator gehört zu den beliebtesten Mobilitäts-Apps. Monatlich werden rund 82 Millionen Besuche der Reiseauskünfte in der App verzeichnet. Insgesamt wurden 2017 rund 1,3 Millionen Verbundfahrkarten über den DB Navigator verkauft. Die Anwendung ist neben Smartphone auch für Smartwatches mit Apple- und Android-Betriebssystem verfügbar.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

NiehlerHafen_Container_16072018

Köln | In einer aktuellen Umfrage unter den Unternehmerinnen und Unternehmern in der Region Köln hat die hiesige Industrie- und Handelskammer IHK eine größer werdende Sorge über die derzeitige Schwäche der türkischen Lira festgestellt.

Köln | Die Baukonjunktur in Nordrhein-Westfalen ist zwar in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres nur langsam in Schwung gekommen. Bundesweit sieht es deutlich besser aus.

Rio de Janeiro | Der frisch gekürte Preisträger der Fields-Medaille für herausragende Entdeckungen in der Mathematik, Peter Scholze, kann mit kaum jemandem über seine Arbeit sprechen. Auf die Frage, ob es zehn, hundert oder tausend Mathematiker seien, die mit ihm auf Augenhöhe diskutieren könnten, antwortete Scholze der Wochenzeitung "Die Zeit": "Eher zehn." Peter Scholze ist beim Internationalen Mathematikerkongress in Rio de Janeiro ausgezeichnet worden und ist damit erst der zweite Deutsche, der mit der Fields-Medaille geehrt wird.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN